Eine Reise ins dänische Königreich ist immer spannend: Dich erwartet eine große Fülle an Dänemark Sehenswürdigkeiten, denn das Land hat weitaus mehr zu bieten als Strände und Leuchttürme. Für jedes Alter und für viele verschiedene Interessensgruppen hält das kleine Land etwas bereit: einzigartige Tier- und Pflanzenwelten, wunderschöne Landschaften und das Wattenmeer im Nationalpark zum Beispiel. Zahlreiche Vergnügungsparks, Zoos und Sommerländer sorgen für großen Spaß mit der ganzen Familie. Auch geschichtsträchtige Orte findest Du überall im Land verstreut: Ehrwürdige Zeugen vergangener Zeiten sind etwa das Schloss Kronborg, das Wasserschloss Frederiksborg und viele weitere Kirchen, Burgen und Ausgrabungsstätten. Natürlich ist auch Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen ein beliebtes Reiseziel: Du kannst dort unter anderem die Kleine Meerjungfrau, den wunderschönen Hafen, tolle Museen und vorzügliche Restaurants besuchen. Reiseführer geben einige Anregungen, wir empfehlen Dir jedoch, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Damit Du aus der großen Anzahl der Dänemark Sehenswürdigkeiten eine Auswahl treffen kannst, möchtest Du sicher erst einmal wissen, welche es so alles gibt. Daher findest Du hier eine Beschreibung der schönsten Sehenswürdigkeiten Dänemarks. Verschaff Dir einen Überblick, beginne Pläne zu schmieden und genieße die wachsende Vorfreude auf Deinen nächsten Dänemarkurlaub.

Dänemark Sehenswürdigkeiten – Naturwunder und Nationalparks

Fangen wir bei unserer Vorstellung der schönsten Dänemark Sehenswürdigkeiten mit dem an, was die Natur bereithält. Zeit an der frischen Luft zu verbringen, ist in Dänemark immer ein besonderes Erlebnis. Ob an den Küsten, im Landesinneren oder auf den Inseln, überall gibt es Spannendes und Wundersames zu entdecken. Die duftenden Heide- und Marschlandschaften eignen sich für Fahrradtouren, tiefe Laubwälder für erholsame Waldspaziergänge, einsame Buchten für ruhige Strandausflüge. Unsere Highlights in der Natur sind folgende Dänemark Sehenswürdigkeiten, für die es sich lohnt, das hyggelige Ferienhaus zu verlassen:

Naturwunder in Dänemark
  • Nationalpark Wattenmeer: Das zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörende Naturschutzgebiet vor Jütlands Westküste ist Lebensraum für unzählige Tierarten. Vielerorts werden Wattwanderungen angeboten, Du kannst Vögel beobachten oder Dich auf eine Robbensafari begeben. In den Museen erfährst Du noch mehr über das einzigartige Biotop des Nationalparks Wattenmeer. Später kannst Du dann auch noch Nordjütland besuchen.
  • Tanz der Stare: Im Frühling und im Herbst gibt es kurz vor Sonnenuntergang ein wahrlich wunderbares Naturschauspiel zu beobachten: Im Marschland von Tondern erheben sich Abertausende von Staren auf der Suche nach einem Schlafplatz in die Lüfte und verdunkeln so die untergehende Sonne. Nicht nur für begeisterte Vogelbeobachter ist dies ein Moment, der Gänsehaut beschert.
  • Wanderdüne Rubjerg Knude: Zwischen Lönstrup und Lökken befindet sich die Lønstrup Klint genannte Steilküste mit der Wanderdüne Rubjerg Knude. Sie zählt zu den größten Wanderdünen Europas und misst an der höchsten Stelle ca. 70 Meter. Der nur 23 Meter hohe Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr droht schon bald ins Meer zu stürzen und soll nun in einem aufwendigen Projekt weiter ins Landesinnere versetzt werden.
  • Zusammenfluss von Nordsee und Ostsee: Ganz im Norden Dänemarks angekommen, bietet sich Dir eine einmalige Gelegenheit: Auf der Landspitze bei Skagen kannst Du gleichzeitig mit einem Fuß in der Nordsee und mit einem in der Ostsee stehen. Denn dort oben in Grenen treffen sich Nordsee und Kattegat. Und wer kann schon von sich behaupten, gleichzeitig in zwei Meeren gewesen zu sein? Und anschließend lohnt sich ein Besuch des Ortes Skagen.
  • Kreidefelsen von Møns Klint: Im Osten der Insel Mön befindet sich Dänemarks höchste Steilklippe. Bis zu 128 Meter ragt sie aus dem Meer heraus. Das blaue Wasser, die weißen Felsen und darüber der Himmel – ein beeindruckender Anblick. Das interaktive GeoCenter liegt in unmittelbarer Nähe und bietet tolle Erlebnisse und Erkenntnisse für die ganze Familie.

