Urlaub mit Kindern
Die freie Zeit gemeinsam als Familie genießen

Bonuspunkte sammeln: Für jede Buchung auf Dänemark.de erhältst Du 1 % Cashback

Ergebnisse eingrenzen
21.746 Ferienhäuser
Merken
Merken

Häufig gebucht
Bestpreisgarantie
ab 767 €
Merken
Merken

Häufig gebucht
Bestpreisgarantie
ab 827 €
Merken
Merken

Nah am Wasser
Bestpreisgarantie
ab 957 €
Merken
Merken

Bestpreisgarantie
ab 907 €
Merken
Merken

Bestpreisgarantie
ab 727 €
Merken
Merken

Bestpreisgarantie
ab 1.367 €
Du hast Dir bisher 6 von 21.746 Ferienhäusern angesehen
Alle Plätze belegt.
1
2
3
1
2
3
Ferienhausvergleich einklappen
Vergleichen »
alle löschen
Vergleich schließen
alle löschen
Feriehausvergleich aufklappen
Wir vergleichen alle Anbieter für Dich
Deine Buchung ist bei Dänemark.de in sicheren Händen
TÜV
Zertifikat
Dänemark.de steht für geprüfte Qualität und Sicherheit.
eKomi Siegel
eKomi
Goldbewertung
Kundenzufriedenheit steht bei Dänemark.de an allererster Stelle.
DSGVO Siegel
DSGVO
konform
Du genießt einen sehr hohen Datenschutzstandard.
HOSTING Siegel
Deutscher
Server
Deine Daten liegen ausschließlich auf deutschen Servern.

Es ist soweit: Die schönste Zeit des Jahres bricht an

Die Kinder haben Sommerferien, die Eltern Urlaub und nun geht es endlich an das Genießen der wohlverdienten freien Zeit. Lange schlafen, gemütlich zusammen frühstücken und stundenlang unbesorgt spielen und toben. Oder neue Orte erkunden, neue Freunde finden und viele neue Eindrücke sammeln – was sich Deine Familie für den Urlaub auch vorstellt, es gibt zahlreiche Orte, an denen Wünsche wahr werden.

Vorfreude ist die schönste Freude und so kann die Planung der Familienreise schon eine Menge Spaß machen. Viele Entscheidungen gilt es für einen Urlaub mit Kindern zu fällen. Neben Fragen, die besonders Dich als Erwachsenen umtreiben, – zum Beispiel:

  • Welches Reiseziel steuern wir an?
  • Wie groß ist das Urlaubsbudget?
  • Wie verpflegen wir uns im Urlaub?

– gibt es Fragen, die Du auch Deinen Kindern stellen kannst. Ihre Antworten geben Dir Anhaltspunkte für die weitere Planung des Familienurlaubs. So fühlen sich die Kleinen in die Planung mit einbezogen und können die Reise voller Vorfreude antreten:

  • Welche Art von Ferienunterkunft soll es sein?
  • Geht es in die Berge oder an den Strand?
  • Welche Attraktion soll das Highlight des Familienurlaubs werden?
mit Gummistiefeln in Dänemark
Urlaub mit Kindern: Mit Gummistiefeln im Schlick – so muss es sein.

Auch kennst Du Deine Kinder ganz genau und weißt, was sie mögen und brauchen. Aus Deinem Erfahrungsschatz, den Ergebnissen der Fragerunde und natürlich aus Deinen eigenen Wünschen ergeben sich eine Vielzahl an Ideen und Erwartungen, die in Deine Recherche mit einfließen können. Und nun heißt es Ärmel hochkrempeln und fleißig Reiseangebote durchstöbern bis die perfekte Urlaubsdestination gefunden ist.

Als Reiseziel kommen viele tolle Länder infrage: Von den sonnenverwöhnten Klassikern des Mittelmeerraums Spanien, Italien und Griechenland über die kristallklaren Buchten in Kroatien, die wellenreichen Küsten des Atlantiks in Portugal und Frankreich, bis hin zu den feinen Sandstränden der Nordsee in Dänemark und den Niederlanden finden sich großartige Möglichkeiten für einen Familienurlaub. Auch sind Deutschlands Küsten wieder sehr beliebte Urlaubsorte für Familien. Neben dem Meer locken die verschiedenen Länder auch im Binnenland mit vielen weiteren Attraktionen: Tropfsteinhöhlen und urzeitliche Wandbemalung faszinieren Groß und Klein. Historische Schlösser und Burgen regen so manch schöne Prinzessin und kleinen Ritter zum Träumen an. Kanufahrten auf Flüssen oder Tretbootausflüge auf Seen beanspruchen die Arme und Beine, sodass man abends müde aber glücklich ins Bett fällt. In welches Bett? Auch da hast Du die Wahl zwischen vielen familienfreundlichen Unterkünften: sei es das All-inclusive-Hotel mit umfangreichem Freizeitangebot, der Campingplatz in naturbelassener Umgebung oder das Ferienhaus in unmittelbarer Nähe zu tollen Ausflugszielen.

