Reiturlaub / Reiten in Dänemark

Reiturlaub / Reiten in Dänemark

Für Pferdefreunde ist Dänemark ein wahres Paradies: Reiterferien werden in jeder Region angeboten, und die zahlreichen Pferdehöfe laden Kinder und Erwachsene zu erlebnisreichen Tagen mit ihren Lieblingstieren ein. Buchen Sie geführte Reitausflüge oder mieten Sie sich ein Pferd und reiten Sie eigenständig über Wiesen, Strände und durch Wälder – das herrliche Lebensgefühl hoch zu Ross durch die schöne Natur ist einfach unbezahlbar.

Tolle Reitwege finden Sie in Nordjütland und Westjütland, ebenfalls auf der Insel Rømø. Doch auch im übrigen Königreich gibt es wunderbare weitläufige Strecken, die Sie auf dem Rücken Ihres Pferdes ausgiebig genießen können.

Reiturlaub im Ferienhaus

In Dänemark sind Reiterhöfe weit verbreitet, deshalb gibt es auch zahlreiche Ferienhäuser, die in nächster Nähe liegen. Besuchen Sie die Pferde jeden Tag auf dem Hof und lernen Sie mit Ihren Kindern das Landleben kennen. Oder mieten Sie sich die Tiere für einen individuellen Ausflug – für Pferdenarren gibt es unzählige Möglichkeiten, viel Zeit mit den liebenswerten Vierbeinern zu verbringen.

Wenn Sie ein Ferienhaus nahe einer Reitschule buchen, können Sie Ihre Reitkünste mit täglichem Unterricht verfeinern. Dabei schließen Sie Freundschaft mit den Tieren und freuen sich abends schon auf das Wiedersehen am nächsten Tag. Im Sommer lassen sich Bade- und Reiturlaub hervorragend vereinen. Außerhalb der Hauptsaison sind die Strände jedoch leerer und bieten noch mehr Platz für kilometerweite Ausritte direkt am Wasser. Sie bringen Ihr eigenes Pferd mit? Dann buchen Sie am besten ein Ferienhaus mit eigener Pferdeweide oder in der Nachbarschaft eines Hofes, der Weideplätze an Urlauber vermietet.

Die schönsten Reitwege in Dänemark

Reitbegeisterte, die aus Deutschland anreisen, freuen sich natürlich besonders auf ausgiebige Reitausflüge am Strand. Entlang der Nordsee und Ostsee gibt es zahlreiche Gelegenheiten, um durch die Dünen und durchs Wasser zu galoppieren. Als absolutes Highlight zählt ein Ritt in den Sonnenuntergang – ein Muss für verliebte Pärchen.

Doch auch die übrige Landschaft hat viele Schönheiten im Angebot, die für Pferd und Reiter gleichermaßen zum unvergesslichen Abenteuer werden. Ein Ritt durch die Dünen, im Sand, über Wiesen und Felder oder durch den Wald – in Dänemark liegt alles in unmittelbarer Nähe beisammen und liefert für jeden Reitausflug eine völlig andere Kulisse. Ein äußerst beliebtes Ziel für den Reiterurlaub ist Jütland, allen voran Blåvand an der Westküste. Dort ist reichlich Abwechslung geboten, außerdem ist die Anreise aus Deutschland nicht weit – so können die Reiterferien direkt beginnen.

Ebenfalls recht schnell zu erreichen ist die Insel Rømø. Hier haben Pferde einen hohen Stellenwert, dementsprechend groß ist das Angebot an Reittouren, Wanderritten und Reitunterricht. Die Kiefernwälder, Sandbänke und Heideflächen sind geradezu ideal für Tagestouren. Ein Traum ist der dänische Nationalpark Wattenmeer mit seiner landschaftlichen Vielfalt. Für die kleineren Kinder ist außerdem das Spiel- und Pferdeland ein großes Vergnügen. Hier gibt es neben Ponys zum Streicheln verschiedene Spielplätze und sogar ein Indoor-Spaßbad.

Informationen über Reitwege und deren Beschaffenheit erhalten Sie in den ortsansässigen Touristenbüros. Dort hilft man Ihnen auch gerne bei der Suche nach einem passende Reiterhof oder Pferdestall. Da einige Strände in den Sommermonaten für die Tiere gesperrt sind, ist eine vorherige Anfrage ratsam. Dafür gibt es jedoch zahlreiche Strandabschnitte, die Sie sogar mit dem Auto befahren dürfen, das erleichtert das Vorfahren mit dem Pferdeanhänger.