Dänemark Sehenswürdigkeiten – traumhafte Schlösser

Unter den Dänemark Sehenswürdigkeiten finden sich viele königliche Schlösser, prachtvolle Herrenhäuser und märchenhafte Gärten, die in vielen Reiseführern erwähnt werden. Dort entdeckst Du, wie die Reichen und Schönen wohnen und erfährst eine interessante Abwechslung zu den gemütlichen Ferienhäusern. Dänemarks Monarchie gehört zu den ältesten der Welt. Dementsprechend viele Schlösser und Schlossruinen aus den verschiedensten Epochen findest Du im Land. Du wirst es nicht schaffen, sie alle zu besuchen. Schließlich gibt es insgesamt weit mehr als 80 Schlösser, Burgen und Festungen in ganz Dänemark. Einige werden noch heute von der königlichen Familie bewohnt, andere sind für Besucher geöffnet und beherbergen Museen und andere Ausstellungen. Zu den schönsten Dänemark Sehenswürdigkeiten zählen folgende Schlösser:

Schloss Frederiksborg
  • Schloss Amalienborg: Das beeindruckende Schloss Amalienborg im Rokoko-Stil ist die offizielle Winterresidenz von Königin Margrethe II. von Dänemark. Im dem Schloss im Zentrum Kopenhagens befindet sich zudem ein Museum zur dänischen Königsgeschichte.
  • Schloss Christiansborg: Das prächtige neobarocke Schloss in Kopenhagen ist Sitz des dänischen Parlaments, des Obersten Gerichtes und des Ministerpräsidenten. Einen königlichen Thronsaal und einen beeindruckenden Rittersaal kannst Du besichtigen.
  • Schloss Egeskov: Dieses wunderschöne, gut erhaltene Wasserschloss im Süden der Insel Fünen liegt umgeben von einem traumhaften Garten. Das Schloss selbst sowie weitere verschiedene Museen auf dem Gelände kannst Du besuchen.
  • Schloss Frederiksborg: Das märchenhafte Wasserschloss Frederiksborg in Hillerod liegt malerisch umgeben von Seen und Gärten auf der Insel Seeland. Es beherbergt das Dänische Nationalhistorische Museum mit einem Bereich extra für Kinder.
  • Schloss Kronborg: Die historische Festung Schloss Kronborg in Helsingör ist berühmt für seine Wahl als Schauplatz von Shakespeares berühmtem Stück “Hamlet”. Es gilt als eines der schönsten Schlösser der nordischen Renaissance.
  • Schloss Rosenborg: Das prunkvolle Schloss Rosenborg in Kopenhagen verwahrt kostbare Schätze: Die dänischen Kronjuwelen und den Krönungsthron im Rittersaal. Besuche das Museum oder flaniere durch den romantischen Rosengarten.

Gut zu wissen

Ist die königliche Familie anwesend, lässt sich vor Schloss Amalienborg, Schloss Christiansborg und Schloss Gråsten die königliche Wachablöse der Garde beobachten. Die Anwesenheit der Königsfamilie erkennst Du an der gehissten Flagge.