Hinweis: Geht die Reise ins Ausland, brauchen Kinder ihren eigenen Lichtbildausweis. Denke daran, diesen rechtzeitig zu beantragen. Auch ist es wichtig, Kopien von wichtigen Unterlagen anzufertigen und diese separat zu verstauen. Dies erspart Dir im Fall eines Verlustes viel Aufregung.

Als Daumenregel kannst Du Dir merken: Das Reiseziel an sich ist – zumindest für die jüngeren Kinder – meist zweitrangig. Viel wichtiger sind schnell erreichbare und kinderfreundliche Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung oder in der Ferienunterkunft. Schließlich muss es nicht immer draußen, laut und teuer sein. Auch im Zelt oder im Ferienhaus können Kinder im Urlaub wunderbar spielen und sich die Zeit vertreiben. Auf die Packliste für den Urlaub mit Kindern kannst Du also auch Brett- und Kartenspiele, Rätselhefte und Knobelbücher sowie Spielzeugautos, Buntstifte und Mandalas und andere Lieblingsspielzeuge schreiben. Reist Ihr mit dem Auto an, haben sich magnetische Reisespiele während der Fahrt bewährt. Für den Urlaub mit Kindern gilt es eben, für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Dies gilt auch für die verschiedenen Wetterlagen: Am besten hast Du Kleidung und Spielzeug für sonnige und regnerische Tage dabei, sodass die Kinder jederzeit gut ausgerüstet in den Tag starten können.

Hast Du nun das Ziel Eures Sommerurlaubs im Blick, lohnt es sich, die Anreise sorgfältig zu durchdenken. Informiere Dich bei Flugreisen über die Reisemöglichkeiten für Säuglinge und Kleinkinder, die Gepäckbedingungen und den Transfer zur Unterkunft. Überlege für die Anreise mit dem Auto, wo Ihr eine Pause einlegen könnt (vielleicht bei Freunden oder Verwandten?), wie viel Proviant und Spielzeug Ihr mitnehmen wollt und ob für genügend Sonnenschutz gesorgt ist. Direkte Sonneneinstrahlung durchs Autofenster ist so manchem Kind zu warm.

Tipp: Hilfreich beim Kofferpacken sind oft Packlisten aus vergangenen Urlauben, die Du nun an die aktuelle Situation anpassen und ergänzen kannst. Ganz wichtig ist natürlich, dass das heiß geliebte Kuscheltier mit in den Urlaub kommt.

Wie es klappt, dass der Urlaub für alle auch wirklich entspannt wird? Beim Beherzigen der folgenden Vorschläge sollte nichts mehr schiefgehen:

  • Vorbereitung ist das A und O: Wer im Vorfeld vieles bedenkt, kann sich im Urlaub entspannt zurücklehnen. Doch stress Dich nicht zu sehr; vieles lässt sich zur Not auch vor Ort noch regeln.
  • Die Mischung macht’s: Sorge für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen aktiven und entspannenden Phasen. Ihr wollt etwas erleben, aber Euch schließlich auch ausruhen und das Miteinander genießen.
  • Im Rhythmus bleiben: Versuche, den gewohnten Tagesrhythmus zumindest für kleine Kinder einzuhalten. Das sorgt zum einen für ein Gefühl von Sicherheit bei den Kleinen. Zum anderen können ausgeschlafene Kinder den Aufenthalt im Spaßbad oder im Freizeitpark viel besser genießen. Lege die Anfahrt zeitlich einfach so, dass die Kinder ihren Mittagsschlaf im Auto halten können.
  • Die Natur genießen: Genieße die frische Luft, blühende Wiesen und verwunschene Wälder. Lasst die elektronischen Geräte einfach mal ausgeschaltet. Ein Ausflug in die Natur kann wahre Wunder bewirken und die Seele zur Ruhe kommen lassen.
Handvoll verschiedener Beeren

