Entdecke Dänemarks 22 schönste Urlaubsregionen

Nordsee oder Ostsee? Filtere unsere Empfehlungen nach Deinen Präferenzen.
Alle

In Blavand sind besonders Familien gut aufgehoben. Der traumhaft schöne Ferienort an der Westküste Jütlands begeistert mit malerischen Dünen und langen, weißen Sandstränden, die zum Drachensteigenlassen und Muschelsammeln einladen. In dem ruhigen Meeresabschnitt der Region gibt es kaum hohe Wellen, so dass Blavand insbesondere auch für Familien mit Kindern ein geeigneter Badeort ist. Aktivitätsmöglichkeiten wie Wandern, Minigolfen, Bowling oder Planschen im Erlebnisbad sind reichlich vorhanden. Das an der Nordseeküste gelegene Blavand überzeugt Dich im Ortskern mit besonderen Geschäften wie einer Bonbonmanufaktur und ausgezeichneten Restaurants. In Blavand findest Du auch den berühmten Blavandshuk Fyr, einen Leuchtturm, der Dir in 39 Meter Höhe eine 360°-Sicht über die Region bietet – ein atemberaubender Ausblick. Auch für Hunde hat Blavand eine Menge zu bieten: Wie überall in Dänemark gibt es dort sogenannte Hundewälder: In ausgewiesenen Gebieten in Oksby und Oksböl dürfen die Vierbeiner das ganze Jahr über nach Herzenslust ohne Leine herumtoben. Auch an vielen Stränden der Region können Hunde während der Nebensaison frei laufen.


Römö ist die südlichste und zugleich größte Wattenmeerinsel Dänemarks. Eine Besonderheit der Insel: Ein neun Kilometer langer Damm verbindet sie mit dem dänischen Festland, so dass Du die Region auch bequem mit dem Auto ansteuern kannst. Eines der besten Argumente für einen Urlaub auf Römö ist der fast steinlose Sandstrand, der neben tollen Entspann- und Wandermöglichkeiten auch den Aktiven gefällt und für diverse Sportarten geeignet ist. Der Strand der Insel darf mit dem Pkw befahren werden, es gibt – wie auch im restlichen Dänemark – keine Kurtaxe und auf dem Strandabschnitt Havneby bieten erfahrene Dänen das Strandsegeln und Kitebuggyfahren an. Wer sich für Historie und Wale interessiert, kann sich auf den Kommandørgården (deutsch: Kommandeurshof) freuen, er ist ein Teil des dänischen Nationalmuseums Kopenhagen und stellt unter anderem ein riesiges Pottwal-Skelett aus. Wie überall in Dänemark sind Hunde auch auf Römö gern gesehene Gäste. So bieten einige Ferienorte sogar Häuser an, in denen die Vierbeiner in einem eingezäunten Garten frei laufen dürfen. In unserer Ferienhaussuche kannst Du Dir auch nur solche Objekte anzeigen lassen, in denen die Mitnahme von Hunden erlaubt ist.


Die dänische Insel Bornholm liegt inmitten der Ostsee zwischen Dänemark, Schweden, Polen und Deutschland. Bornholm vereint alle wunderbaren Eigenschaften Dänemarks, ist voller Hygge und wunderschöner grüner Natur, die mit atemberaubenden Felsen jeden Besucher beeindruckt. Vor allem in den Sommermonaten kommt mediterranes Flair auf – nicht umsonst liegt Bornholm in der sogenannten "dänischen Südsee". Die einzig größere Stadt auf der Insel Bornholm ist mit 13.500 Einwohnern Rönne. Der Hafen des schönen Ortes hat besondere Bedeutung, denn er regelt den Fährverkehr nach Kopenhagen, Sassnitz & Co. Übrigens: Einen Damm zur Insel gibt es nicht. Willst Du die Insel besuchen, nimm ein Passagierschiff, zum Beispiel von Kopenhagen aus.


