Fähre Dänemark Schiff ahoi – erholsame Seereise


Mit der Fähre nach Dänemark – Deine Seereise ins schmucke Urlaubsland

Weite Sandstrände, vielfältige Natur, gastfreundliche Menschen und diese ganz besondere Gemütlichkeit machen einen Urlaub in Dänemark zu einem echten Erlebnis. Doch wie reist Du am besten zu Deinem Ferienhaus? Wie wäre es, wenn Du Deinen Urlaub bei unseren Nachbarn im Norden mit einer richtigen Seereise verbindest? Nach Dänemark kommst Du nämlich auch mit der Fähre! Die Fahrten über das weite Meer haben ihren ganz eigenen Charme und stimmen Dich perfekt auf Deinen Urlaub ein.

Da Dänemark aus zirka 400 Inseln besteht, warten zahlreiche magische Orte auf Dich, die Du ebenfalls auf dem Seeweg erkunden kannst. Die Fähren bringen Dich sogar noch weiter! Bis nach Schweden und Norwegen führt Dich Dein Weg über die raue, pure See. Auf den nautischen Routen erwarten dich spektakuläre Naturpanoramen, unvergessliche Überfahrten und unvergleichliche Meeresromantik. Und wenn Du magst, kannst Du Deine Tour mit Zugreisen oder der Pkw-Fahrt über Autobahnen und Landstraßen verknüpfen, denn schließlich nehmen viele Fähren auch Dein Kfz mit an Bord. Hier findest Du die wichtigsten Informationen zu Deiner Dänemarkreise mit der Fähre.


Schiff ahoi – diese Fährverbindungen bringen Dich nach Dänemark

Von Deutschland aus gibt es vier Fähren, die Dich nach Dänemark bringen.

Fähre Dänemark

Puttgarden auf Fehmarn - Rödby auf Lolland:

Von Puttgarden in Schleswig-Holstein aus geht es über die Ostsee nach Rödby auf Lolland. Puttgarden ist mit dem Auto schnell über die A1 zu erreichen. Für die Fahrt von Hamburg aus benötigst Du gerade einmal anderthalb Stunden. Die Überfahrt nach Rödby dauert zirka 45 Minuten und kann bei der Reederei Scandlines gebucht werden. Die Preise starten bei 32 Euro pro Person mit Pkw, je nach Jahreszeit, Fahrzeug und Reiseklasse können diese allerdings variieren. Fußgänger bezahlen zum Beispiel meist lediglich Preise im einstelligen Bereich. Die Fähren haben einen sehr gradlinigen Fahrplan und legen alle 30 Minuten ab. Wenn Du dort an Bord gehst, merkst Du sofort, warum eine Reise per Fähre nach Dänemark so einzigartig ist. Du stellst Dein Auto ab, steigst die Treppen der Fähre nach oben. An Deck angekommen, öffnest Du die große Schiebetür nach draußen und sofort empfängt Dich die Ostsee mit kräftigem Wind, frischer, salziger Luft und einem Ausblick, der allein eigentlich schon unbezahlbar ist. Auch Hunde dürfen angeleint mit an Deck und für Kinder ist die Überfahrt eine tolle Gelegenheit, um ausgiebig das Schiff zu erkunden. Die Fähren sind so groß, dass sogar Lkw und Wohnmobile auf ihnen Platz finden. Außerdem könnt Ihr auf der Fähre ein ausgedehntes Shopping-Angebot wahrnehmen und zum Beispiel eine leckere Essenspause mit Hotdogs, Pommes und anderen deftigen Speisen genießen. Rödby verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung, sodass Du von dort aus viele Ziele, wie zum Beispiel die Hauptstadt Kopenhagen, ganz einfach und schnell erreichst.

https://www.scandlines.de
Fähre Dänemark

Rostock in Mecklenburg-Vorpommern - Gedser auf Falster:

