Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
TÜV Saarland
eKomi
1.520 Bewertungen 4,63 / 5 Sternen — Danke!

Ferienhaus Kopenhagen Entdecke das Flair Kopenhagens und auf der Insel Seeland


Weitere Filter

Darstellung:
Umkreissuche (0 km)

1.794 Ferienhäuser

Du hast Dir bisher 9 von 1.794
Ferienhäusern angesehen

Bitte warten
Deine Ferienhäuser werden geladen ...

Du hast Dir bisher 9 von 1.794
Ferienhäusern angesehen

Automatisches Nachladen deaktivieren

eKomi

4,63 / 5 Sternen

Basierend auf 1.520 Bewertungen


Das ging fix und einfach. Tolle Übersicht. Gerne wieder! :-)


Ich habe zum ersten Mal hier bei Dänemark.de gebucht und werde es definitiv wieder tun! Super schnell und super einfach. Ich hatte in den Vorjahren bei einigen Anbietern schlechte Erfahrungen gemacht, aber hier war alles im Lot.


Schnell, einfach und mega Support. Hat alles einwandfrei funktioniert. Meine Frage wurde im Chat sofort beantwortet. Weiter so!

Ferienhaus Kopenhagen

Entdecke das Flair Kopenhagens und auf der Insel Seeland

Kopenhagen Steckbrief – gut zu wissen

Anreise:

Mit Flugzeug, Fähre, Bus, Bahn oder Auto.

Lage:

Auf der Insel Seeland direkt an der Ostsee, teils mit Blick auf Schweden.

Natur:

Strände, Wälder und Wiesen im Umland, zum Beispiel in Vestegnen.

Essen & Einkaufen:

Snacks auf Wochenmärkten und in Cafés oder Delikatessen in Restaurants mit Michelin-Stern. Die vielen Geschäfte, Boutiquen, Kunsthandwerksläden, Trödel- und Antikmärkte bedienen alle Geschmäcker.

Erlebnisse für Groß & Klein:

Z. B. der sagenhafte Vergnügungspark Tivoli, die Kleine Meerjungfrau und ein Besuch des lebendigen Hafenviertels, eine Kanalfahrt, die imposante Ny Carlsberg Glyptotek, der Runde Turm, der Street Food Markt oder die königliche Wachablöse auf Schloss Amalienborg.


Ferienhaus Kopenhagen – ein Besuch in der pulsierenden Metropole Dänemarks

Man nehme die schönste Hafenmetropole Dänemarks, ein Ferienhaus Kopenhagen mit Meerblick, eine Prise Hygge und fertig ist der perfekte Städtetrip. Kopenhagen ist eine wundervolle Stadt voller Kunst und Kultur, voller Geschichte und Möglichkeiten für Erlebnisse. Du findest dort zahlreiche Museen, einen Zoo und ein Aquarium, den berühmten Vergnügungspark Tivoli und die Kleine Meerjungfrau. Historische Schlösser wie Amalienborg und Christiansborg, malerische Häfen und natürlich unzählige Straßencafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Ob Sightseeing oder Einkaufsbummel: Kopenhagen zu entdecken, ist ein erfüllendes Reisevorhaben.

Die Hafenstadt Kopenhagen liegt zum großen Teil auf Seeland, zu anderen Teilen auf mehreren kleineren Inseln. Jedes Stadtviertel hat ein ganz besonderes Flair, steckt voller Abenteuer, erholsamer Ecken und wartet mit den tollsten Attraktionen auf. Übrigens: Mithilfe einer Copenhagen Card kannst Du die Ostseemetropole in Deinem eigenen Tempo entdecken und dabei eine Menge Geld sparen.


Was sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen?

Die Liste der Highlights ist beinahe endlos und natürlich bezaubern einige davon die vielen Besucher Kopenhagens ganz besonders. Vielleicht begeistern sie während Deiner Dänemarkreise auch Dich.

Kopenhagen punkt dabei übrigens auch noch durch kurze Distanzen zwischen den vielen Sehenswürdigkeiten. Zu Fuß oder mit dem Rad erreichst Du von Deinem Haus oder der Ferienwohnung aus alle Attraktionen spielend leicht: Schloss Amalienborg, Schloss Christiansborg, die Kleine Meerjungfrau, der malerische Nyhavn, der Runde Turm (Rundetårn), verschiedene Kirchen und Museen liegen nahe beieinander im Stadtzentrum. Das Schloss Christiansborg beherbergt übrigens als einziges Gebäude weltweit alle drei Staatsgewalten: das Parlament, das Oberste Gericht sowie den Sitz des Ministerpräsidenten. Beeindruckend ist auch die königliche Wachablöse vor dem Schloss Amalienborg, die täglich stattfindet.