Der Ort Blokhus liegt im Norden Dänemarks, von Hamburg aus sind es circa 500 Kilometer. Die Anreise nach Nordjütland lohnt sich: Die Lage vieler Ferienhäuser ist in Blokhus besonders schön, Strand und Ortskern verheißen Entspannung pur. Golfspieler finden in Blokhus eine tolle Golf-Anlage. In unmittelbarer Nähe liegt der "Fårup Summer Park", der sich, wie der Tivoli in Kopenhagen, großer Beliebtheit freut: Zum breit gefächerten Angebot des Freizeitparks gehören Achterbahnen, Ponyreiten und ein Aquapark. Auch das Mitbringen von angeleinten Hunden ist in vielen Freizeitparks gestattet. Die umliegende Region ist zauberhaft, sodass sich eine Fahrt entlang der Küste allemal lohnt: Wie wäre es mit einem Besuch des Fachwerkschlosses in Aaalborg oder einem Ausflug zur Hafenstadt Skagen? Dort treffen Nordsee und Ostsee aufeinander.


Henne Strand ist einer der vielen dänischen Orte in Jütland, die sich perfekt für einen Urlaub im Ferienhaus eignen. Insgesamt sind in dort über 800 Ferienhäuser in traumhafter Lage angesiedelt. Viele davon liegen direkt am Meer, sodass Du die Nordsee von der Terrasse aus sehen und hören kannst. Im Ortskern befinden sich eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten und hervorragenden Restaurants. Möchtest Du mit Kindern nach Henne Strand reisen, ist ein Besuch des Spielelands "Playland" sehr empfehlenswert. Dort können sich die Gäste bis 15 Jahre beispielsweise an Rutschen, Klettertürmen und Trampolinen so richtig austoben. Übrigens: Das Legoland in Billund ist nur circa eine Autostunde von Henne Strand entfernt und definitiv ein Trip wert.


Fanö gilt als schönste Insel Dänemarks und verfügt über gute Anbindungen an das Festland. Die Autofähre verkehrt im Sommer alle 20 Minuten und im Winter alle 40 Minuten. Die Überfahrt von Jütland dauert nur rund zwölf Minuten. Auf Fanö angekommen, wirst Du begeistert sein. Breite Sandstrände und hohe Dünen prägen das Landschaftsbild. Auf den 15 Längenkilometern Fanös findest Du eine Vielzahl an Ferienhäusern für Dich und Deine Freunde, Deinen Partner und/oder Deine Familie. Auch das einstige Fischerdorf Nordby mit den schmalen Gassen und bunt bemalten Fischerhäuschen ist zauberhaft und lohnt einen Besuch. Und bei Deiner Erkundung der Urlaubsregion kommst Du garantiert mit vielen freundlichen Dänen ins Gespräch, nicht umsonst sind die Bewohner des Landes in ganz Europa für ihre Herzlichkeit berühmt.


Das kleine Fischerstädtchen liegt an der Nordseeküste Dänemarks und begeistert täglich viele Besucher mit Meeresfrüchten aus der Nordsee. Wenn Du die Schätze der See lieber selber angeln möchtest, bietet Dir Hvide Sande dazu tolle Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel mit einem Boot auf die See fahren und Dich mit Deiner Angel direkt im Hafen oder der Mole positionieren. Außerdem findet dort jährlich das Heringsfestival statt, bei dem die besten Angler ausgezeichnet werden. Ein Spaß sowohl für Teilnehmer als auch für Besucher. Liebhaber von atemberaubend schöner Natur kommen in der skandinavischen Urlaubsregion voll auf ihre Kosten, denn die Küstenlinie vor der Nordsee besteht aus kilometerlanger Heide und weitläufigen Sanddünen, einfach großartig zum Entspannen.


Der puderweiche Traumstrand von Marielyst gilt zu Recht als einer der schönsten – und bei Dänemarks riesiger Auswahl an großartigen Stränden will das etwas heißen. Es ist also kein Wunder, dass der kleine Ort an der sanften Ostsee jedes Jahr viele Besucher anzieht. Gleichzeitig ist es typisch für Dänemark, dass trotzdem viel Raum und Platz für alle bleibt. Das Urlaubsparadies auf der Insel Falster hat jedoch weitaus mehr zu bieten als nur tolle Strände: Den Golf & Fun-Freizeitpark zum Beispiel, in dem Du Dich unter anderem im Fußball- oder Frisbeegolf versuchen kannst. Wander- und Radwege führen entlang der Küstenlinie, durch grüne Wälder und saftige Wiesen; in einigen Naturgebieten ist auch Dein Hund ein gern gesehener Gast. Nur zwölf Kilometer von Marielyst entfernt begeistert das Flair des malerischen Städtchens Nyköbing Besucher und Anwohner. Schlendere durch kleine Gassen, entdecke entzückende Boutiquen und Kunsthandwerk oder verbringe einen Tag im interaktiven Mittelalterzentrum. Eins scheint sicher: In Marielyst warten erholsame Zeiten auf Dich.


