Golfplätze in Dänemark – Glücksmomente für Profis und Laien

Dänemark hat Dir in puncto Golf mehr zu bieten, als Du vielleicht denkst: 200 Golfplätze gilt es zu erkunden. Die dänischen Golfanlagen bestechen durch vielfältige Landschaften und sind so abwechslungsreich wie das kleine Königreich auch: Du findest sie zwischen Dünen, Wäldern, Heide, Moor oder Seen gelegen; inmitten von Naturschutzgebieten oder direkt am Meer.

Je nach Lage kannst Du auf Deiner Runde über das Green Wildvögel, Hirsche oder andere scheue Wildtiere beobachten – und was gibt es Schöneres, als bei Sonnenaufgang und Morgentau in traumhafter Umgebung ein paar Bälle einzulochen?

Dänemark bietet Dir große Golfclubs mit Luxusausstattung und diversen Übungsplätzen, kleine Anlagen ohne Personal und je nach Platz geeignete Herausforderungen für jeden Golftypen und jedes Handicap. Es gibt Links-Plätze nach schottischem Vorbild und Greens, auf denen Meisterschaften ausgetragen werden. Vielerorts findest Du anspruchsvolles, abwechslungsreiches Gelände, großartige Par-5-Löcher, Parcours mit engen Fairways, tiefen Sandbunkern und natürlichen Hindernissen wie Felsschluchten, Steinbrüchen oder Bächen. Hinzu kommt bei vielen Golfplätzen an der Ostsee ein teils unberechenbarer Seewind, so dass Du als Profi bestimmt viele Glücksmomente erleben wirst.

Diverse Golfclubs verfügen über mehrere 9- und/oder 18-Loch-Anlagen mit Schwierigkeitsgraden, die sich auch für Neulinge eignen. Wer weiß, vielleicht entdeckt der ein oder andere Urlauber auf dänischen Greens ja sogar die Passion für den Golfsport.

Gut zu wissen – Golfen in Dänemark
Große Auswahl:
In Dänemark gibt es rund 200 Golfplätze.
Kurze Distanzen:
Die Entfernung zum nächsten Golfplatz beträgt meist zwischen 30 und 40 Minuten.
Günstige Greenfees:
Die Greenfees sind viel günstiger als in anderen Ländern und gelten oft ganztägig. Regelpreise beginnen bei 200 DKK (ca. 26 €).
Pay & Play-Golfplätze:
Auf der Hälfte der Plätze kannst Du auch ohne Clubmitgliedschaft und Handicap spielen.
Verleih von Zubehör:
Golfschläger kannst Du oft vor Ort ausleihen.
Golfunterricht:
Eine Unterrichtsstunde kostet zwischen 120 und 150 DKK (ca. 16 bis 20 €). Gruppenkurse sind noch günstiger.
Golfen mit der Familie:
Viele Plätze haben 6-Loch-Anlagen und kindgerechte Übungsplätze.
Golfen mit Hund:
Hunde sind auf vielen Golfplätzen willkommen.
Golf Glücksmomente in Dänemark

Eine Reihe der Plätze beschäftigt professionelle Trainer, hat Pro-Shops, Cafés, Restaurants, ein integriertes Golfhotel und/oder Ferienhäuser in unmittelbarer Nähe. Gemeinsam haben die 200 Golfanlagen zudem fast ausnahmslos eine wunderschöne Umgebung und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Deutschland hat im Vergleich übrigens mehr als 700 Golfplätze – aber auch die vierzehnfache Einwohnerzahl und die achtfache Fläche.

Pay & Play-Golfplätze mit Greenfees ab 100 DKK

Rund die Hälfte der 200 Golfplätze Dänemarks sind sogenannte Pay & Play-Golfplätze, das heißt, sie haben Angebote für Profis, Vereinsmitglieder und auch Neulinge: Als Anfänger ohne Vorkenntnisse und Golfvereinsmitgliedschaft bist Du dort herzlich willkommen. Putter, Eisen, Hölzer und Bälle kannst Du Dir gegen eine Gebühr direkt vor Ort ausleihen.

Die Greenfees auf Pay & Play-Golfplätzen kosten meist zwischen 100 und 150 DKK (ca. 13 bis 20 €) und sind damit weitaus günstiger als in Deutschland. Kinder bis zu einem bestimmten Alter zahlen oft nur die Hälfte. Die Greenfees sind übrigens vielfach nicht nur für eine 9- oder 18-Loch-Runde gültig, sondern gleich für den ganzen Tag.