Es gibt viel zu entdecken: Die Kunstsammlung in der Ny Carlsberg Glyptotek und den Korkenzieherturm der Erlöserkirche, das Nationalmuseum und das Aquarium zum Beispiel. Es scheint unmöglich, alle Attraktionen aufzuzählen, deshalb präsentieren wir Dir hier nur eine kleine Auswahl.

Der Tivoli – märchenhaftes Flair im weltbekannten Tivoli

Der weltbekannte Tivoli liegt im Herzen Kopenhagens an der Vesterbrogade und ist der zweitälteste Vergnügungspark Europas. Seit der Eröffnung im Jahre 1843 haben die Macher das Freizeitpark-Flair quasi perfektioniert. Groß und Klein tauchen dort in bunte Märchenwelten ein – und die haben für jeden Geschmack etwas zu bieten, bei Tag und bei Nacht. Dich erwarten neben antiken Fahrgeschäften und actiongeladenen Achterbahnen zum Beispiel blühende Gärten, spektakuläre Lichtarchitekturen, Feuerwerke, Magier und regelmäßig wechselnde Shows. Auf dem Programm stehen Theatervorstellungen und Ballett, Ausstellungen und Konzerte und natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt: Dank der breit gefächerten Speisekarten in Restaurants und Cafés wirst Du den Freizeitark bestimmt nicht hungrig verlassen.

Der Tivoli ist regulär vom Frühling bis zum Herbst geöffnet, außerhalb der Saison zu speziellen Events, beispielsweise für Halloween- oder Weihnachtsfeierlichkeiten. Ehe Du Deinen Besuch planst, informiere Dich also am besten über die Öffnungszeiten und das aktuelle Programm. Der Eintrittspreis für Kinder ab 8 Jahren sowie Erwachsene liegt derzeit bei 135 dänischen Kronen (circa 18 Euro). Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren zahlen 60 Kronen (circa acht Euro), für die ganz Kleinen ist der Eintritt frei (Stand: Saison 2021). Für besondere Veranstaltungen oder Kombitickets gelten andere Preise.

Die Kleine Meerjungfrau – weltberühmtes Wahrzeichen am Kai

Während Deines Trips nach Kopenhagen darf ein Besuch der weltberühmten Nixe natürlich nicht fehlen. Stoisch sitzt sie auf einem Findling am Kai Langelinie, blickt auf das wellige Wassers und inspiriert seit mehr als hundert Jahren große und kleine Besucher. Schließlich hat die Kleine Meerjungfrau (auf Dänisch: "Den Lille Havfrue") alles für die Liebe die Erkundung fremder Welten riskiert. Die 125 große Bronzestatue der Nymphe ist eines der bekanntesten Wahrzeichen weltweit. Das Märchen über die Tochter des Meereskönigs kennt jeder, auch ihr Schöpfer, der Schriftsteller Hans Christian Andersen bleibt unvergessen. In der Hand hält die Kleine Meerjungfrau übrigens Algen und Muscheln.

Wenn Du schon in der Gegend bist, bietet sich natürlich eine Erkundung von Nyhavn an, wo auch Anderson einst wohnte. Jahrhunderte alte bunte Giebelhäuser zieren beide Seiten des zum Hafen führenden Kanals. Erkunde die Cafés und Gaststätten, mache eine Bootsrundfahrt oder genieße einfach das belebte Hafenflair.

Freistaat Christiania – bunte Enklave mit kreativen Anwohnern

Seit 1971 hat das ehemalige Militärgelände im Stadtteil Christianshavn eine neue Funktion: Damals wurde es von Hippies besetzt, die sich für eine friedliche, sozial gerechtere Welt einsetzten und es schließlich schafften, innerhalb der dänischen Hauptstadt eine autonome Gemeinde zu gründen. Viele Ideale sind bis heute geblieben, trotzdem hat Christiana sich in den letzten 50 Jahren natürlich verändert. Inzwischen ist das bunte, kreative Christiania auf Touristen eingestellt, schließlich gehört der Ort den beliebtesten Highlights Kopenhagens. Du findest dort also nicht nur verschiedenartigste Kunst, eine blühende Kulturszene und eine Prise Freiheit, sondern auch Geschäfte und Cafés mit Nachhaltigkeitsanspruch.