Urlaub mit Kindern Deutschland – das eigene Land während einer Familienreise entdecken

Deutschland ist ein überaus vielfältiges Reiseland: Hier gibt es Berge und Täler, Wälder und Wiesen, zahlreiche Seen und das Meer. Hier gibt es Sommer und Winter, Frühling und Herbst und somit sonnenreiche Strände und schneebedeckte Pisten. Im Winterurlaub kannst Du Schneewanderungen unternehmen oder mit den Kindern erste Versuche beim Skifahren wagen. Rund ums Jahr locken Mitmachmuseen, Indoorspielplätze und Wasserparks große und kleine Feriengäste aus ihren Unterkünften. Zahlreiche berühmte Tier- und Freizeitparks sowie Zoos warten nur auf Euren Besuch. Nicht zuletzt ist ein Ausflug in die Natur oder eine Reise in die Vergangenheit jederzeit ein Genuss: Ob ein Waldspaziergang, eine Fahrradtour am Fluss entlang, ein Ausritt, eine Klettertour oder eine Bootsfahrt, traumhafte Landschaften erwarten Dich vielerorts. Mittelalterliche Burgen, imposante Kirchen oder erhaltene Altstädte erzählen Dir Spannendes aus vergangenen Zeiten.

Dabei liegen weitere Vorteile von einem Urlaub mit Kindern in Deutschland auf der Hand:

  • Die Anfahrt ist häufig kürzer und günstiger, denn Du sparst eine Menge Sprit und musst keine Maut bezahlen. Auch ist eine Autoreise meist günstiger als ein Flug.
  • Lebensmittel lassen sich häufig preiswerter einkaufen als im Ausland.
  • Die Sprachbarriere fällt weg und Du und Deine Kinder haben es wesentlich leichter, am Urlaubsort neue Bekanntschaften zu knüpfen.

Wo Du am besten Urlaub mit Kindern in Deutschland machst, richtet sich ganz nach Deinen Interessen. Die Nordsee und die Ostsee sind beliebte Reiseziele für Strandurlaub mit großen und kleinen Wasserratten und Sandburgarchitekten. Der Harz lockt mit dem schaurig-schönen Hexen-Stieg, der Bayerische Wald mit sagenhaften Naturerlebnissen und im Allgäu gibt es Urlaub auf dem Bauernhof. Märchenhafte Wälder im Hessischen Bergland, traumhafte Ausritte in der Lüneburger Heide oder farbenfrohe Musicals in Hamburg, Eurer Fantasie sind bei der Wahl des Urlaubsortes keine Grenzen gesetzt. Weitere beliebte Urlaubsregionen für Urlaub in Deutschland mit Kindern sind der Schwarzwald und die Bayerischen Alpen. Auch für einen Urlaub mit Kindern in Deutschland am See bieten sich zahlreiche Möglichkeiten: Du kannst wählen zwischen Bodensee, Chiemsee, der Mecklenburgischen Seenplatte und vielen mehr. Und wenn es um die Unterkunft geht, kannst Du Urlaub mit Kindern in Deutschland im Ferienpark machen, in einer Ferienwohnung, auf einem Bauernhof, auf einem Campingplatz oder in einem Kinderhotel. Was auch immer Euren Vorstellungen entspricht, Du findest es in Eurer Urlaubsregion

Besonders entspannt finden viele einen Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus. Diese findest Du in jedem Urlaubsort und häufig mitten im Geschehen. So kannst Du beim örtlichen Bäcker einkaufen und schon zum Frühstück die lokalen Besonderheiten probieren. Ferienhausurlaub in Deutschland klingt für Dich aber zu sehr nach Zuhause und Du möchtest im Urlaub lieber etwas Neues kennenlernen? Dann probiere doch mal authentischen Ferienhausurlaub in Dänemark. Die Anfahrtswege in dänische Königreich sind ähnlich kurz, die Strände sind rekordverdächtig lang und die Inseln in Nord- und Ostsee wahrlich idyllisch. Auch gibt es hier zahllose kinderfreundliche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten für jeden Geschmack. Für Adrenalinjunkies sind beispielsweise die Freizeitparks in Dänemark eine echte Alternative.