Ein besonders beliebter Urlaubsort in Dänemark ist Vejers Strand nahe Blavand. Die kinderfreundlichen, breiten Sandstrände und der gemütliche Ortskern locken jedes Jahr viele Reisende in das kleine Örtchen direkt an der Nordseeküste, aber auch die Dänen selbst besuchen diese Region Jütlands gerne und oft. Viele Ferienhäuser sind nur einen Muschel-Wurf vom Strand entfernt, somit steht einem Strandspaziergang bei Sonnenaufgang nichts im Wege. Von Hamburg aus sind es mit dem Auto circa 330 Kilometer bis Vejers Strand. Vom Ferienhaus in Vejers Strand bis zum größeren Urlaubsort Blavand sind es nur 15 Kilometer, ein Tagesausflug lohnt sich also. Die Abende lassen sich aber auch supergemütlich in Vejers verbringen, dafür sorgen die leckeren Restaurants und die fröhlichen Dänen.


Die Atmosphäre im charmanten Badeort Lökken zieht bestimmt auch Dich in ihren Bann – ein Grund dafür ist das besondere Licht in Nordjütland. Die Region bezirzt Gäste und Anwohner aber auch mit der Schönheit der Jammerbucht, kleinen Fischerkähnen auf der rauen Nordsee und breiten Sandstränden mit weißen Badehäusern. In unmittelbarer Nähe liegen imposante Steilklippen, die unaufhaltbare Wanderdüne Rubjerg Knude und grüne Landschaften. Die Natur präsentiert sich Dir dort von einer ihrer schönsten Seiten, und wenn die riesig erscheinende Sonne abends am Horizont verschwindet, wird Dir garantiert das Herz aufgehen. Für Wassersportler und Wanderer, für Familien, Actionhungrige und Erholungssuchende gibt es im Umland zahlreiche Attraktionen: zum Beispiel Sportkurse, Museen, das Nordsee Ozeanarium oder das Faarup Sommerland.


Die Ostseeinsel Fünen wird auch als der "grüne Garten" von Dänemark bezeichnet. Fünen ist mit knapp 3.000 Quadratkilometern die drittgrößte Insel Dänemarks und hat so einige Sehenswürdigkeiten in petto, das Schloss Egeskov mit den Gartenlabyrinthen und der Oldtimerausstellung zum Beispiel. Auch das dortige Schlossmuseum ist ein Besuch wert. Der Kontrast zwischen der ruhigen Ostsee und den entzückenden Städtchen mit gemütlichen Geschäften, großartigen Museen und leckeren Restaurants verspricht Dir einen abwechslungsreichen Urlaub. Von Fünen aus ist es übrigens nicht weit zur Nachbarinsel Falster, auch gibt es Verbindungen nach Seeland, Sitz der Landeshauptstadt Kopenhagen.


Skagen ist der nördlichste Ort Dänemarks und auch unter dem Begriff "Nordspitze" bekannt. Die Besonderheit: Dort in Nordjütland laufen die Nord- und Ostsee ineinander über. Die Hafenstadt Skagen hat neben wunderschönen Sandstränden auch einen sehr belebten Ortskern, der durch Fischrestaurants und hyggelige kleine Bars besticht. Die Seefahrer-Atmosphäre in dieser Region des skandinavischen Königreichs wird garantiert auch Dich bezirzen. Von Skagen aus steuern schließlich viele Fähren das Ausland, die Westküste und die Ostküste des kleinen Königreichs an. Natürlich fahren auch regelmäßig Passagierschiffe nach Kopenhagen, und so manch mutiger Segler wagt sich in die stürmische See. Skagens Leitspruch: Skagen – wo Dänemark endet und zwei Meere sich treffen.