Ein wichtiger Hinweis: Ehe Du Christiania betrittst, konsultiere unbedingt die Schilder am Eingang. Christiania hat eigene Regeln. Fotografieren ist nicht erwünscht. Insbesondere in der Pusher Street, in der unter anderm auch mit Hasch gehandelt wird, wird dieser Grundsatz vehement durchgesetzt. Hältst Du Dich an alle Regeln, wird Christiania auch Dich bestimmt inspirieren.

Tolle Sehenswürdigkeiten in Kopenhagens Umgebung

Auch Kopenhagens Umgebung hat es in sich. Vier der tollen Sehenswürdigkeiten möchten wir Dir nicht vorenthalten: Nördlich von Kopenhagen, in Helsingör, findest Du das weltbekannte Kronborg Schloss, dessen strategische Lage den Dänen einst die Kontrolle über den Öresund bescherten. Auf dem Weg zum Kronborg Slot, in Humlebæk, liegt das Kunstmuseum Louisiana. Es überzeugt durch eine breit gefächerte Sammlung, innovative Ausstellungen, Kunst-Workshops für minderjährige Besucher sowie großartigen Gartenanlagen, die einen Blick auf Schweden und den Öresund bieten.

Und auch ein weiteres Museum möchten wir Dir ans Herz legen: das Experimentarium in Hellerup. Das Museum für Naturwissenschaft und Technik liegt außerhalb von Kopenhagens Zentrum und gehört laut dem Time Magazine 2018 zu den 100 tollsten Orten der Welt. Die Ausstellungsstücke ermuntern Groß und Klein zum Forschen, Anfassen und Mitmachen und decken die verschiedensten Themenfelder: beispielsweise künstliche Intelligenz, die menschlichen Sinne und Mikroorganismen, Schifffahrt, Welthandel und ökologischer Fußabdruck.

Etwa 35 Kilometer von Kopenhagen entfernt liegt eine weitere wunderbare Stadt: Roskilde. Zu den dortigen Sehenswürdigkeiten gehört mit Sicherheit der Dom von Roskilde, Skandinaviens erster gotischer Backsteindom und UNESCO-Weltkulturerbe. Eins scheint sicher: Langeweile wirst Du während Deines Dänemarkurlaubs angesichts dieser Fülle an Angeboten bestimmt nicht haben.


Welche Jahreszeit eignet sich für einen Trip nach Kopenhagen am besten?

Ein Urlaub in Kopenhagen ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis und der Eventkalender der lebendigen Hafenmetropole das ganze Jahr über gut gefüllt. Lasse Dich während der Weihnachtszeit in der festlich beleuchteten Stadt in Stimmung versetzen und genieße die Vorfreude auf das große Fest. Profitiere im Frühjahr von günstigen Preisen und genieße die Blütenpracht in den Gärten. Nutze im Sommer verlängerte Öffnungszeiten und lasse Dich von der fröhlichen Festivalstimmung vieler Outdoor-Events mitreißen. Streife im Herbst durch die rekordverdächtig lange Fußgängerzone Strøget oder das berühmte Einkaufszentrum Magasin und kuschele Dich in der Ferienwohnung oder Deinem Ferienhaus vor den warmen Kamin. Mehr Hygge geht fast nicht!


Wo kann ich in Kopenhagen gut essen gehen?

Ein wichtiges Anliegen von fast jedem Kopenhagen-Besucher ist sicher das dänische Essen. Die Stadt ist bekannt für die hervorragende Küche. Egal ob gehoben oder alternativ, traditionell oder vegan, ob Fusion Cuisine oder Nordic Cooking, ob herzhaft oder süß, opulent oder auf einen Snack – in Kopenhagen wirst Du fündig.

Eine beliebte, wenn auch nicht immer günstige Anlaufstelle ist die täglich geöffnete Markthalle Torvehallerne in der Frederiksborggade 21. Du findest dort eine sagenhafte Auswahl an frischen Lebensmitteln, schmackhaften Getränken, Gewürzen und hochwertigen Bioprodukten. Bauern, Gourmets und zahlreiche Händler bieten dänische Spezialitäten, internationale Delikatessen oder lokale Produkte an und verköstigen hungrige Einheimische und Touristen. Du hast zahlreiche Möglichkeiten, Dich vor Ort zu stärken – mit einem Gericht oder Snack passend zur Tageszeit.