Die zweite Fährverbindung startet von Rostock aus und führt nach Gedser auf der dänischen Ostseeinsel Falster. Die wunderschöne Hafenstadt Rostock ist sehr einfach zu erreichen. Von Hamburg aus dauert die Autofahrt über die A20 knapp zwei Stunden, von Berlin zirka zweieinhalb Stunden über die A24 und A19. Auch bei dieser Fähre liegen die günstigsten Preise von Scandlines bei 32 Euro pro Person mit Pkw, die Schiffe legen mehrmals täglich ab. Die Überfahrt dauert etwas weniger als zwei Stunden. Zeit genug also, um die fantastische Aussicht zu bestaunen und Deinen Urlaub ganz in Ruhe auf Dich zukommen zu lassen. Gedser ist die südlichste Stadt Dänemarks. Von dort aus steht Dir das ganze Land offen. Unabhängig davon, ob Du die vielen kleineren Inseln bereisen oder einen Trip nach Kopenhagen unternehmen möchtest – Gedser ist der perfekte Ausgangspunkt für Deine Reise.

https://www.scandlines.de
Fähre Dänemark

Sassnitz auf Rügen - Rönne auf Bornholm:

Die dritte Möglichkeit, Deine Fähre von Deutschland nach Dänemark zu buchen, ist eine ganz besondere. Sie führt Dich nämlich von Sassnitz aus nach Rönne auf Bornholm. Die Insel Bornholm ist als Perle der Ostsee bekannt, besticht mit einer ganz eigenen Landschaft und Naturphänomenen, die Du in Dänemark sonst nirgendwo findest. Und auch Sassnitz selbst ist schon eine Reise wert: Der Erholungsort auf der Insel Rügen ist ein echtes Mekka der Ruhe, sodass Du vielleicht sogar ein bisschen früher losfahren möchtest, um die Schönheit von Sassnitz vor Deiner Abfahrt zu bewundern. Mit dem Auto erreichst Du Sassnitz von Hamburg aus über die A20 in zirka drei Stunden, die Fahrt von Berlin aus dauert ungefähr genauso lange. Die Fähren starten mehrmals in der Woche in Richtung Rönne. Die Preise für eine Überfahrt liegen bei zirka 69 Euro pro Person mit Pkw, können aber je nach Saison und gewählter Reiseklasse variieren. Du bist dreieinhalb Stunden an Bord der Fähre und genießt all die Vorzüge einer Seereise. Spätestens wenn am Horizont der weiten Ostsee die Küste Bornholms erscheint, steigt die Vorfreude auf einmalige Reiseerlebnisse. Das fast mediterran wirkende Flair Bornholms macht das Eiland zu einem der erholsamsten Orte Dänemarks. Lange Sandstrände, riesige Wälder und steile Küsten laden Dich zu ausgiebigen Erkundungstouren ein.

https://www.bornholmslinjen.de
Fähre Dänemark

List auf Sylt - Havneby auf Römö:

Du möchtest doch lieber eine andere Überfahrt von Deutschland aus buchen? Dann verbinde Deine Dänemarkreise doch mit einer Fahrt nach Sylt! Von der beliebten Nordseeinsel aus startet nämlich die Syltfähre in Richtung Havneby auf Römö. Die dänische Urlaubsinsel liegt nördlich von Sylt in der Nordsee und ist ein perfektes Ziel für einen erholsamen Urlaub. Gleichzeitig ist das dänische Eiland über eine Brücke fest mit Jütland verbunden und macht eine Weiterfahrt zum dänischen Festland vollkommen unproblematisch. Die Syltfähre startet mehrmals täglich von List aus. Nach 45 Minuten kommst Du bereits in Havneby an. Die Überfahrt mit Pkw kostet zirka 50 Euro, aber auch hier variieren die Preise. Während der Überfahrt hast Du einen perfekten Blick auf das Wattenmeer und die imposanten Küstenlandschaften von Sylt und Römö.

https://www.syltfaehre.de/

Tipps für die Schiffsreise von Deutschland nach Dänemark

  • Möglich ist in der Regel auch die Mitnahme von Katzen und Hunden, welche in Dänemark nicht als Listenhunde geführt werden. Erkundige Dich am besten vorher, inwiefern an Bord Leinenpflicht gilt, artgerechte Transportboxen oder Ähnliches notwendig sind. Während der Überfahrt gibt es keinen Zugang zum Kfz, überleg Dir also vorher, ob Du Dein Haustier mit an Deck nehmen möchtest oder es sich im Wagen wohler fühlt.
  • Die Fähren sind auf die Unterbringung von Autos, Wohnmobilen, Anhängern und Fahrrädern ausgelegt. Dafür wird meist ein Aufpreis fällig.
  • Falls Du einen genauen Reiseplan hast, buche Deine Überfahrt am besten im Voraus, damit Du, Deine Lieben, tierische Begleiter und/oder Kfz alle zur gewünschten Zeit an Bord können.
  • Sei im Idealfall mindestens 15 bis 20 Minuten vor Abfahrt am Fährhafen, insbesondere wenn Dein Kfz verladen werden muss.