Urlaub mit Kindern am Meer – den Urlaubstraum vom Wellenbaden und Sandburgenbauen erleben

Den Sommerurlaub mit Kindern am Meer zu verbringen ist für viele das Highlight des Jahres. Unbekümmert im Sand graben, kleine Krebse und farbenfrohe Muscheln an der Wasserkante suchen, die ersten Schwimmversuche in der seichten Ostsee wagen oder sich als erfahrener Schwimmer in die Wellen des Atlantiks stürzen – am Meer ist immer einiges los. Kein Wunder also, dass es viele an die Küste zieht. Die einen lockt die endlose Weite, der viel Platz und das charakteristische Geschrei der Möwen im Hintergrund. Jene Urlaubsträume werden beispielsweise in einem Ostsee Urlaub oder einem Nordsee Urlaub wahr. Andere genießen die Gesellschaft anderer Familien, die Eisbuden an der Strandpromenade und das warme Mittelmeerklima. Egal ob All Inclusive Urlaub mit Kindern am Meer in der Türkei oder Ferienhausurlaub am Strand im kinderfreundlichen Dänemark, ein Urlaub am Meer ist mit Kindern immer ein Erlebnis.

Strandpromenade und das warme Mittelmeerklima. Egal ob All Inclusive Urlaub mit Kindern am Meer in der Türkei oder Ferienhausurlaub am Strand im kinderfreundlichen Dänemark, ein Urlaub am Meer ist mit Kindern immer ein Erlebnis.

Kinder lachen am Strand von Dänemark
Urlaub mit Kindern am Meer: Die See zaubert Euch garantiert ein Lächeln ins Gesicht.

Zweifelsohne schaut jeder bei der Urlaubsplanung auf das Reisebudget: Was kannst oder willst Du Dir leisten? Die Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung sind schier endlos. Das Rundum-Sorglos-Paket im All-Inclusive-Hotel auf der einen Seite, der Selbstversorgerurlaub im Ferienhaus oder auf dem Campingplatz auf der anderen Seite und der Urlaub mit Halbpension irgendwo in der Mitte. Doch welches Modell ist nun das Richtige für Deinen Urlaub am Meer mit Kindern?

All-Inclusive-Urlaub heißt Komplett-Versorgung und umfangreiches Entertainment beinahe rund um die Uhr. Den Eltern wird hier einiges abgenommen: Kochen, Kinderbetreuung, die eigene Freizeitplanung. Wer einmal alles aus der Hand geben möchte, sich um nichts sorgen muss und sich in einer Hotelanlage wohlfühlt, für den ist All Inclusive genau das Richtige. Allerdings ist auch hier Vorsicht geboten: Die Leistungen im All Inclusive Paket variieren unter den Anbietern und sollten vorher genauestens geprüft werden. Nicht, dass Du nachher noch draufzahlst. Draufzahlen tust Du übrigens auch, wenn Du mal einen Ausflug in die Umgebung machst und auswärts in einem Restaurant isst. Das Essen im Hotel ist schließlich schon bezahlt, ob Du da bist oder nicht. Daher ist ein All Inclusive Urlaub für kulturinteressierte und neugierige Umgebungsentdecker wohl eher nichts. Für sie ist ein Urlaub mit Halbpension die bessere Wahl – oder ein vollständiger Selbstversorgerurlaub in Ferienhaus, Ferienwohnung oder auf dem Campingplatz. Auch Campingplätze bieten ab einer gewissen Größe ein umfangreiches Freizeitangebot für Kinder: Spielplätze, Tischtennisplatten, Basketballplatz und Minigolfanlagen sind nur einige mögliche Beispiele. Für Spiel und Spaß und Kontakt zu Gleichaltrigen ist also gesorgt, gleichzeitig wird der Geldbeutel geschont. Im Selbstversorgerurlaub kann ganz nach Eurem Geschmack gekocht oder die gastronomischen Besonderheiten im Urlaubsland ausgiebig probiert werden. Entdeckst Du nicht auch gern ein kleines süßes Café in verwinkelten Straßen, dass ab sofort zu Deinen Lieblingscafés zählt?

Lernmaterial
Spannende Aufgaben zu Dänemark

Unser Lernmaterial bietet Euch die Möglichkeit, Euren Kindern unser Lieblingsland Dänemark nahe zu bringen. In drei Aufgaben wird Grundwissen zur geografischen Lage, eine Einführung in die dänische Geschichte sowie ein ersten Einblick in die skandinavische Sprache vermittelt.