Markthalle Torvehallerne

Ein alternatives Food-Highlight ist Reffen. Das Gelände am Refshalevej 167 liegt direkt am Wasser. Reffen ist nicht nur ein exquisites Streetfood-Deli mit mehr als 40 Ständen und Beach-Bars, sondern hat pro Jahr auch noch mehr als 180, teils kostenfreie Events auf dem Programm: Live-Acts, Workshops und Outdoor-Yoga zum Beispiel. In Reffen findest Du die unterschiedlichsten international inspirierten Gaumenfreuden. Abgerundet wird das Ganze durch ausgesuchte Boutiquen mit Nachhaltigkeitsanspruch.

Möchtest Du einmal richtig gehoben speisen und musst nicht auf Dein Budget achten, findest Du in Kopenhagen 15 Restaurants, die durch den "Michelin Guide" mit Sternen ausgezeichnet wurden (Stand: 2020). Einige der Restaurants erhalten die hohe Ehrung zum wiederholten Male. Vier Restaurants dürfen sich mit zwei Sternen zieren, darunter auch das wahrscheinlich international bekannteste Ziel von Gourmets, das "Noma". Das Geranium in Kopenhagen erhielt 2020 gar drei Michelin-Sterne – zum wiederholten Male und als einziges Restaurant in Dänemark.

In Dänemark und Kopenhagen auswärtig zu essen, ist teurer als in Deutschland, aber natürlich geht es weitaus günstiger als in den Sterne-Restaurants. Und Du wirst bestimmt genügend Gelegenheiten haben, in Kopenhagen das berühmte Smørrebrød, dänische Hot Dogs, köstliches Gebäck und Softeis zu verzehren. Die dänische Speisekarte bietet jedoch noch so viel mehr: Bei Deinen kulinarischen Erlebnistouren wird Dir bestimmt immer wieder das Wasser im Munde zusammenlaufen. Also lass Dir die wunderbaren Geschmacksexplosionen auf der Zunge zergehen und genieße die breit gefächerten Köstlichkeiten.


Wo kann ich in Kopenhagen gut shoppen?

Dänemark ist ein Paradies der tollsten Einkaufsmöglichkeiten, Shops und Märkte. Bestimmt ist auch für Dich etwas dabei.

Zahlreiche Marken und Geschäfte findest Du auf der Strøget. Die lange Shoppingmeile in der Kopenhagener Innenstadt gilt als die älteste des Planeten und beherbert unter anderem die berühmten Einkaufszentren Magasin und Illum. Die legendäre Strøget bietet ausgesuchte Label und Designerware, international bekannte Marken sowie großartige Waren diverser dänischer Unternehmen. Neben Bekleidung, Deko, Schmuck, Make-up, Spielzeug Souvenirs & Co. findest Du zahlreiche Möglichkeiten, Dich in Cafés zu erfrischen.

Wünschst Du Dir ein etwas intimeres Shopping-Erlebnis, dann fahre ins Hipster-Viertel Vesterbro. Dort gibt es zahlreiche kleinere Geschäfte mit angesagter Mode, Einrichtungsgegenständen und Accessoires sowie innovative Gaststätten.

Shopping-Erlebnis Kopenhagen

Stehst Du eher auf Trödel, dann seien Dir die Märkte ans Herz gelegt. Da wäre zum Beispiel der idyllisch gelegene Floh- und Food-Markt Loppemarked am Lundebakken 1 (sonntags in der Sommersaison geöffnet) oder der Flohmarkt Loppetorv an der Smallegarde im Stadtteil Frederiksberg (samstags während der Sommersaison geöffnet). Der Antik- und Trödelmarkt am Thorvaldsens Platz verzückt freitags und samstags während der Sommersaison nicht nur private Besucher, sondern auch Sammler und Händler. Es gibt viele Optionen, in Kopenhagen verschiedenartige Vintage- oder Design-Schätze zu ergattern. Frage einfach bei der Touristeninformation nach aktuellen Terminen. Übrigens: Auf den Märkten werden meist keine Kreditkarten akzeptiert, bezahlt wird bar in dänischen Kronen.