Bjerregaard gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen an der dänischen Westküste in Jütland. Bjerregård liegt am südlichen Ende der dänischen Landzunge, die sich über 40 Kilometer zwischen Nordsee und Ringköbing Fjord entlang zieht. Aufgrund der Beliebtheit des Ortes bei Urlaubern findest Du in Bjerregaard eine riesige Auswahl an wunderschönen Ferienhäusern, die nur auf Deinen Besuch warten. Bjerregaard vereint Nordsee, Fjord und malerische Küsten mit einem hyggeligen Ortskern. Aufgrund der verschiedenartigen Gewässer kommen sowohl Familien mit kleinen Kindern als auch Wassersportler und Aktivurlauber voll auf ihre Kosten. Diesen Urlaubsort in Dänemark erreichst Du von Hamburg aus in circa vier Stunden Autofahrt.


Langeland ist eine südlich gelegene Ostseeinsel Dänemarks, die sich über eine Länge von 52 Kilometern und einer Breite von elf Kilometern zieht. Touristische Highlights der Region sind neben der Ostsee unter anderem die Ristinge-Kliffs sowie der Leuchtturm Keldsnor Fyr. Für den Osten Dänemarks hat Langeland überdurchschnittlich viel Grünfläche und Wanderwege, die traumhafte Ausflüge in die skandinavische Natur ermöglichen. Vielleicht erspähst Du dabei sogar die Wildpferde der Insel. Langeland ist am einfachsten mit dem Auto und der Fähre ab Als auf Jütland zu erreichen. Tickets für die Fähre buchst Du vor allem in den Sommermonaten am besten im Vorfeld, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Auch von Lolland-Falster aus gibt es Verbindungen.


Die größte Insel Dänemarks liegt idyllisch inmitten der Ostsee und ist geprägt von großer Vielfalt. Sie beherbergt die Hauptstadt Kopenhagen, abwechslungsreiche Landschaften, legendäre Sehenswürdigkeiten, zauberhaft schöne Strände, Buchten und Fjorde. Wunderbar entspannen kannst Du Dich nicht nur am Meer, sondern beispielsweise auch im Geopark Odsherred und den zwei Nationalparks "Skoldungernes Land" und "Kongernes Nordsjælland". Zu den kulturellen Highlights auf Seeland gehören zwei UNESCO-Welterbestätten: Der Dom von Roskilde und Schloss Kronborg in Helsingör, dessen strategische Lage am Öresund Geschichte schrieb. Apropos Öresund: Von Kopenhagen aus führt die Öresundbrücke nach Schweden – kein Wunder, dass man Kopenhagen auch Dänemarks Tor zu Europa nennt. Das pulsierende Kopenhagen selbst gilt als eine der reizvollsten Hafenmetropolen schlechthin und bietet Dir auf überschaubarem Raum eine Fülle an Attraktionen, Museen, Parks, Cafés und preisgekrönten Restaurants.


Das charmante Fischerörtchen Vorupör liegt zwischen dem Limfjord und der Nordseeküste im Gebiet Thy. Vorupör ist perfekt für diejenigen geeignet, die im Urlaub Entspannung und Ruhe suchen. Beim Bummel durch den bezaubernden Ferienort spürst Du die wohltuende Entschleunigung. Auch im artenreichen Naturschutzgebiet der Region kannst Du die Seele baumeln lassen. Vorupör liegt in Jütland an der Nordsee und dem sogenannten Meeresabschnitt "Cold Hawaii", der vor allem Surfern ein Begriff sein wird. Neben dem Surfgebiet findest Du in Vorupör auch tolle Angelstellen. Dänemark ist schließlich auch für den Fischreichtum bekannt.


Das einladende Städtchen Ebeltoft liegt an der Ostseeküste Dänemarks. Es setzt sich aus vielen kleinen, verwinkelten Gassen und alten, schiefen Häusern zusammen. Den Mittelpunkt des charmanten Örtchens bildet das alte Rathaus, ein Fachwerk-Gebäude. Nach dem Bummel durch den hyggeligen Ort lädt der Nationalpark Mols Bjerge zu einer Erkundung der vielseitigen Flora und Fauna der Region ein. In Ebeltoft bist Du ganz nah an der Ostsee und kannst Dir den Alltagsblues von dem salzig duftenden Seewind wegpusten lassen. Nach Deinem Urlaubstag am Meer findest Du in der Umgebung eine Vielzahl an sehr guten Restaurants, Cafés und Gaststätten, in denen Du Dich während Deiner Ferien genüsslich stärken kannst.


