Urlaub mit Kindern

Familienurlaub mit Kindern im Ferienhaus

Günstiger Familienurlaub in Dänemark

Ferienhaus und Bauernhof, Freizeitparks und Strand: Das kinderfreundliche Dänemark eignet sich wunderbar für den günstigen Familienurlaub und hat Kleinkindern, Teenagern und Erwachsenen gleichermaßen viel zu bieten.

Urlaub mit Kind am Meer: entspannte Reise zur Nord- und Ostsee

Von Deutschland ist es nur ein Katzensprung nach Dänemark. Die Anreise ist deshalb relativ entspannt – auch für Eltern mit Kleinkind oder Baby. Wer sich im Familienurlaub nach Strand und Meer sehnt, ist in dem kleinen Königreich genau richtig. Egal, wo man ein Ferienhaus anmietet, die Distanz zur Nordsee oder Ostsee beträgt niemals mehr als 50 Kilometer.

Die sauberen, sicheren Strände eignen sich perfekt zum Baden, Sandburgenbau und Muschelkettenbasteln. Angeln mit dem Kind schafft Gemeinschaftsgefühl, Teenager können in Dänemark ihre Surfkünste erproben. Surfkurse kann man vielerorts spontan buchen, das Zubehör ausleihen. Einige Ferienunterkünfte sind sogar schon mit dem richtigen Equipment ausgestattet. Wer im Urlaub mit Kind Binnengewässer bevorzugt, den reizt vielleicht eine Kanufahrt durch die Naturschutzgebiete.

Mit der Familie die Umwelt erkunden: Wildpferde in Langeland, Seehunde im Wattenmeer

Das nordische Land zeichnet sich durch seine große Artenvielfalt aus. Märchenhafte Wälder und Naturparks verlocken im Familienurlaub zum Verweilen und Staunen. Der Eintritt ist allerorts kostenfrei, einige Ferienhäuser liegen sogar inmitten von Naturschutzgebieten. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch der Wildpferde auf der Insel Langeland? Im dänischen Wattenmeer können Deine Kinder Seehunde live erleben. Seit 2014 ist die Heimat der imposanten Heuler übrigens UNESCO-Weltnaturerbe.

In Dänemarks luftigen Höhen gibt es Seeadler, Wanderfalken, Gänse und hunderte weitere Vögel zu beobachten. In den Wäldern findet man unter anderem Waschbären, Dachse und seit 2016 auch wieder Elche. Aber Vorsicht: Die wilden Tiere mögen es nicht, wenn man ihnen zu nahe kommt.

Familienausflüge: Radtour, Reiten, Wattwanderung

Verstreut in ganz Dänemark finden sich zauberhafte Wald-, Moor-, Heide- oder Wattwanderwege, die man gemeinsam mit der Familie erkunden kann – zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd. Zahlreiche Bauernhöfe und Reitställe bieten Kindern und Erwachsenen nicht nur Reitstunden an, sondern ermöglichen auch Reitausflüge entlang von Stränden oder Wanderwegen.

Familien-Safari: Bisons, Wale, wilder Westen

Der Schweinswal ähnelt dem Delphin und ist in Dänemarks Gewässern zu Hause. Wer seinen Kindern im Urlaub den geselligen Meeressäuger zeigen möchte, hat insbesondere im Sommer gute Aussichten: Im Juli und August stechen im alten Hafen von Middelfart regelmäßig Safari-Boote in See. Die Tour der Wal-Experten führt entlang der Halbinsel Hindsgavl. Mit etwas Glück kann man die unter Naturschutz stehenden Tiere dort beim Spielen beobachten.

Auch auf dem Land gibt es imposante Lebewesen: auf der "Ditlevsdal Bison Farm" in Morud zum Beispiel. Mit rund 400 Bisons ist sie die größte Farm ihrer Art in Europa und hält für Kinder außerdem tolle Abenteuerspielplätze bereit. Wer sich im Urlaub wie im Wilden Westen fühlen möchte, kann in Skårup einen Planwagen buchen. Bis zu fünf Personen passen in das von Pferden gezogene Gefährt, das Kleine und Große begeistert.

Freizeitparks: Legoland, Aquapark und Achterbahnen

Zu den Highlights des Familienurlaubs gehören mit Sicherheit die Angebote der Freizeitparks: Willst Du die Augen Deiner Kinder zum Leuchten bringen, bist Du hier genau richtig: Auch in der Nähe des eigenen Reiseorts findest Du bestimmt eine passende Attraktion. Wie wäre es mit einem Abstecher zum Kopenhagener Tivoli oder Fårup Sommerland – einem Freizeit- und Aquapark im Norden des Landes?

