Ferienhaus Mön
Inselurlaub zwischen Milchstraße, Wald und weißem Sand

Bonuspunkte sammeln: Für jede Buchung auf Dänemark.de erhältst Du 1 % Cashback

Ergebnisse eingrenzen
112 Ferienhäuser
Merken
Merken

Nah am Wasser
Bestpreisgarantie
ab 1.099 €
Merken
Merken

Bestpreisgarantie
ab 1.181 €
Merken
Merken

Bestpreisgarantie
ab 949 €
Merken
Merken

Bestpreisgarantie
ab 1.039 €
Merken
Merken

Bestpreisgarantie
ab 650 €
Merken
Merken

Neubau
Bestpreisgarantie
ab 949 €
Du hast Dir bisher 6 von 112 Ferienhäusern angesehen
Alle Plätze belegt.
1
2
3
1
2
3
Ferienhausvergleich einklappen
Vergleichen »
alle löschen
Vergleich schließen
alle löschen
Feriehausvergleich aufklappen
Wir vergleichen alle Anbieter für Dich
Deine Buchung ist bei Dänemark.de in sicheren Händen
TÜV
Zertifikat
Dänemark.de steht für geprüfte Qualität und Sicherheit.
eKomi Siegel
eKomi
Goldbewertung
Kundenzufriedenheit steht bei Dänemark.de an allererster Stelle.
DSGVO Siegel
DSGVO
konform
Du genießt einen sehr hohen Datenschutzstandard.
HOSTING Siegel
Deutscher
Server
Deine Daten liegen ausschließlich auf deutschen Servern.

Mön Steckbrief – gut zu wissen

Anreise:
Mit dem Pkw über Seeland oder der Fähre von Deutschland (z. B. Rostock) aus.
Lage:
In der Ostsee bei Falster und Seeland.
Natur:
Strand, Kreidefelsen, (Buchen-)Wälder, Heide und Wiesen mit großer Artenvielfalt.
Essen & Einkaufen:
Lebensmittelläden, Kunsthandwerk, Trödel, Boutiquen, Cafés, Restaurants.
Erlebnisse für Groß & Klein:
Fossiliensammeln bei den Kreidefelsen Möns Klint, Sternenhimmel mit Sicht auf die Milchstraße, Drachenfestival (September), Rübenlichterfest (Oktober).
Highlights:
Interaktives Erlebniscenter GeoCenter Möns Klint, Hünengräber, Schloss Lieselund.
Sportmöglichkeiten:
Surfen, Segeln, Mountainbiking, Radfahren, Wandern, Reiten.
Hundewälder:
Kobbevej / Stege, Borre / Møns Klint.

Ferienhaus Mön – vielseitige Naturerlebnisse der besonderen Art

Die Reise in ein Ferienhaus Mön führt Dich auf eine kleine, beliebte Insel in der dänischen Ostsee. Die Insel Mön ist durch Brücken mit Seeland, Lolland und Falster verbunden und daher innerhalb Dänemarks leicht zu erreichen. Auch befindet sie sich in optimaler Lage für spannende Tagesausflüge in die Umgebung. Obwohl – einmal auf Mön angekommen, möchtest Du sicher nicht so schnell wieder weg. Das schmucke Eiland bietet insbesondere Familien und Naturliebhabern eine idyllische Kulisse für einen unvergesslichen Urlaub.

Bilderbuchlandschaften und feine Ferienhausgebiete

Die Insel Mön ist einfach zauberhaft schön: Verwöhne Deine Augen mit Blicken auf saftige Waldlandschaften, familienfreundliche Badestrände und imposante Steilklippen. Auch die Lage der Ferienhäuser und Ferienwohnungen verheißt ein Erlebnis für Deine Sinne: Stell Dir vor, Du hörst vom Schlafzimmer aus die See rauschen, riechst die salzige Brise, das Aroma des Waldes oder wirst nach dem Aufstehen mit Meerblick belohnt! Versetz Dich in Gedanken in den Garten Deines Ferienhauses, beobachte bunte Schmetterlinge, lausche dem Gesang der Vögel und spüre die Sonne auf Deiner Haut. Hier findest Du einen Überblick über fabelhafte Fleckchen des malerischen Eilands:

Mön Wald und Küste© stock.adobe.com - juhumber
  • Ulvshale: Das größte Ferienhausgebiet der Insel liegt im Norden. In Ulvshale stehen rote Holzhäuser wie aus dem Kinderbuch inmitten der Natur. Auf hübsch bewachsenen Grundstücken verbringst Du Deinen Urlaub im Grünen. Der feine, weiße Sandstrand ist nur einen Katzensprung von Deinem Mön Ferienhaus entfernt und beschert Dir und Deinen Lieben entschleunigte Tage am Wasser.
  • Stege: Kurz ist auch die Distanz nach Stege, dem Hauptort Möns, schließlich ist die hyggelige Insel nicht besonders groß. In der historischen Kleinstadt Stege gibt es viel Kultur, tolle Einkaufsmöglichkeiten und natürlich weitere Unterkünfte für Inselbesucher.
  • Rabylille Strand: Auch die anderen Ferienhausgebiete haben ihren Reiz: Rabylille Strand lockt zum Beispiel mit einem der feinsten Strände im Süden der Insel – mit weichem Sand, milden Temperaturen und Ferienhäusern in unmittelbarer Nähe zur See.
  • Borre: Der Ort Borre liegt idyllisch am Fuße eines Hügels und nahe der Steilklippen. Im Mittelalter war er ein wichtiger Handelsort für Fischer.

Ferienunterkünfte für jeden Geschmack

Die Insel Mön beherbergt Ferienhäuser und Ferienwohnungen für jeden Urlaubstypen: kleine, gemütliche Feriendomizile und große, lichtdurchflutete Luxusvillen auf weitläufigen Grundstücken. Es gibt hübsche Holz- und moderne Poolhäuser mit großzügig gehaltenen Schlafzimmern, Terrassen und/oder Meerblick. Gut ausgestattete Wohnküchen in vielen Unterkünften eignen sich ideal für gemein zubereitete Abendessen mit Deinen Lieben. Bei guten Wetter magst Du vielleicht mit Freunden auf der Terrasse grillen und falls das Wetter mal nicht mitspielt, gibt es fast nichts Schöneres, als sich mit einem heißen Getränk oder einem Glas Wein vor einen Ferienhauskamin zu kuscheln.

Mit etwas Glück findest Du sogar ein Last Minute-Ferienhaus oder eine Last Minute-Ferienwohnung in bester Lage. In vielen Unterkünften ist das Mitbringen von Haustieren erlaubt und auch Hundewälder hat die Ostseeinsel. Genieße die Zeit mit Freunden und Familie und erkunde die einzigartige und beeindruckende Natur auf Mön. Das Paradies in der dänischen Südsee eignet sich übrigens auch perfekt für einen Ausflug auf die westlich gelegene Nachbarinsel Bogö. Und wenn Du zwischendurch Lust auf ein Stadtabenteuer bekommst, mach einfach einen Abstecher in die aufregende Hafenmetropole Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt liegt nur etwas mehr als 100 Kilometer von Mön entfernt.


Ferienhaus Mön – imposanter Anblick der Steilküste Möns Klint

Eines ist auf der Ostseeinsel allgegenwärtig: die Schönheit der Natur. Mal findest Du sie in Form von majestätischen Felsformationen, mal im sanften Rauschen der Blätter im Wald – mit dem Ulvshale Wald auf Mön hat es übrigens etwas Besonderes auf sich: Es handelt sich um einen nordischen Urwald. Es ist also sehr empfehlenswert, Ausflüge in die Umgebung Deines Ferienhauses auf Mön einzuplanen.

Im Osten der Insel bestimmen über sechs Kilometer hinweg die berühmten Kreidefelsen die Küstenlinie. Bis zu 128 Meter hoch ragen die weißen Klippen empor. Von so weit oben bietet sich Dir ein sagenhafter Ausblick. Auf verschiedenen kurzen Wanderrouten (zwischen zwei und drei Kilometer lang) kannst Du die Gegend, den Urwald und Wald erkunden. Mächtige Buchen und andere Bäume bedecken große Teile der Region und reichen bis an die Kante der Klippen. Mehrere Treppen ermöglichen Dir zudem den Abstieg hinunter zum Wasser. Der Aufstieg auf dem Rückweg kann anstrengend sein, es müssen bis zu 496 Stufen erklommen werden. Doch die Mühe wird sich lohnen: Erfahre wie es ist, neben den imposanten Felsen zu stehen und wie die Natur einen immer wieder beeindrucken kann. Bestaune das Weiß der Felsen, das Blau des Meeres und die vorüberziehenden Wolken am Himmel – nicht umsonst ist Möns Klint eines der meistbesuchten, natürlichen Sehenswürdigkeiten.