Von Insel zu Insel – so reist Du mit der Fähre durch die Weiten Dänemarks

Auch innerhalb Dänemarks ist die Fähre ein ideales Fortbewegungsmittel, wenn Du die Natur des Landes in ihrer ganzen Pracht erkunden und nicht alle Wege mit dem Auto zurücklegen möchtest.

Vom Hafen in Rönne auf Bornholm startet eine Fähre nach Köge auf Seeland, der größten Insel Dänemarks, auf der auch die Hauptstadt Kopenhagen liegt. Die Überfahrt dauert zirka fünfeinhalb Stunden und der günstigste Preis liegt bei ungefähr 26 Euro. Die Preise können sich aber je nach Verfügbarkeit und gewählter Tickets ändern. Die Fähre legt einmal täglich um 17 Uhr ab. Diese Route ist ideal, um einen richtig schönen Ausflug in die Natur mit einem Städtebesuch in Kopenhagen zu verbinden.

Bei einer Rundreise über die dänischen Inseln ist die Verbindung zwischen Spodsbjerg auf Langeland und Tars auf Lolland ein echtes Muss. Die beiden Inseln sind nämlich nur über den Fährweg miteinander verbunden. Die Überfahrt dauert 45 Minuten, die Fähre legt am Tag mehrere Male ab. Die Ticketpreise liegen bei 35 Euro für eine Überfahrt mit Pkw.

Ein wunderschönes Ausflugsziel, das ebenfalls mit der Fähre erreicht werden kann, ist die Insel Samsö. Besonders, wenn Du Urlaub auf Seeland – also zum Beispiel in Kopenhagen – machst, ist eine Fahrt nach Samsö ideal. Ab Kalundborg auf Seeland legt eine Fähre in Richtung Ballen auf Samsö ab. Die Überfahrtsdauer beträgt etwas mehr als eine Stunde und ein Pkw-Ticket kostet etwa 17 Euro. Generell gibt es mehrere Überfahrten am Tag.

Zusätzlich gibt es noch zahlreiche weitere Fährverbindungen innerhalb Dänemarks. Sie alle operieren natürlich in beide Richtungen. Seeluft schnuppern kannst Du beispielsweise auf dem Schiff von Fynshav auf Alsen nach Böjden auf Fünen, auf der nautischen Route von Odden auf Seeland nach Aarhus in Jütland oder der auf dem Weg von Esbjerg auf Jütland nach Nordby auf Fanö.

    Tipps für Deine Fahrten auf innerdänischen Fähren

  • Die Mitnahme von Haustieren ist in der Regel kein Problem, erkundige Dich am besten vorher über die Bestimmungen zu Leinenpflicht und Co.
  • Auch Fahrräder und verschiedenartigste Kfz können gegen einen Aufpreis mit an Bord.
  • Generell sind die Preise für Fährfahrten innerhalb Dänemarks günstiger als jene von Deutschland nach Dänemark. An manchen Wochentagen gibt es zusätzliche Vergünstigungen.
  • Ist Dein Zeitplan straff, lohnt sich auf innerdänischen Fähren die vorherige Buchung.

Ab in den Norden – diese erholsamen Fährreisen führen Dich nach Schweden

Dänemark gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Menschen in Deutschland und bietet Dir sogar die Möglichkeit für einen Spontantrip zu den beiden anderen skandinavischen Wunderländern: Schweden und Norwegen. Mach mit der Fähre einen Tagesausflug gen Norden und sei abends schon wieder zurück in Deinem hyggeligen Ferienhaus.

Dänemark besitzt zahlreiche Fährverbindungen nach Schweden. Die meisten starten mehrmals täglich und sind direkt bei den jeweiligen Reedereien buchbar.