Golfplätze für Vereinsmitglieder

Für die Nutzung der übrigen Golfplätze brauchst Du eine Golfclubmitgliedschaft, die durch die Dansk Golf Union anerkannt wird. Die Vereinsmitgliedschaft im Deutschen Golf Verband e. V. (DGV) ist in der Regel ausreichend, um auf dänischen Plätzen den Schläger schwingen zu dürfen. Auch Dein Handicap ist von Bedeutung.

Die Greenfees für die Plätze sind meist nicht ganz so günstig wie auf den Pay & Play-Golfplätzen, aber trotzdem noch weitaus preiswerter als in der BRD oder anderen Ländern Europas. Auf der Webseite der jeweiligen Clubs findest Du Angaben zu Preisen und dem geeigneten oder vorausgesetzten Handicap des Golfparcours.

Golfplätze in Dänemark – Angebote für die ganze Familie

In Dänemark ist es unglaublich einfach, den Urlaub im Ferienhaus mit den Besuch von einem oder gleich mehreren Golfclubs zu verknüpfen. Selbst wenn Du ohne Golfausrüstung und mit Kind und Kegel und/oder Deinem vierbeinigen Begleiter unterwegs bist, könnten die Voraussetzungen nicht besser sein.

In Dänemark ist Golf ein Familiensport, die Greenfees sind günstiger als in Deutschland. Viele Golfplätze an der Nordsee, im Binnenland und an der Ostsee haben auch Angebote für Teenager und Kinder. Golfschläger und Bälle kannst Du Dir auf den Pay & Play-Golfplätzen ausleihen, Clubmitgliedschaft und ein bestimmtes Handicap sind kein Muss. Vielerorts gibt es zudem keine Kleiderordnung.

Hunde sind im tierfreundlichen Dänemark in vielen Golfclubs gerne gesehen Gäste – auf dem Holbæk Golfklub in Nordseeland darf Dein Vierbeiner Dich auf Deiner Runde begleiten. Die Mehrzahl der Golfplätze haben außerdem Angebote für Firmen, Unternehmen und Gruppen. Wie wäre es also mit einem Golf-Junggesellenabschied oder einer entspannten Runde mit Deinen besten Freunden?

Die einzige Hürde: Sich für einen der vielen zauberhaften Golfplätze zu entscheiden. Auf Nordseeland und in Ostjütland ist die Dichte der Golfplätze besonders hoch. Im Folgenden findest Du ein paar unserer Favoriten an Nord- und Ostsee.

Golfen mit der ganzen Familie in Dänemark

Golf an Dänemarks Nordsee – diese 5 Plätze sind ein Spielertraum

Es ist nicht einfach, sich angesichts der traumhaften Vielfalt an abwechslungsreichen Plätzen zu entscheiden. Um Dir die Auswahl etwas zu erleichtern, stellen wir Dir hier einige unser absoluten Favoriten vor.

1. Esbjerg Golfklub: Ort von Golfmeisterschaften

Der Esbjerg Golfklub überzeugt mit zwei 18-Loch-Plätzen, einem 6-Loch-Platz für Kinder zwischen vier und sieben Jahren, diversen Übungsplätzen, einen Kurzplatz und Dänemarks größter Driving Range – und das in der traumhaften Kulisse des UNESCO-Naturschutzgebietes Wattenmeer. Der Marbæk-Platz zählt zu den TOP 5 in Dänemark und wurde mehrfach für dänische und europäische Golfmeisterschaften genutzt. Ein Golfgeschäft hat auch für Profis das passende Zubehör, im Restaurant kannst Du Dich nach dem Spiel erfrischen und mit Gleichgesinnten austauschen.

Greenfee: 300 bis 650 DKK (ca. 40 bis 87 €), Ermäßigungen möglich
Pay & Play: /
Kontakt: Esbjerg Golfklub, Sønderhedevej 11, 6710 Esbjerg V, +45 7526 9219, www.esbjerggolfklub.dk


2. Fanø Golf Links: Golf zwischen Dünen und Nordsee

Der Fanö Golf Links zählt zu den ältesten Plätzen Dänemarks. Die 18-Loch-Anlage gilt als eine der besten Europas. Beim Spiel inmitten der Dünen bieten sich Dir traumhafte Aussichten. Einmal jährlich veranstaltet Fanø Golf Links das größte internationale, offene Turnier des Landes mit mehr als 25 Spielformen. Die sogenannten Fanø-Wochen locken dabei auch zahlreiche Zuschauer auf die Nordseeinsel. In regelmäßigen Abständen finden dort weitere Golfturniere statt.