Ein wichtiger Hinweis: Da die Klippen allerlei Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, ist jederzeit Vorsicht vor Erdrutschen geboten. Übrigens: Auch das GeoCenter Möns Klint ist einen Besuch wert. In dem interaktiven Erlebniszentrum geht es 70 Millionen Jahre in die Vergangenheit und zu den Dinosauriern. Es gibt ein 3D-Kino, eine Kletterhöhle und über 20 In- und Outdoor Aktivitäten. Die ganze Familie hat dort eine Menge Spaß.

Möns Klint auf der Insel Mön© stock.adobe.com - Fotograf Keller

Blühende Heidelandschaften und artenreiches Vogelleben

Bei Möns Klint kannst Du übrigens die verschiedenartigsten Vögel beobachten: Dort brütet zum Beispiel der Wanderfalke. Mit etwas Glück kannst Du beobachten, wie das unter Artenschutz stehende Tier atemberaubend schnell über den Himmel zieht. Auch viele Zugvögel machen im Frühling und Herbst bei den Klippen Rast. Seeadler und Kraniche zum Beispiel. Faszinieren Dich die gefiederten Bewohner Dänemarks, dann erkundige Dich vor Ort in Mön, wo Du besonders viele von ihnen bewundern kannst.

Auch auf der anderen Seite der Insel, im Nordosten auf der Halbinsel Ulvshale ist man gerne an der frischen Luft. Ursprüngliche und märchenhafte Mischwälder locken Spaziergänger hinaus in die Natur. Dort reicht der Wald ebenfalls bis an die Küste, von wo aus sich wunderschöne Sonnenaufgänge betrachten lassen. Vielerlei Vögel lassen sich auch dort und in angrenzenden, blühenden Heidelandschaften beobachten. Wenn Du also Abstand zum Alltag brauchst und Energie tanken willst, bieten sich Dir auf Mön viele Möglichkeiten – bei jedem Wetter. Lausche, wenn Regen von den Blättern auf die Erde tropft oder schau, wie sich Sonnenstrahlen ihren Weg durchs Blätterdach bahnen. Auch der Aborrebjerg ist einen Ausflug wert, denn die höchste Erhebung der Insel bietet einen tollen Ausblick.


Ferienhaus Mön – die pittoresken Strände der kleinen Ostseeinsel

Der große Vorteil eines Urlaubs auf der Insel: Das Eiland ist rundherum von Wasser umgeben. Das heißt, es gibt nicht nur viele Ferienunterkünfte mit Meerblick, sondern auch Strände in Hülle und Fülle. Kilometerlang und mit feinem, weißen Sand erstrecken sie sich entlang Möns Meeresufer. Und das Baden in Dänemarks Ostsee ist aufgrund des niedrigen Salzgehalts sehr angenehm. Packt Dich schon das Fernweh? Hier findest Du eine Übersicht über einige der schönsten Strände:

  • Råbylille: Der Badestrand liegt in unmittelbarer Nähe vieler Ferienhäuser, überzeugt mit wunderbarer Wasserqualität und kurzen Wegen.
  • Ulvshale: Ulvshale Strand ist mit den wenigen Wellen, dem flachen Wasser und der blauen Flagge besonders kinderfreundlich.
  • Hårbølle: Der mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Strand ist über einen halben Kilometer lang. Auf seiner östlichen Seite verheißt er Familien mit Kindern schöne Zeiten, denn der Einstieg ins Meer ist dort verhältnismäßig flach. Wer den Blick schweifen lässt, hat bei guten Wetter beste Aussichten auf die Nachbarinsel Falster.
  • Klintholm: Am Badestrand von Klintholm freuen sich Surfer über die Wellen, die der Wind an der Südküste heraufbeschwört.

Übrigens: Wer bei schlechtem Wetter oder während der kalten Jahreszeiten nicht auf sein Lieblingselement, das Wasser, verzichten will, kann von den hyggeligen Poolhäusern auf Mön profitieren. Plansche im ferienhauseigenen Swimmingpool oder mach es Dir im Whirlpool gemütlich.