Dänemark Sehenswürdigkeiten – Wikingerbauten und Mittelalter

Wenn man sich das friedvolle und freundliche Dänemark heute anschaut, kann man sich gar nicht vorstellen, dass dort einmal die gefürchteten Wikinger gelebt haben. Doch Dänemarks reiche Geschichte ist zum großen Teil durch die kriegerischen Seefahrer geprägt; einige Reiseführer informieren Dich auch über die Historie bestimmter Orte. Im ganzen Land findest Du mit historischen Orten und Gebäuden viele Zeitzeugen aus der Wikinger-Herrschaft, aus dem Mittelalter und anderen bedeutenden Epochen, die Dich aus der Tür Deines Ferienhauses locken. Zu den bekanntesten ehemaligen Wikingersiedlungen gehört wohl Aarhus in Ostjütland. Doch Aarhus hat weitaus mehr zu bieten, wurde im Verlauf der Geschichte sogar zu einem Bischofssitz gekürt und zur Europäischen Kulturhauptstadt 2017 ernannt. Unternimm einen spannenden Ausflug zu den Dänemark Sehenswürdigkeiten, die Dir aus der Vergangenheit erzählen. Dabei entdeckst Du mit Sicherheit auch viele spannende Fotomotive:

Ribe Vikinge Center
  • Dom zu Roskilde: Auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste steht der erste aus Backstein gebaute gotische Dom Skandinaviens. Der Dom beherbergt zum einen eine große Zahl bedeutender Königsgräber und zum anderen die einzigartige "Königssäule", auf der die Körpergrößen verschiedener Herrscher aus Europa verzeichnet sind. Wer war wohl der größte und wer der kleinste König?
  • Mittelalterfestung Hammershus: Auf der Ostseeinsel Bornholm befindet sich ein beeindruckendes Exemplar von Nordeuropas größten Burgruinen. Die Überreste der damals nur schwer einnehmbaren Festung Hammerhus und das neu eröffnete Besucherzentrum nehmen Dich mit auf eine Reise in die spannende Vergangenheit der Insel.
  • Runensteine von Jelling: Als kulturell besonders wertvoll gelten die zwei Grabhügel, die beiden Runensteine und die Kirche von Jelling. Die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Stätte geht auf den dänischen König Gorm und seinen Sohn Harald Blauzahn zurück. Die Runensteine sind deshalb so bedeutend, weil auf ihnen der Name Dänemarks und die Christianisierung des Landes nach heuterstmals schriftlich festgehalten wurde.
  • Ribe VikingeCenter: Reise 1.000 Jahre in der Zeit zurück und begegne echten Nordmännern und Nordfrauen im Wikingerzentrum in Ribe. Erfahre mehr über das Leben der Seefahrer, besuche den internationalen Wikingermarkt oder nimm an einer der vielen kinderfreundlichen Veranstaltungen teil.
  • Vikingeskibshallen in Roskilde: In dem Wikingerschiffsmuseum in Roskilde erwarten Dich fünf originale Wikingerschiffe, maritime Handwerkskunst und skandinavische Bootsbaukultur. Führungen und spannende Ausstellungen sowie ein Museumsbereich extra für Kinder bescheren Dir und Deinen Lieben einen spannenden Aufenthalt.

Dänemark Sehenswürdigkeiten – Spiel und Spaß in Vergnügungsparks

Rasante Fahrten mit der Achterbahn, waghalsiges Vergnügen auf der Wasserrutsche und faszinierende Bauten aus Legosteinen – in Dänemarks Attraktionen kannst Du eine Menge Spaß haben. Zahlreiche Sommerländer, Vergnügungsparks und Badeländer locken große und kleine Urlauber mit aufregenden Fahrgeschäften und Spielmöglichkeiten, viele davon liegen in der Nähe von Ferienhausgebieten. Zu den mitreißendsten Dänemark Sehenswürdigkeiten zählen für uns:

Moorish Palace
  • Dyrehavsbakken: Der weltweit älteste Vergnügungspark begeistert mit Achterbahnen, Fahrgeschäften, Geisterbahnen, Restaurants und nostalgischem Flair. Er befindet sich im Nordosten der Insel Seeland.
  • Djurs Sommerland: Ein riesiger Wasserpark, Dänemarks längste Achterbahn, acht Themenländer und über 60 Fahrgeschäfte erwarten Dich in Skandinaviens größtem Sommerland an der Ostküste Jütlands.
  • Fårup Sommerland: Als eine der größten Touristenattraktionen Dänemarks präsentiert das Sommerland wilde Achterbahnen, eine Minigolfinsel und den größten Aquapark Dänemarks im Nordwesten Jütlands.
  • Lalandia Aquadome: In Skandinaviens größtem Badeland tobst Du Dich bei tropischen Temperaturen auf Wasserrutschen und im Wellenbecken aus oder entspannst im Whirlpool. Reise dafür ins Zentrum Jütlands nach Billund oder auf die Insel Lolland zum zweiten Lalandia in Rödby.
  • Legoland: In Billund, dem Geburtsort von Lego, gibt es beeindruckende Bauwerke aus Legosteinen zu bestaunen. Das Legoland begeistert mit über 50 spannenden Attraktionen für die ganze Familie, rasanten Fahrgeschäften und Möglichkeiten zum Selberbauen.
  • Tivoli: Eine der berühmtesten Attraktionen Kopenhagens ist der zweitälteste Vergnügungspark der Welt: Tivoli verzaubert die Besucher mit allerhand Darbietungen, Fahrgeschäften, grünen Oasen und vielem mehr im Osten der Insel Seeland. Während die meisten Freizeitparks nur während des Sommerhalbjahres geöffnet haben, sind die Tore des Tivoli bis auf wenige Ausnahmen täglich für Besucher offen.

Dänemark Sehenswürdigkeiten – Zoos, Aquarien und Wildparks

Aufregende Stunden erlebst Du in Dänemarks Zoos und Aquarien. Auch Wildparks findest Du im Land. Neben den Tieren gibt es Spielplätze und Restaurants für ein rundum schönes Erlebnis. Besonders familienfreundliche Ausflugsziele sind folgende Dänemark Sehenswürdigkeiten:

Safaripark
  • Aalborg Zoo: Im Aalborg Zoo leben elf der zwölf beliebtesten Zootiere, darunter Tiger, Elefanten und Pinguine. Bei zahlreichen Shows und Fütterungen kannst Du die Tiere in Aktion beobachten.
  • Givskud Zoo: Der Givskud Zoo bei Billund bietet mit einem Streichelzoo, einem Platz zum Goldwaschen und einer Safaritour jede Menge spannender Erlebnisse.
  • Knuthenborg Safaripark: Der Knuthenborg Safaripark gilt als größter Wildpark Nordeuropas und beherbergt Tiere von allen Kontinenten, die steilste Wasserrutsche Europas, Wasser- und Naturspielplätze sowie Grill- und Picknickplätze.
  • Kopenhagener Zoo: Besuche im Kopenhagener Zoo Tiere aus aller Welt sowie Europas größten kinderfreundlichen Bereich mit Spielplatz und Kaninchenstadt. Kinder können zudem einen Tag Zoowärter spielen (ab 15 J.).
  • Odense Zoo: Im Odense Zoo findest Du über 2.000 Tiere aus aller Welt. Erlebe beispielsweise Giraffen hautnah und hilf mit bei einer der Giraffenfütterungen.
  • Ree Park: Unternimm eine Land Rover-Safari, eine Zugfahrt im American Express oder einen Ausritt auf einem Kamel und besuche Tiere von fünf Kontinenten.
  • Skandinavisk Dyrepark: Der Wildpark in Djursland ist der natürlichste Park des Landes und beheimatet hauptsächliche Tiere aus Skandinavien in riesigen Gehegen.

Dänemark Sehenswürdigkeiten – Museen, Galerien & Co.