Die wunderschöne Ostseeinsel Lolland erreichst Du per Autofähre von Puttgarden aus und über die Dämme der Nachbarinseln – ein Besuch lohnt sich. Dich erwarten Traumstrände und Fjorde, artenreiche Seen, Flüsse und Buchenwälder, die dank der gut gepflegten Rad- und Wanderwege leicht zugänglich sind. Auf Deinen Erkundungstouren wirst Du bestimmt auf den ein oder anderen Runenstein sowie prunkvolle Schlösser stoßen. Die charmanten Orte des Eilands punkten mit mittelalterlichem Flair, Gemütlichkeit und tollen Museen: Flaniere in Nakskov durch die älteste Fußgängerzone des nordischen Königreichs, mach in Maribo eine historische Eisenbahnfahrt oder besuche in Rödby das Lalandia Badeland und die Bernsteinwerkstatt. Nach einem Besuch von Nysted gönn Dir Abstecher zum nahe gelegenen Mittelalterzentrum und zu Schloss Aalholm – bereits seit 800 Jahren thront das Gebäude über den Nysted Fjord und überblickt die Landschaften Lollands.


Sondervig liegt am nördlichen Ende der Landzunge, die sich über 40 Kilometer zwischen Nordsee und Ringköbing Fjord erstreckt. Somit haben Urlauber in Dänemark an diesem Fleckchen Land die Wahl zwischen zwei Gewässern. Dies ist vor allem für Wassersportler interessant, denn der Fjord ist etwas ruhiger als die offene Nordsee und daher zum Beispiel bei Surf-Anfängern sehr beliebt. Sondervig selbst ist ein schöner Urlaubsort mit vielen hyggeligen Geschäften und Restaurants – perfekt für Familien mit Kindern oder romantischen Urlaub zu zweit. Für Abendaktivitäten eignet sich neben den zahlreichen Bars und Restaurants auch das Bowling-Center im Ortskern.


Die Region am Ringköbing Fjord gehört zu den beliebtesten in Jütland: Der Küstensee wird nur durch die schmale Nehrung Holmsland Klit von der wilden Nordsee getrennt und ist ein Paradies für Wassersportler, Angler, Familien und Naturliebhaber. Wer sich zum ersten Mal im Surfen, Wasserski oder Stand-up-Paddeln versuchen möchte, findet am Fjord Anfängerkurse und beste Bedingungen. Wer etwas erfahrener ist, wagt sich auf die Nordsee. Wanderer und Radfahrer erkunden die zauberhaft schönen Landschaften oder besuchen das Vogelschutzgebiet Tipperne; Angler haben die Wahl zwischen Nordsee, Fjord und den Put & Take-Seen der Umgebung. In unmittelbarer Nähe des Ringköbing Fjords liegen die Urlaubsorte Hvide Sande und Sondervig, Bork Havn und Nymindegab – und natürlich tolle Attraktionen: zum Beispiel das Wikingerdorf Bork Vikingehavn, der Leuchtturm Lyngvig Fyr in Hvide Sande oder der WOW-Freizeitpark in Skjern.


In dem malerischen Hafenstädtchen zwischen Ringköbing Fjord und Nordsee kommen Familien, Erholungssuchende und Actionfreunde gleichermaßen auf ihre Kosten. Im Umland erwarten Dich breite Strände, grüne Dünen, artenreiche Wald-, Heide und Flusslandschaften. Wenn Du Dich gerne aktiv betätigst, gibt es neben diversen Wassersportarten auch auf dem Land so einiges zu erleben: auf Wander- und Radwegen, im Kanu, zu Pferd oder mit dem Golfschläger, beim Drachensteigenlassen, Angeln oder Bernsteinsammeln. Der mittelalterlich anmutende Ort besticht unter anderem mit dem interaktiven Wikinger-Museumsdorf Bork Vikingehavn, dem Spieleland Bork Legeland sowie hyggeligen Cafés und Restaurants. Bis zum Legoland sind es nur 59 Kilometer, andere Attraktionen liegen noch näher und versüßen Dir die Ferien: das Vogelschutzgebiet Tipperne, das Flugzeugmuseum in Skjern, der Zoo und das Badeland in Blavand zum Beispiel.