Ein Kontrastprogramm dazu gibt es in den alternativen Bekleidungs-, Design- und Dekoläden des Freistaats Christiania. Wenn Du Christiania betrittst, achte darauf, dass dort eigene Regeln gelten und Fotografieren zum Beispiel nicht erwünscht ist.

Shoppingmöglichkeiten gibt es in jedem Viertel Kopenhagens, sie alle haben ihr eigenes Flair. Hast Du genaue Vorstellungen davon, was Du Dir bei Deinem Kopenhagen-Trip gönnen möchtest, dann frage am besten die freundlichen Einheimischen nach passenden Shopping-Tipps.


Was bietet Kopenhagens Veranstaltungskalender?

In Dänemark ist das ganze Jahr über viel los: Verschiedenartige Konzerte, Festivals und Events stehen auf dem Terminplan.

Klassische Konzerthäuser, Jazzclubs und verschiedenartige Musik-Venues sorgen für tolle Töne und bedienen jeden Geschmack. Bei den vielen Veranstaltungsorten ist fast alles dabei: Von der architektonisch-klanglich perfektionierten Konzerthalle DR Koncerthuset über die gemütliche Mojo Blues Bar, den Party- und Konzertveranstalter VEGA bis hin zu Den Grå Hal in Christiania mit alternativen Acts.

Auch Kopenhagens Festivals und Stadtfeste haben es in sich: Da wären zum Beispiel die zwei legendären Jazz-Festivals an Veranstaltungsorten stadtweit oder das international bekannte Distortion-Festival, das nicht nur auf einem Festivalgelände, sondern auch auf der Straße und in zahlreichen Clubs stattfindet.

Jazz Festival Kopenhagen

Etwas ganz Besonderes ist auch das Copenhagen Light Festival. Für einen Monat im Januar beziehungsweise Februar wird die Stadt zu einer bunt leuchtenden Inspiration. In der dunklen Jahreszeit verwandeln Kunstschaffende diverse Orte der Stadt dann mittels verschiedenartigster Lichtarchitekturen in ein Wunderland, das zum Staunen und Träumen einlädt.

Bunt und etwas lauter sind auch der Karneval am Pfingstwochenende und die Kopenhagen Pride im August – Dänemark war übrigens das erste Land weltweit, das gleichgeschlechtliche Partnerschaften legalisierte. Kopenhagen hat eine Fülle von wunderbaren LGBTQ-Angeboten und beherbergt einer der ältesten entsprechenden Veranstaltungsorte, das Centralhjørnet. Das Centralhjørnet feierte 2017 hundertjähriges Bestehen und überzeugt mit gemütlich-entspanntem Kneipen-Ambiente, Live-Events und tollen selbst gebastelten Dekorationen für verschiedenste Anlässe.

Informationen zu Veranstaltungsorten und Events in Kopenhagen sowie weiterführende Links findest Du zum Beispiel auf der Plattform Visitcopenhagen.com.


Copenhagen Card – welche Vorteile habe ich?

Mit der Copenhagen Card kannst Du die dänische Hauptstadt bestens erkunden und dabei vielleicht – abhängig von Deinen Plänen – eine Menge Geld sparen. Sie ermöglicht Dir die kostenfreie Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel, freien Eintritt zu mehr als 80 Attraktionen sowie Ermäßigungen in einigen Gaststätten und auf Sightseeing-Touren. Ein Heft mit Informationen zur Karte ist inklusive. Die einzige Einschränkung: Jede Sehenswürdigkeit darf mit der Karte nur einmal besucht werden.

Die Funktionsweise ist einfach: Die Copenhagen Card wird am Eingang der jeweiligen Attraktion gescannt beziehungsweise muss auf Anfrage in den öffentlichen Verkehrsmitteln vorgezeigt werden. Auch einige Attraktionen außerhalb Kopenhagens sind dabei. Diese können kostenfrei mithilfe der öffentlichen Verkehrsmittel erreicht werden.