Ganz im Norden Jütlands liegt die malerische Hafenstadt Frederikshavn. Von dort aus kommst Du mit einer Fähre der Reederei Stena Line ganz schnell nach Schweden, genauer gesagt nach Göteborg. Die Überfahrt dauert zirka dreieinhalb Stunden. Fußgänger können schon ab 15 Euro mitfahren, mit einem Auto starten die Preise ungefähr bei 44 Euro.

Helsingör liegt im Nordosten Seelands, nördlich von Kopenhagen. Dort legt eine Fähre täglich alle 20 bis 30 Minuten in Richtung Helsingborg in Schweden ab. Für eine Überfahrt mit Pkw musst Du ungefähr 50 Euro bezahlen. Als Fußgänger oder mit dem Fahrrad ist es um einiges billiger, allerdings kannst Du dafür die Tickets nur vor Ort buchen. Die Fahrt geht ebenfalls ganz schnell, in gerade einmal 20 Minuten kommst Du auf schwedischem Boden an.

Fährreisen nach Schweden

Kopenhagen selbst bietet eine Fährverbindung nach Malmö in Schweden an. Diese Fähre legt mehrmals täglich an und ab und Du bist wirklich schnell in Schweden. Die Fahrt dauert nur zehn Minuten! Wenn Du mit Deinem Pkw reisen möchtest, liegt der Ticketpreis bei zirka 50 Euro.

Von Rönne auf Bornholm aus gibt es einen Seeweg nach Schweden. Mit der Fähre geht es von dort aus nach Ystad. Die Stadt in Südschweden erreichst Du innerhalb von 45 Minuten. Während der Hauptsaison legt die Fähre sechs- bis neunmal täglich ab, in der Nebensaison viermal. Die günstigsten Tickets für eine Überfahrt mit dem Pkw kosten etwas über 13 Euro. In Ystad selbst warten viele Attraktionen auf Dich, wie zum Beispiel historische Bauten aus dem 17. Jahrhundert und die geführten Wallander-Touren. Bei diesen wandelst Du auf den Spuren des Kommissars aus den weltberühmten Romanen von Henning Mankell.


Erkunde die Fjorde – mit der Fähre nach Norwegen

Auch nach Norwegen kommt Du von Dänemark aus ganz einfach und schnell per Fähre. Im Land der Wikinger, Elche und Wälder erwarten Dich viele Abenteuer. Besuche die riesigen Fjorde, wandere über imposante Berge und erfreue Dich an der himmlischen Ruhe, während über Dir die Polarlichter leuchten.

Die schnellste Fährverbindung zwischen Dänemark und Norwegen ist die Strecke von Hirthals im Nordosten Jütlands nach Kristiansand im Süden Norwegens. Diese Route wird von zwei verschiedenen Reedereien befahren. Die Schiffe der Color Line setzen ein- bis zweimal täglich über, dabei benötigen sie etwas mehr als drei Stunden und die Tickets mit Pkw kosten ungefähr 100 Euro, wobei die Preise saisonal stark schwanken können. Die Fjord Line ist zwei- bis dreimal täglich unterwegs, benötigt ungefähr zwei Stunden und die Pkw-Tickets kosten zirka 75 Euro pro Person. Die Preise verändern sich ebenfalls je nach Saison und Art der Buchung.

Eine wunderschöne Verbindung zwischen Dänemark und Norwegen ist die Strecke von Frederikshavn nach Oslo. Dort gelangt die Fähre nämlich durch den malerischen Oslofjord in die norwegische Hauptstadt. Auf der Fahrt solltest Du auf jeden Fall Deinen Fotoapparat bereithalten! Da die Überfahrt etwas länger als neun Stunden dauert, kann auf der Fähre auch übernachtet werden. Die Preise für eine Überfahrt starten bei zirka 120 Euro und die Fähre startet mehrmals pro Woche.