Ferienhaus Mön – gute Chancen auf einen sagenhaften Sternenhimmel

Wusstest Du, dass Mön zu den Gegenden gehört, in denen die Nächte noch richtig dunkel sind? Nein? Dann schnapp Dir eine warme Jacke und eine kuschelige Decke und leg Dich spät abends an den Strand oder auf die Terrasse: Abermillionen Sterne zieren das Firmament und sogar die Milchstraße ist deutlich zu erkennen! Besonders beeindruckend ist es während des späten Sommers und Herbstes, wenn die Nächte langsam länger werden. So kannst Du Deine Wanderung auf dem Aborrebjerg oder am Meer abends ganz romantisch ausklingen lassen. Vielleicht kannst Du den beeindruckenden Sternenhimmel sogar von einem Oberlicht im Schlafzimmer Deines Ferienhauses aus bewundern.

Die natürliche Dunkelheit und die Bemühungen einer engagierten Community um möglichst geringe Lichtverschmutzung auf der Insel haben Mön sowohl die Auszeichnung International Dark Sky Park als auch die der International Dark Sky Community eingebracht – als erstem Ort weltweit. Wenn Du wissen möchtest, wie die funkelnden Juwelen am Himmelszeit heißen, kannst Du mithilfe von Büchern oder Apps die Sternenbilder über Dir bestimmen. Auch Sternschnuppen lassen sich regelmäßig am Himmel erspähen. Die Schönheit der Natur ist auf Mön eben auch während der Nächte sehr gut sichtbar.


Ferienhaus Mön – Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten

Die Urlaubsinsel in der dänischen Ostsee hat neben Kreidefelsen, Wäldern und Stränden noch einiges mehr zu bieten: Maritimes Ambiente, historische Stadtkerne und kulturelle Angebote runden einen Aufenthalt auf Mön ab. In Harbolle triffst Du auf einen hübschen, kleinen Jachthafen und den gepflegten Harbolle Strand. Auch Surfer kommen für einen Urlaub nach Mön: Am Hafen von Klintholm sorgt der stetige und recht kräftige Wind für surfbare Wellen. Darüber hinaus gibt es gleich zwei Strände am Klintholm Havn. In der Inselhauptstadt Stege hingegen folgst Du Heringen auf einem historischen Stadtrundgang.

Hafen Klintholm© stock.adobe.com - Rico Ködder

Auf der sogenannten "Herings-Route" lernst Du allerlei spannendes über die Geschichte der kleinen Stadt. Auch profitierst von den vielen Einkaufsmöglichkeiten im idyllischen Ortskern. Vor rund 600 Jahren verzierte der sogenannte Elmelunde-Meister zahlreiche Kirchen in der Gegend. In den Kirchen von Fanefjord, Elmelunde und Keldby kannst Du seine berühmten Kalkmalereien bestaunen. In der Nähe der Steilküste Möns Klint steht eine weitere historische Sehenswürdigkeit: das Schloss Liselund. Besichtige das kleinste Schloss Dänemarks und flaniere durch den entzückenden Landschaftsgarten.

Vielseitiges Programm für alle Jahreszeiten

Wie wäre es mit einem Besuch des Drachenfestivals im September oder der Teilnahme am Rübenlichterfest im Oktober? Unternimm eine Märchenwanderung im Klintenwald oder lausche der Musik beim Freiluftkonzert im Liselundpark. An Freiluftveranstaltungen mangelt es Dir auf Mön garantiert nicht. Natürlich stehen Dir auch alle Türen für andere Ausflüge offen: Starte eine Segeltour nach Lolland oder fahr mit dem Fahrrad auf die Nachbarinsel Falster. Auch auf Mön selber hast Du mehrere Panoramarundwege für Fahrradausflüge zur Auswahl. Es gibt auf Mön viel zu sehen: Besuche beispielsweise eines der über einhundert Hünengräber auf der Insel oder schaue Dich in einem der vielen Museen um.

Auf Mön erwarten Dich abwechslungsreiche Landschaften, vielseitige Freizeitmöglichkeiten und heimelige Ferienhäuser. Wenn Du für Dich und Deine Familie auf der Suche nach einer guten Mischung aus Erholung, Naturerlebnissen und fröhlichen Veranstaltungen bist, dann könnte Mön die ideale Destination für Deinen nächsten Urlaub in Dänemark sein.

Schloss Liselund© stock.adobe.com - MINZPETER