Vergünstigungen mit der Copenhagen Card

  • Freie Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel Kopenhagens: Dazu gehört auch die Nutzung der Verkehrsmittel mit Flughafenanbindung.
  • Freier Eintritt in diverse Museen: darunter das Amalienborg Museum, das Nationalmuseum, die Ny Carlsberg Glyptotek, das Experimentarium in Hellerup und das Louisiana Kunstmuseum in Humlebæk.
  • Freier Eintritt zu diversen Schlössern und anderen Bauten: darunter Schloss Rosenborg, Schloss Christiansborg, das Observatorium Rundetårn, Schloss Kronborg in Helsingør und der Dom von Roskilde.
  • Freier Eintritt zu diversen weiteren Attraktionen: darunter der Vergnügungspark Tivoli,der Zoo, das Aquarium Den Blå Planet, das Planetarium und das Casino.
  • Diverse kostenfreie Bootstouren: durch Kanäle und Häfen, zum Schloss Kronborg und über die Seen nahe der Hauptstadt.
  • Ermäßigungen: für diverse Sightseeing-Touren und in vielen Restaurants und Cafés.

Preise und Erwerb der Copenhagen Card

Die Copenhagen Card kannst Du ganz bequem online buchen. Auf Wunsch wird Dir die Karte gegen eine Gebühr nach Hause geschickt. Alternativ erhältst Du einen Gutschein, mit dem Du die Karte in Kopenhagen abholen kannst – und zwar entweder direkt am Kopenhagener Flughafen, am Hauptbahnhof, beim Tivoli oder der Touristeninformation gegenüber des Vergnügungsparks.

Gültigkeitsdauer Erwachsene * Kinder ab zehn Jahren
24 Stunden 56 Euro 28 Euro
48 Stunden 83 Euro 42 Euro
72 Stunden 102 Euro 51 Euro
96 Stunden 119 Euro 60 Euro
120 Stunden 134 Euro 67 Euro
* Jede Karte für Erwachsene ist auch für maximal zwei Kinder unter zehn Jahren gültig, sowohl in den Attraktionen als auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln.
Quelle: copenhagencard.com (Stand: 2020)

Falls Du schon weißt, welche Sehenswürdigkeiten Du in Kopenhagen besuchen möchtest, dann schau vor Deinem Kauf der Karte nach den jeweiligen Eintrittspreisen. Viele Museen und manche Highlights sind nämlich für Kinder bis zu einem gewissen Alter kostenfrei. Für den Besuch vieler Orte brauchst Du gar nichts zahlen, zum Beispiel bei Abstechern zur Kleinen Meerjungfrau oder bei diversen Märkten und Gartenanlagen.

Tipps für Deinen Dänemarktrip und günstigen Urlaub


Welche Anreisemöglichkeiten gibt es für Kopenhagen?

Die schmucke dänische Hauptstadt kannst Du je nach persönlicher Präferenz mit den verschiedensten Verkehrsmitteln bereisen. In Kopenhagen selbst gibt es ein exzellentes öffentliches Verkehrsnetz, aber auch fußläufig und mit dem Fahrrad sind viele Attraktionen bequem zu erreichen. Möchtest Du die Umgebung Kopenhagens erkunden, stehen Dir vor Ort bei Bedarf natürlich Mietwagenunternehmen zur Verfügung.

  • Mit dem Auto: Von der Landesgrenze in Flensburg bis nach Kopenhagen sind es mit dem Auto gerade mal 315 Kilometer; dank der befahrbaren Brücken zwischen den dänischen Inseln ist die Route sehr entspannt. Deine Reise führt Dich zuerst ins jütländische Fredericia. Nutze dort die Brücke über den Kleinen Belt und durchquere anschließend die Märcheninsel Fünen. In Nyborg siehst Du schon die 18 Kilometer lange Storebælt-Brücke, über die Du nach Seeland und Kopenhagen gelangst. Für die Nutzung der Brücke wird eine Mautgebühr fällig, die Du bar oder per Kreditkarte zahlen kannst. Die Gebühr für Autos kostet 245 Kronen (circa 32 Euro) (Stand: 2020).
  • Mit der Fähre: Eine direktere Route bietet eine Fährfahrt von Rostock nach Gedser auf der Insel Falster. Von dort aus führt die Storstrøms-Brücke Dich nach Seeland und näher an Dein Urlaubsziel in Kopenhagen. Die Fahrt von Rostock nach Kopenhagen dauert je nach Verkehrslage etwa fünf Stunden. Übrigens verkehren auch viele innerdänische Fähren mehrmals täglich zwischen den jeweiligen Inseln. Sie transportieren auch Dein Fahrzeug und sind meist verhältnismäßig preiswert.
  • Mit dem Bus: Diverse Fernbusse steuern Kopenhagen von verschiedenen deutschen Städten an. Je nach Wohnort wird auf der Strecke ein Buswechsel nötig. Die Anreise kann dadurch etwa länger werden. Dafür sind die Busfahrten insbesondere für Frühbucher oft relativ günstig.
  • Mit der Bahn: Auch mit dem Zug erreichst Du Kopenhagen. Von Großstädten aus gibt es oftmals sogar Direktverbindungen. Von Hamburg aus bringt Dich beispielsweise ein IC in guten viereinhalb Stunden nach Kopenhagen.
  • Mit dem Flugzeug: Der Flughafen Kopenhagen-Kastrup (auf Dänisch: "Københavns Lufthavn") ist der größte des Landes. Direktflüge gibt es von Berlin, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart und München aus.