Fähre nach Norwegen

Die spektakulärste Reise mit der Fähre ist wohl die Mini-Kreuzfahrt von Hirthals über Stavanger nach Bergen. Auf dieser Strecke bewunderst Du die unglaubliche Schönheit der norwegischen Fjorde und genießt dabei alle Vorzüge einer kleinen Kreuzfahrt. Dein Auto kannst Du natürlich auch mitnehmen. Die Fahrt, welche ebenfalls von Fjord Line angeboten wird, dauert insgesamt knapp 17 Stunden; mit Übernachtungskabine kostet sie 222 Euro. Und wenn Du nicht gerade gebannt die spektakuläre Westküste Norwegens bestaunst, wartet an Bord ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm auf Dich!

Entscheidest Du Dich dafür, Dänemark mit der Fähre zu bereisen, wirst Du es bestimmt nicht bereuen. Du reist nicht nur stressfrei und mit frischem Wind um die Nase, sondern kannst alle skandinavischen Länder kennenlernen, ohne unnötig viel Zeit zu verlieren oder ständig im Auto sitzen zu müssen. Also buche Deine Fähre, stich in See und genieße Deinen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub in unserem Lieblingsland Dänemark.


Fährverbindungen von Deutschland nach Dänemark

Verbindung Rostock - Gedser (Falster) Puttgarden - Rodby (Lolland) Sassnitz - Rönne (Bornholm) Sylt - Havneby (Römö)
Wie heißt der Fährbetreiber? Scandlines. Scandlines. Bornholmslinjen. Syltfähre
Wie oft verkehrt die Fähre? Saisonabhängig mehrmals täglich. Tagsüber alle 30 Minuten, mehrmals bei Nacht. Saisonabhängig circa zweimal täglich. Mehrmals täglich.
Wie lange dauert die Fahrt? Circa 105 Minuten. Circa 45 Minuten. Circa 200 Minuten. Circa 40 Minuten.
Kann ich Kfz, Wohnwagen, Anhänger und Räder mitnehmen? Ja. Ja. Ja. Ja.
Kann ich Hunde und Katzen mitnehmen? Ja, angeleint bzw. in einer Transportbox an Deck oder im Kfz. Während der Fahrt besteht u. U. kein Zugang zum Kfz. Ja, angeleint bzw. in einer Transportbox an Deck oder im Kfz. Während der Fahrt besteht u. U. kein Zugang zum Kfz. Ja, angeleint bzw. in einer Transportbox an Deck oder im Kfz. Während der Fahrt besteht u. U. kein Zugang zum Kfz. Ja, angeleint bzw. in einer Transportbox an Deck oder im Kfz. Während der Fahrt besteht u. U. kein Zugang zum Kfz.
Wie teuer ist die Überfahrt? Preise variieren saison- und tarifabhängig. Fußgänger: niedriger zweistelliger Eurobereich, mit Kfz: niedriger dreistelliger Bereich. Preise variieren saison- und tarifabhängig. Fußgänger: niedriger zweistelliger Eurobereich, mit Kfz: mittlerer zweistelliger bis niedriger dreistelliger Bereich. Preise variieren saison- und tarifabhängig. Fußgänger: einstelliger bis niedriger zweistelliger Eurobereich, mit Kfz: niedriger zweistelliger bis niedriger dreistelliger Bereich. Preise variieren saison- und tarifabhängig. Fußgänger: einstelliger Eurobereich, mit Kfz: niedriger bis höherer zweistelliger Bereich.
Wann muss ich einchecken? Gedser: allgemein spätestens 15 Minuten vor Abfahrt. Rostock: Der Terminalbus fährt 20 Minuten vor Abfahrt los, Fußgänger müssen 30 Minuten vorher da sein, Passagiere im Kfz 15 Minuten vorher. Mindestens 15 Minuten vor der Abfahrt. Tarifabhängig zwischen zehn und 30 Minuten vor der Abfahrt. Mindestens 20 Minuten vor der Abfahrt.
Muss ich im Voraus buchen? Das ist sinnvoll. Das ist sinnvoll, wenn der eigene Zeitplan eng ist. Das ist sinnvoll. Das ist sinnvoll, wenn Du ein Kfz dabei hast.
Kann ich die Fahrt umbuchen oder stornieren? Das hängt von dem gewählten Tarif ab. Das hängt von dem gewählten Tarif ab. Das hängt von dem gewählten Tarif ab. Das hängt von dem gewählten Tarif ab.
* Der Inhalt dieser Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann Änderungen unterliegen. Stand: Mai 2019.