Lönstrup ist ein traditionsreiches Fischerdorf im Norden Dänemarks und zu einem der beliebtesten Reiseziele in Dänemark gereift. Kein Wunder, dass dort so viele Urlauber nach einem hyggeligen Ferienhaus suchen. Lönstrup ist bekannt für seinen sehr sauberen und klaren Strand-und Meeresabschnitt. Hinter den Wellenbrechern, die für ruhiges Meer zum Baden sorgen, kommen Windsurfer so richtig auf ihre Kosten. Außerdem bieten das Fischerdorf und die umliegende Urlaubsregion vielfältige Möglichkeiten für Angler und Fans von dänischen Fischgerichten. Diese Ecke Nordjütlands hat natürlich auch kulturell eine Menge zu bieten: Aalborg liegt nur eine Autostunde entfernt und berühmte Leuchttürme wie den Rubjerg Knude Fyr erreichst Du sogar während eines Spaziergangs.


Binderup Strand ist einer der schönsten Badeorte Dänemarks. Das Urlaubsparadies in Südjütland am Kleinen Belt ist ideal für idyllische Ferienhausreisen mit der ganzen Familie. Das Ferienhausgebiet liegt ganz nah am Meer, also kannst Du ohne große Umwege Deinen Strandurlaub genießen! Miete einfach Dein Traumferienhaus in unmittelbarer Nähe vom Strand von Binderup. Das dortige Wasser ist so flach, dass auch kleinere Kinder ausgiebig planschen können – nicht umsonst gilt der Badestrand als einer der kinderfreundlichsten Jütlands! Aber auch abseits des Meeres kannst Du in die Natur eintauchen und Deine Ferien an der frischen Luft genießen. Weitläufige Buchenwälder laden zum entspannten Wandern ein und lassen den Alltagsstress schnell in Vergessenheit geraten. Von vielen Ferienwohnungen aus hast Du einen tollen Blick über die Ostsee bis nach Fünen. Romantische Sonnenaufgänge machen Deine Reise nach Binderup zu einem ganz besonderen Urlaubserlebnis.


Die Ostseeinsel Falster besticht durch grüne Landschaften und mildes Klima. Die beliebte Urlaubsregion ist über diverse Brücken, Dämme und Fähren bequem mit dem Auto erreichbar – zum Beispiel von Lolland oder von Seeland aus, das auch Kopenhagen beherbergt. Die gesamte östliche Küste von Falster besteht aus einem weichen Sandstrand. Besuchst Du diese Region des skandinavischen Königreichs, lohnt sich auch ein Tagesausflug zu den circa 70 Kilometer entfernten Møns Klint: Traumhaft schöne Klippen, die seit Jahrhunderten Urlauber, Anwohner und Künstler becircen. Kopenhagen ist nur etwa eine Autostunde entfernt. In Nyköbing Falster, der größten Stadt auf Falster, sowie kleineren Küstenorten gibt es Museen, hyggelige Geschäfte, Manufakturen und ausgezeichnete Restaurants.


Dänemark Karte

Die Karte von Dänemark zeigt Dir ein kleines Land mit Seen, Flüssen und hunderten Inseln, das von Nord- und Ostsee umspült wird. Das kleine Land mit 43.000 Quadratkilometern hat mehr als 7.000 Kilometer Küste – egal, wo in Dänemark Du Dich aufhältst, Du bist nie mehr als 40 Minuten Autofahrt vom Meer entfernt.

Direkt an der deutsch-dänischen Grenze beginnt Jütland. Es zieht sich von Tondern direkt an der Grenze bis nach Skagen in Nordjütland, dem nördlichsten Punkt Dänemarks, an dem Nordsee und Ostsee aufeinandertreffen. An der Nordwestküste liegt die bekannte Jammerbucht. Auf der 100 Kilometer langen Strecke zwischen Hirtshals bis zum Bulbjerg findest Du so halb versteckt im Sand so einige malerisch anmutende alte Schiffswracks.

Zentral im Landesinneren Jütlands liegt Billund mit dem Legoland, an Jütlands Ostseeküste findest Du die Europäische Kulturhauptstadt 2017 Aarhus. Jütland wird von der Region Limfjord von West nach Ost durchkreuzt. Die Region rund um den Limfjord überrascht durch abwechslungsreiche Landschaften, historische Sehenswürdigkeiten und kulinarische Vielfalt.