Für Kunstliebhaber und Kulturbegeisterte ist Dänemark ein fantastisches Reiseziel. Unzählige Museen begeistern mit großartigen Ausstellungen. Neben bedeutender Kunst werden auch das Leben und Wirken berühmter Persönlichkeiten sowie das Leben in vergangenen Zeiten immer wieder aufgegriffen und in spannenden Museen präsentiert. In folgenden Städten findest Du die schönsten Museen unter Dänemarks Sehenswürdigkeiten:

ARoS Kunstmuseum
  • Aarhus: Lass Dich im Freilichtmuseum Den Gamle By in alte Zeiten zurückversetzen. Triff auf Gebäude und Personen längst vergangener Tage und erfahre mehr über die Tätigkeiten, Wohnungen und Gärten zu jener Zeit. Im ARoS Kunstmuseum genießt Du durch den Skywalk des Museums, das "Your rainbow panorama", einen ganz besonderen Blick auf die Stadt. Im Inneren wartet Dänemarks größte Kunstsammlung außerhalb von Kopenhagen auf Dich. Nimm an einem der vielen Workshops teil, schlendere durch die Ausstellungen zu Malerei, Skulpturen, Fotografie, Grafik und Videokunst oder besuche den riesigen “Boy”.
  • Odense: Die Stadt selbst lockt mit seinem mittelalterlichen Stadtkern, den Fachwerkhäusern und kopfsteingepflasterten Straßen. In der Heimatstadt des berühmten Hans Christian Andersen gibt aber auch es ein Museum, das sich dem Leben des Dichters und Schriftstellers widmet: Im Hans Christian Andersen-Haus und dem angrenzenden Museum findest Du Zeichnungen und Scherenschnitte des Künstlers sowie eine Freiluftbühne, auf der während der Festspiele im Sommer die berühmten Märchen aufgeführt werden.
  • Humlebæk: Das Louisiana Museum of Modern Art in Humlebaek besticht durch die Ausstellungen zu moderner und zeitgenössischer Kunst, die wunderbare Lage im Grünen und den Ausblick auf Schweden. Das Museum präsentiert zudem zahlreiche Sonderausstellungen und ein internationales Literaturfestival. Auch für Kinder gibt es einen eigenen Bereich mit vielen spannenden Workshops.

Dänemark Sehenswürdigkeiten – musikalische Highlights

Großen Zulauf haben auch die international bekannten Festivals in Dänemark. Sie bieten etwas für jeden Musikgeschmack: Von Rock über Jazz bis hin zu Klassik und Folkmusik findest Du alles. Natürlich kommen auf die Mittelalterfans nicht zu kurz. Eine kleine Auswahl der beliebtesten Festivals in Dänemark umfasst:

Europäische Mittelalterfestival
  • das Tønder Festival: Ende August findet in Tondern das beliebte Folkmusik Festival statt. Aufgrund der Lage nahe der deutsch-dänischen Grenze im Süden Jütlands kannst Du den Festivalbesuch gut mit einem Kurzurlaub verknüpfen. Wenn Du etwas länger bleibst, lohnt sich zudem definitiv ein Abstecher nach Nordjütland.
  • das Roskilde Festival: Weit über die dänischen Landesgrenzen hinaus bekannt ist das Roskilde Festival, welches das größte Musik- und Kulturfestival Nordeuropas ist. Zwischen Ende Juni und Anfang Juli strömen Hunderttausende zu dem Festival.
  • das Europäische Mittelalterfestival: Am letzten Augustwochenende findet in Horsens jedes Jahr das kostenlose Mittelalterfestival statt. Mit mittelalterlicher Musik und zahlreichen Attraktionen ist das Festival Anlaufpunkt für die ganze Familie.