Jetzt herunterladen

Günstig Urlaub mit Kindern am Meer machen – das perfekte Ferienhaus für Kids

Wie Du auch mit wenig Geld einen wunderbaren Urlaub machen kannst, in dem es Deinen Kindern an nichts fehlt, zeigt ein Urlaub im Ferienhaus. Diese gibt es in allen möglichen Varianten, mit verschiedener Ausstattung und passend für jeden Geldbeutel. Den Ferienhausbeschreibungen kannst Du entnehmen, ob sich das Ferienhaus für Kinder eignet. Ein Kinderbettchen und ein Hochstuhl sorgen für kindgerechtes Wohnen im Inneren, ein Trampolin, eine Schaukel und andere Spielsachen im Garten bieten reichlich Spiel und Spaß. Ein weiterer Pluspunkt ist eine eingezäunte Terrasse bzw. ein eingezäuntes Grundstück. So kannst Du die Kleinen auch einmal unbesorgt im Garten lassen, ohne dass sie in einem unbeobachteten Moment stiften gehen. Ohnehin sind Ferienhäuser wahre Spielwiesen: Auf den etwas abseits gelegenen Grundstücken können die Kinder fröhlich kreischend und jubel jauchzend spielen, ohne die Nachbarn zu stören. Für einen glücklichen Aufenthalt im Ferienhaus ist also schon einmal gesorgt.

Nun geht es ans Freizeitprogramm: Im Strandurlaub bieten die weiten Küstenabschnitte Platz zum Sandschlösser bauen, aber auch Möglichkeiten, dem Bewegungsdrang der Kids nachzugehen. Von Frisbee über Volleyball, Strandfußball und Badminton bis hin zu Völkerball kann man bei ausreichend großen Gruppen alles spielen – für umsonst. Zudem finden sich Attraktionen wie Spielplätze, Hüpfburgen und Trampoline an vielen holländischen und deutschen Stränden, die gegen ein kleines Eintrittsgeld nutzbar sind und Kinderaugen strahlen lassen.


Günstig Urlaub mit Kindern – mit wenig Geld eine großartige Reise machen

Viele Wege führen nach Rom – so auch in einen günstigen Urlaub mit Kindern. Einfach die Augen offen halten, dann findet sich ein preisgünstiges Angebot für Eure Familienreise. Neben den üblichen Tipps zu Frühbucherrabatten und Last Minute Angeboten gibt es auch immer wieder Pauschalreisen, die ihre Preise besonders familienfreundlich gestalten. Übernachten die Kinder im selben Zimmer wie die Eltern können manchmal bis zu zwei Kinder kostenlos mitreisen, vorausgesetzt sie haben die für dieses Angebot festgelegte Altersgrenze noch nicht überschritten. Solche Angebote findest Du übrigens sowohl im Clubhotel als auch beim Buchen einer Kreuzfahrt.

Wichtig beim Buchen von Pauschalreisen ist es, auf mögliche Kostenfallen zu achten. Sonst kann ein vermeintlich günstiger Urlaub schnell teuer werden. Lies unbedingt genau nach, welche Leistungen im Preis enthalten sind. So gibt es beispielsweise Reiseveranstalter oder Ferienparks, die nicht alle Attraktionen im Preis einschließen und für deren Nutzung extra bezahlt werden muss. Kalkulierst Du diese Kosten von vornherein mit ein und passen sie in Dein Urlaubsbudget spricht natürlich nichts dagegen, eine solche Reise zu buchen.

Urlaub mit Kindern in Dänemark
Günstiger Dänemarkurlaub mit Kindern: Grüße aus unserer zweiten Heimat.

Günstig Urlaub mit Kindern – ein Aufenthalt im Ferienhaus als preiswerte Alternative