Kurse für Reitanfänger

Viele hatten vor ihrem Urlaub vielleicht gar nicht gedacht, wie schön es sein kann, auf dem Pferderücken am Strand dem Sonnenuntergang entgegen zu reiten. Doch es ist nie zu spät, Ihre Pferdeliebe auszuleben: An vielen Orten gibt es Kurse für Anfänger und spezielle Strandritte mit fachmännischer Begleitung.

Auf den Reiterhöfen haben Sie ohnehin meist einen Reitlehrer vor Ort, der Neulinge in den richtigen Umgang mit dem Pferd einweiht. Für viele ist der Reiturlaub in Dänemark der Einstieg in ein neues Hobby, das auch zu Hause gerne weiter gepflegt wird. Nicht nur Kinder entdecken dabei ihre Liebe zum Reitsport, auch für Erwachsene ist es nie zu spät für die erste Reitstunde.

Reiten mit dem eigenen Pferd

Sie wollen gerne den Urlaub mit Ihrem eigenen Pferd in Dänemark genießen? Auch das ist möglich. In vielen Gebieten können Sie eine Pferdebox anmieten, in der Ihr Pferd gut untergebracht ist. Manche dänischen Ferienhäuser haben sogar eine eigene Weide.

Für die Einfuhr von Pferden gelten folgende Regeln: Sie müssen für Ihr Pferd einen Equidenpass vorweisen können. Ebenfalls ist eine Gesundheitsbescheinigung der lokalen Veterinärbehörde nötig, die innerhalb von 48 Stunden vor der Reise ausgestellt sein muss. Genauere Bestimmungen erfragen Sie am besten direkt bei der Behörde oder Ihrem Tierarzt.

Pferd zum Mieten

Überall in Dänemark sind Pferdevermietungen ansässig, die ihre Tiere stundenweise oder tageweise an Urlauber vermieten. Für kleinere Kinder sind oft Ponys verfügbar, Erwachsene bekommen häufig eines der gutmütigen Isländer Pferde als Begleiter. Dort können Sie meist auch geführte Reittouren buchen, die eine wunderbare Erkundung der Natur ermöglichen. Denn in der Regel ist das Tempo recht gemütlich und es bleibt viel Zeit, um sich die Umgebung genauer anzusehen.

Wer vor den Pferden ein wenig Respekt hat, kann sich bei einer Kutschfahrt durch die traumhaft schönen Gegenden ziehen lassen – für Verliebte ein romantisches Erlebnis, für Familien ein riesiger Spaß.

Hochzeit mit Pferd

Ein Highlight ist die Pferdetour entlang der Küste für viele Hochzeitspaare, die vor oder nach der Trauung gemeinsam ins Eheleben reiten wollen. Natürlich eignen sich Pferde auch für wunderschöne Hochzeitsfotos. Sehr stilvoll und märchenhaft ist außerdem eine Kutschfahrt für die Braut oder das Brautpaar. Wedding-Agenturen helfen Ihnen gerne bei der Organisation.

Wilder Westen in Dänemark

Eine der ursprünglichsten Formen im Umgang mit dem Pferd ist das Westernreiten. Womit die Cowboys in Amerika seit Jahrhunderten ihr Vieh zusammenhalten, ist inzwischen in Europa zum wahren Trend geworden. Deshalb bieten viele Reiterhöfe auf ihrer Ranch Westernreitunterricht an. Erfahrene Reiter haben hier die Gelegenheit, ganz neue Gangarten zu lernen. Doch auch Anfänger finden schnell Zugang zu dieser Disziplin, die vor allem Jungs und Männer begeistert.

Reittouren mit Isländern

Eine dänische Besonderheit sind die Island-Ponys, die bereits die Wikinger durchs Land getragen haben. Die Kleinpferderasse gilt als sehr robust und gutmütig, weshalb vor allem Ungeübte eine erste Reiterfahrung sammeln können. Lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen und buchen Sie eine der Isländer-Touren. Bei dem Ausritt werden Sie ganz eins mit Ihrem treuen Begleiter.