Dänemark Sehenswürdigkeiten – Vielfalt der Hauptstadt Kopenhagen

Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen ist ein wahrer Anziehungspunkt für Reisende. Die Stadt lässt sich auf viele Weisen erkunden: Auf eigene Faust und zu Fuß lassen sich die meisten Sehenswürdigkeiten erreichen. Es gibt aber auch zahlreiche geführte Touren von verschiedenen Anbietern. Ob mit dem Fahrrad, dem Bus, dem Schiff oder neuerdings mit dem Segway – Du erreichst die schönsten und spannendsten Ecken der Stadt ganz bestimmt. Neben den traumhaften Königspalästen, der berühmten Kleinen Meerjungfrau und dem Tivoli Vergnügungspark kannst Du Dich in der Stadt auf eine Reihe weiterer Dänemark Sehenswürdigkeiten freuen:

Frederiks-Kirken
  • Frederiks Kirken: Die für ihre mächtige Kuppel berühmte Frederikskirche befindet sich in Kopenhagen in unmittelbarer der Nähe des Schlosses Amalienborg. Das ganze Jahr über werden Wochenendführungen angeboten. Im Sommer ist auch der Aufstieg zur Kuppel möglich.
  • Nationalmuseum: Das dänische Nationalmuseum beim Schloss Christiansborg verfügt über mehr als 3.000 Jahre alte Exponate. Es zeigt Dänemarks Geschichte in chronologischer Reihenfolge und bringt kleinen Gästen die alten Zeiten in einem eigenen Kindermuseum näher.
  • Nyhavn: Der berühmte Hafen Nyhavn mit seinen bunten Häusern ist ein überaus beliebtes Fotomotiv in Kopenhagen. Dort findest Du köstliche gastronomische Angebote und diverse Startpunkte für Stadtrundfahrten. In den Häusern mit den Nummer 18, 20 und 67 hat übrigens der Schriftsteller Hans Christian Andersen nach seiner Ankunft in Kopenhagen 1819 gelebt.
  • die Kleine Meerjungfrau: Das kleinste und wohl berühmteste Wahrzeichen der Stadt sitzt vor der Langelinie Uferpromenade auf einem Findling. Die kleine bronzene Meerjungfrau aus Hans Christian Andersens beliebten Märchen ist stets von begeisterten Besuchern umringt.
  • Rundetårn: Einen wunderbaren Blick auf Kopenhagen hast Du von der Aussichtsplattform auf dem berühmten Runden Turm. In dem sogenannten Rundetårn aus dem 17. Jahrhundert befindet sich auch das älteste funktionsfähige Observatorium Europas. Im Winter können Besucher einen traumhaften Blick auf die Sterne erhaschen.

Dänemarks Sehenswürdigkeiten – beliebte Touren und Ausflüge

Ein Land oder eine Stadt bei einer geführten Tour zu erkunden, öffnet den Blick für bestimmte Dinge. Kleine Hinweise des Tourguides, ein Abstecher in versteckte Gassen und natürlich das Gefühl, alles Wichtige zu sehen – Stadtrundfahrten und Touren schaffen es immer wieder auf die To Do Liste der Dänemarkreisenden. Die Auswahl an Touren im Land ist schier endlos. Es gibt:

  • kulinarische Touren durch Kopenhagen
  • geführte Tagesausflüge rund um Kopenhagen
  • alternative Touren in Kopenhagen
  • Kanaltouren durch Kopenhagen
  • Hygge und Kultur-Touren
  • Fahrradtouren
  • Angeltouren
  • Bootstouren
Fahrrad-Touren
Boots-Touren
Hygge und Kultur-Touren

Zwar konzentriert sich das Angebot größtenteils auf Kopenhagen, doch überall im Königreich gibt es Ausflüge und Touren zu den schönsten Dänemark Sehenswürdigkeiten. Gut ausgebaute und beschilderte Rad- und Wanderwege ermöglichen es Dir aber auch, Deine Ausflugsplanung ganz einfach selbst in die Hand zu nehmen und die Ruhe und die Natur zu genießen.

Bei dieser großen Fülle an Sehenswürdigkeiten in Dänemark steht eines fest: Langweilig wird es Dir in dem kleinen Königreich bestimmt nicht. Zwischen dem Wattenmeer im Westen bis zu den Schlössern Frederiksborg und Kronborg im Osten lässt sich allerhand unternehmen. Für jeden Geschmack, für jedes Wetter und für jeden Geldbeutel findet sich die passende Attraktion, das passende Ausflugsziel oder die passende Ausstellung. Wir wünschen Dir viel Freude beim Entdecken und Erleben!