Übersichtlicher gestalten sich die Kosten für einen Familienurlaub in einem Ferienhaus. In diesem Fall hast Du neben der Miete und den Nebenkosten nur Ausgaben für Lebensmittel und die Freizeitgestaltung. Für die Lebensmittel kannst Du Dich an Euren Ausgaben zu Hause orientieren und gegebenenfalls einen kleinen "Länderaufschlag" hinzuaddieren. Viele Familien, die mit dem Auto anreisen, bringen auch einen Großeinkauf mit Lebensmitteln aus Deutschland mit. Zahlreiche Freizeitattraktionen bieten Familienpreise oder gewähren Kindern ermäßigten oder sogar freien Eintritt. Ohnehin ist ein Urlaub mit Kindern, ob günstig oder nicht, auch die Zeit für Entspannung. Während in einem Clubhotel oder einem Ferienpark jeden Tag Halli Galli herrscht, hast Du im Ferienhaus die Möglichkeit, wertvolle Zeit mit Deinen Kindern in Ruhe zu verbringen. Ihr könnt Euch gemütlich mit Decken auf die Couch kuscheln und ein Buch lesen oder einen Film schauen. Für den Bau einer Burg aus Bauklötzen oder Legosteinen braucht es Ruhe und Konzentration, welche die Kinder in einem Ferienhaus finden. Auch Brettspiele machen viel mehr Spaß, wenn nicht ständig von woanders Ablenkung droht – und günstig sind sie obendrein, schließlich könnt Ihr bequem Eure Lieblingsspiele von zu Hause mitbringen. Übrigens: In unserem kostenlosen Download-Bereich findest Du Pack- und Checklisten für einen rundum entspannten Urlaub.


Dänemark Urlaub mit Kindern – im dänischen Königreich die Seele baumeln lassen

Ein Urlaubsland begeistert immer mehr Familien: Urlaub in Dänemark mit Kindern wird immer beliebter. Der Ruf des Landes, besonders kinderfreundlich zu sein, eilt ihm voraus. Und das völlig zu Recht: Im privaten wie im öffentlichen Leben wird Kindern viel Aufmerksamkeit geschenkt und erklärtes Ziel ist es, den Kleinen immer wieder einen tollen Tag zu bereiten. So gibt es unzählige auf Kinder ausgerichtete Einrichtungen und Aktivitäten. Es gibt Mitmachmuseen wie das Experimentarium Hellerup, Aquarien, Zoos, Themenparks wie das Mittelalterzentrum in Nyköbing und das Guinness World of Records Museum in Kopenhagen. Die Kleinen werde Bauklötze staunen! Andere Museen erheben für Kinder bis 15 (teilweise sogar 18) Jahren keinen Eintritt und beschäftigen die kleinen Kinder beim Spielen, Malen und Basteln während die Eltern die Ausstellung ansehen. Für die Allerkleinsten gibt es Wickeltische an öffentlichen Orten wie beispielsweise Geschäften, Restaurants, Parks oder sogar Zügen.

Kleine Naturforscher in Dänemark
Dänemarkurlaub mit Kindern: Es gibt viel zu entdecken.

Auch die Natur lässt sich im Dänemark Urlaub mit Kindern spielend leicht entdecken, da keine steilen Berge zu erklimmen sind. Vielmehr laden flache bis leicht hügelige Landschaften zu Fahrradtouren, Waldspaziergängen und Ausflügen zu Naturerlebnisspielplätzen ein. Wattenmeerexpeditionen, Bernstein- und andere organisierte Schatzsuchen fordern den Ehrgeiz der kleinen Nachwuchsforscher.

In welche Urlaubsregion Du mit Deinen Kindern fährst, richtet sich nach Euren Plänen für die Reise. Wollt Ihr ein paar ruhige Tage verbringen, eignet sich die Ostseeküste Nordjütlands besonders gut. Ruhiges Meer und autofreie Strände sorgen für erholsame Stunden am Wasser, Ferienhäuser liegen nah am Meer und Häfen wie der von Frederikshavn laden Euch ein, das bunte Treiben am Hafen zu beobachten. Auch die Halbinsel Djursland ist ein Tipp für den Familienurlaub. Feine Sandstrände, idyllische Buchten, historische Ferienorte und artenreiche Naturschutzgebiete bescheren Euch einen angenehmen Aufenthalt. Auf der Insel Falster in Dänemarks beliebten Ferienort Marielyst hingegen ist das Leben quirliger. Es gibt ein Erlebnisbad, eine Kartbahn, ein Bowlingcenter, einen Reitstall und vieles mehr. Natürlich hat auch die dänische Nordseeküste für den Urlaub mit Kindern einiges zu bieten: Verschiedene Freizeitangebote für Groß und Klein findest Du in Blavand, spannende Wattenmeererlebnisse auf den Inseln Römö und Fanö und die Orte am Ringköbing Fjord bieten Gelegenheit zum Surfenlernen, Drachensteigen und Ponyreiten.