Spaß für die ganze Familie garantiert das Legoland im zentral gelegenen Billund: Unzählige Legoteilchen und bunte Duplo-Steine wurden zu über 50 Attraktionen verbaut. U-Bootfahrten durch Atlantis, Nintendo-Zonen und Ninja-Abenteuer, Piratenkarussell, Lego-Bauwettbewerbe und Live-Shows sind nur einige der Attraktionen für Kleinkinder, Teenager und Erwachsene.

Nächtlicher Gruselspaß im Maisfeldlabyrinth

Auch viele Bauern haben in den Sommermonaten tolle Angebote für Familien und funktionieren ihre Felder zu Labyrinthen um. Für wenige Kronen Eintritt kann man sich nachts mit einer Taschenlampe durch den mannhohen Mais schlagen. Auf der Suche nach dem Ausgang gibt es viele Überraschungen: Vampire und Zombies kommen aus dem dunklen Dickicht, verwinkelte Ecken bergen Schätze. Frag einfach im Ort oder bei Deinem Ferienhausvermieter nach, ob sich in der Nähe einer der schaurig-lustigen Attraktionen findet, denn meist haben die Anbieter keine Webseiten.

Wilde Wikinger und kinderfreundliche Museen

Was wäre Dänemark ohne Wikinger? Besuche von alten, nordischen Stätten sind nicht nur für Erwachsene geeignet, sondern auch perfekt für den Urlaub mit Kind: Das Trelleborger Wikingermuseum zeigt beispielsweise mit einem Wikingerdorf, Workshops und historischen Schauspielen, wie das Leben damals war. Insbesondere in den Sommermonaten gibt es in der Kulturstätte zahlreiche Angebote für Besucher jeglichen Alters.

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet auch der Gerlev Legepark bei Slagelse: Auf dem weitläufigen Gelände können Kinder und Erwachsene die Gesellschafts-, Sport- und Brettspiele vergangener Zeiten kennenlernen und selber spielen: Dazu gehören Spiele aus der Wikingerzeit und ganz Europa. Sie alle sind mindestens 100 Jahre alt.

Übrigens: Nicht nur die Angebote von Wikinger- und Spielemuseen sind kinderfreundlich und versüßen den Familienurlaub. Kinder sind in Dänemarks Museen gern gesehene Gäste, auf deren Bedürfnisse man Rücksicht nimmt.

Wohin in den Herbstferien? Kurztrips mit Kind außerhalb der Saison

Außerhalb der Saison kann man dänische Ferienhäuser für den Familienurlaub auch tageweise buchen. Möchte man sich und seinen Kindern in den Herbstferien, zu Ostern oder im Winter etwas Gutes tun, ist ein entspannter Kurztrip in das skandinavische Land ideal. Schau einfach in unserem Ferienhausrechner nach passenden Angeboten!

Familienurlaub in Dänemark: Was muss man mitnehmen?

Ist man mit kleinen Kindern unterwegs, gehören Babydecken, Windeln, Flaschen, Schnuller, Nachtlicht und Lätzchen zur Grundausrüstung. Auch das Lieblingsspielzeug des Kindes sollte im Urlaub natürlich nicht fehlen, genauso wie Brettspiele und Sportzubehör für die ganze Familie.

Standard sind wasserfeste Sonnenmilch, Sonnenbrille, Sonnenhüte, Kühltasche, Strandspielzeug, Eimer, Förmchen, Schwimmflügel, Beachbälle und Sportgeräte. Essentiell ist eine gut ausgestattete Reiseapotheke; bei Reisen im Kfz außerdem Fahrzeugpapiere, Autoschutzbrief, Führerschein und Ähnliches. Dänemark gehört zwar zur Europäischen Union, trotzdem sollte man Ausweispapiere der gesamten Familie mit sich führen, da zuweilen Grenzkontrollen vorgenommen werden.

Das Warenangebot Dänemarks deckt sich weitestgehend mit der hiesigen Produktpalette. Viele Waren sind allerdings teurer als in Deutschland. Hygiene- und Kosmetikartikel nimmt man deshalb lieber mit. Generell nicht fehlen sollten Handys, Tablets, Kameras und entsprechende Ladegeräte, sowie Musik und Hörspiele für längere Fahrten mit Kind. Mit einem gut gepackten Koffer(-raum) steht dem entspannten Familienurlaub in Dänemark nichts mehr im Wege. Gute Reise!