Ferienhaus Kopenhagen – Tipps und Tricks für die Buchung Deiner Unterkunft

Die unserer Meinung nach gemütlichsten Unterkünfte befinden sich nicht direkt in Kopenhagen, sondern etwas außerhalb. Während ein Hotelurlaub in der Stadt schnell teuer werden kann, hat ein Ferienhausurlaub in der Umgebung einige Vorteile: Neben den günstigeren Preisen überzeugen die ruhige Lage in wunderschöner Natur, die Nähe zum Strand, der viele Platz und die Privatsphäre in den Unterkünften. Genieße die Möglichkeit, Dich nach einem aufregenden Tag in der Stadt zum Entspannen in ein hyggeliges Ferienhaus zurückziehen zu können. Besonders Familien mit Kindern oder Hunden erleben einen sorgenfreien Urlaub im gemeinsamen Feriendomizil an der Küste Seelands und der Ostsee.

Heimelige Ferienhausgebiete um Kopenhagen herum findest Du beispielsweise in Gilleleje, in Liseleje und in Hornbaek. Von den Ferienhausgebieten an der Küste Seelands aus ist es nur ein kurzer Weg zum Wasser, den traumhaft schönen Badestränden und zur lebendigen Hauptstadt. Besonders beliebt sind beispielsweise Kopenhagen Ferienhäuser in Solrød Strand in der Køge Bucht. Überall auf der Insel Seeland finden sich entlang der Küste weitere idyllische Buchten wie die Faxe Bucht im Osten und die Musholm Bucht im Westen. Auch der Isefjord und der Roskilde Fjord sind großartige Ziele für einen Tagesausflug von Deinem Ferienhausgebiet aus.


Ferienhaus Kopenhagen – Hinweise für einen Urlaub in Kopenhagen mit Hund

Wenn Du Deinen geliebten Vierbeiner mit in ein Kopenhagener Ferienhaus nehmen willst, ist das in den meisten Fällen kein Problem. Viele Ferienhausbesitzer erlauben das Mitbringen von einem oder sogar mehreren Hunden. Nutze ganz einfach die Filtermöglichkeiten bei der Suche nach einem perfekten Ferienhaus in Kopenhagen und lies die detaillierten Ferienhausbeschreibungen. Erfahre darin alles über die Anzahl der erlaubten Tiere in dem jeweiligen Haus, die Verfügbarkeit von umzäunten Grundstücken und andere hundefreundliche Aspekte in den Unterkünften und der Umgebung.

In Dänemark gilt grundsätzlich eine Leinenpflicht für Hunde und in Restaurants sind Tiere aus hygienischen Gründen nicht erlaubt. Dafür gibt es jedoch spezielle Hundewälder und an vielen Stränden bestimmte Zeiten, die Dir und Deiner Fellnase leinenloses Vergnügen ermöglichen. Mach einen ausgedehnten Spaziergang an einem der stadtnahen Strände bei Kopenhagen oder nimm Deinen Liebling mit in die Stadt. Dänemark ist im Allgemeinen sehr hundefreundlich, sodass Du und Dein Hund sicher eine unbeschwerte Zeit im Land haben werdet.

Die Mischung aus quirligem Großstadtleben und heimeliger Zurückgezogenheit machen den Kopenhagenausflug zu etwas Außergewöhnlichem. Besuche Sehenswürdigkeiten und geschichtsträchtige Orte in der Stadt, plaudere mit dem dänischen Bäcker in der Umgebung Deines Ferienhauses und lerne Dänemark so auf ganz besondere Weise kennen.


Häufige Fragen zu Kopenhagen