Urlaub mit Kind und Hund – die Kunst, alle unter einen Hut zu kriegen

Urlaub mit Kind und Kegel macht ordentlich Spaß. Ein buntes Durcheinander an Interessen, Wünschen und Bedürfnissen und doch eint alle eines: die Liebe zueinander und die Vorfreude auf die gemeinsame Zeit. Wohin geht nun eine Reise, die Eltern, Kindern und Fellnasen einen unvergesslichen Urlaub beschert? In diesem Fall eignen sich Regionen mit gemäßigtem Klima und weiten Flächen für bewegungshungrige Vierbeiner besonders gut. Geht es in wärmere Gebiete, ist die Nebensaison zu bevorzugen. Die Temperaturen sind nicht mehr ganz so hoch, die Sonnenbrandgefahr entsprechend niedriger. Ebenso sind die Preise gesunken und die Touristenmassen verschwunden. So habt Ihr Platz, Euch zu entfalten und niemand geht in unübersichtlichem Gewusel verloren. Einem entspannten Urlaub mit Hund und Kind steht nichts mehr im Weg.

Besonders auf vier Dinge sollte bei der Planung des Urlaubs mit Hund und Kind geachtet werden:

  • das passende Reiseziel,
  • das geeignete Transportmittel,
  • die jeweiligen Einreisebestimmungen sowie
  • die richtige Unterkunft.

Beliebte Reiseziele für einen Urlaub mit Kind und Hund in Deutschland sind unter anderem die Küstenregionen mitsamt den Inseln von Usedom über Sylt bis Borkum, der Harz und der Bayerische Wald. Doch auch im Ausland findest Du ausgewiesene Hundestrände, hundefreundliche Unterkünfte und Ausflugsziele, zu denen Hunde Zugang haben. Beliebt unter Hundefreunden sind Frankreich und Österreich, Dänemark und die Niederlande sowie Schottland. Dort findest Du überall lange Strände oder grüne Wälder zum Spazierengehen und Herumtollen.

Beachten solltest Du bei der Auswahl der Ferienregion, egal ob im Inland oder Ausland, dass sie in einer ruhigen Umgebung liegt. Von Spielwiesen abseits dicht befahrener Straßen, unbefestigter Böschungen oder tiefen Wasserstellen profitieren Hunde und Kinder gleichermaßen. Außerdem lohnt es sich, vorher einmal zu recherchieren, ob Hunde an den Badestellen in der Umgebung erlaubt sind, es einen Tierarzt, ein Geschäft für Hundebedarf, hundefreundliche Restaurants und Ausflugsziele in der Nähe gibt.

Für die Anreise eignet sich eine Flugreise nur für wahre Organisationstalente. Viel gilt es zu beachten: Transportbedingungen, Flughafentransfers, Gepäckbeförderung, Stressfaktoren für Hund und Kind, und und und. Wesentlich einfacher ist da die Anfahrt mit dem Auto: Im Kofferraum ist reichlich Stauraum für das nötige Gepäck und die Fahrt geht bis vor die Haustür Eurer Unterkunft. Unterwegs können regelmäßige Pausen eingelegt werden, in denen alle Insassen die nötige Bewegung und ausreichend Getränke bekommen können. Zudem wird dem Vierbeiner viel Stress erspart, denn er reist die ganze Zeit über mit Herrchen und Frauchen zusammen.

Anreise mit Hund ins Ausland
Urlaub mit Kind und Hund: Auch die Anreise ist ein großes Abenteuer.

Einreisebedingungen, die es zu beachten gilt, unterscheiden sich von Land zu Land. Kinder brauchen im Ausland heutzutage einen eigenen Lichtbildausweis. Ebenso brauchen die Vierbeiner meist ihren Heimtierausweis, einen Chip sowie gültige Impfungen. Welche Einreisebestimmungen genau gelten, recherchierst Du am besten nochmal genau für das Urlaubsland, für das Ihr Euch entschieden habt.

Die optimale Unterkunft für den Urlaub mit Kind und Hund sieht für jeden anders aus. Die eine Familie hat ein kinderfreundliches Hundehotel gefunden, die andere fühlt sich auf einem Campingplatz am wohlsten. Unser Favorit ist immer noch das Ferienhaus mit umzäuntem Grundstück. Viele Ferienhausanbieter sind auf den Besuch von Urlaubsgästen mit Hund und Kind eingestellt und warten auf mit einer Hundedusche für den Vierbeiner und Spielgeräten für die Kinder. So wird den Eltern einiges abgenommen und der Aufenthalt gestaltet sich für alle entspannt.