Greenfee: ab 300 DKK (ca. 40 €) für eine Tageskarte
Pay & Play: /
Kontakt: Fanø Golf Links, Golfvej 5, 6720 Fanø,+45 2129 4249, www.fanoe-golf-links.dk


3. Blokhus Golfcenter: abwechslungsreiches Spiel im Ferienhausparadies

Das Blokhus Golfcenter bei der Jammerbucht in Nordjütland überzeugt durch ein breit aufgestelltes Angebot für Profis und Anfänger: Dazu gehören ein 9-Loch Par-3-Platz, ein 9-Loch Pay & Play-Platz sowie diverse Übungseinrichtungen. Auf der überdachten Driving Range, dem Putting Grün, auf Chipping und Pitching Greens kannst Du den Schlägerschwung üben. Einzel- und Gruppenunterricht beim Profi kann auch kurzfristig gebucht werden. Wer länger auf dem Gelände verweilen möchte, kann auch eine der Ferienwohnungen mieten. Ein Shop und ein Café sind Teil der Anlage.

Greenfee: ab 200 DKK (ca. 26 €), Ermäßigungen möglich
Pay & Play: ab 150 DKK (ca. 20 €)
Kontakt: Blokhus Golfcenter, Hunetorpvej 115, 9490 Pandrup, +45 9820 9500, www.blokhusgolfcenter.dk


4. Rømø Golfklub: Links-Platz nach schottischem Vorbild

Diverse Seen, Bäche und Hügel sowie Aussichten auf Wattenmeer und Festland machen den 18 Loch-Golfplatz auf Römo zu einem besonderen Parcours, auf dem sich auch Profis nicht langweilen dürften. Die Anlage ist den schottischen Links-Plätzen nachempfunden. Der 9-Loch Pay & Play-Platz mit Par-3, Par-4 und Par-5-Löchern ist auch ohne Handicap begehbar, bietet jedoch auch Fortgeschrittenen ein abwechslungsreiches Spiel.

Greenfee: ab 200 DKK (ca. 26 €), Ermäßigungen möglich
Pay & Play: ab 100 DKK (ca. 13 €)
Kontakt: Rømø Golfklub, Vestergade 31, 6792 Rømø, +45 2425 3901, www.romo-golfklub.dk


5. Nordvestjysk Golfklub: Perle im Naturschutzgebiet

Dieser 18-Loch-Links-Platz liegt mitten im Nationalpark Wattenmeer auf Thy. Während Deiner Runde hast Du Ausblicke auf Pinienwälder und die Dünenlandschaften der dänischen Nordseeküste. Für Dänemark ist das Gelände ungewöhnlich hügelig mit diversen Doglegs; die Bahnen sind relativ schmal und erfordern Geschick und Konzentration.

Laut der Nordvestjysk Golfklub-Webseite wählten die Spieler der Dansk Golf Union eines der Par-5-Löcher des Clubs übrigens zum besten seiner Art (Loch 3). Beste Voraussetzungen für eine großartige Zeit auf dem Nordseegolfplatz!

Greenfee: ab 200 DKK (ca. 26 €), Ermäßigungen möglich
Pay & Play: 100 DKK (ca. 13 €)
Kontakt: Nordvestjysk Golfklub, Nystrupvej 19, 7700 Thisted, +45 9797 4141, www.nvgolf.dk

Golf Club in Dänemark

Golfclubs an Dänemark Ostsee – diese 5 Plätze musst Du kennen

Bist Du schon mal gegen den Ostseewind angetreten? Genau das kannst Du an vielen der zauberhaften Golfplätze in Dänemark. Die folgenden Adressen sind definitiv eine Runde wert und gehören zu unseren absoluten Rasen-Highlights.

1. Københavns Golf Klub: wie im Märchen

Der Königliche Kopenhagener Golfclub gilt als einer der schönsten weltweit. Er liegt inmitten eines Nationalparks, welcher bereits im 17. Jahrhundert von König Christian V angelegt und durch den französischen Sonnenkönig inspiriert wurde. Einzig die Fairways, Tees und das Green des 18-Loch-Platzes wurden entsprechend der Vorgaben bearbeitet, der Großteil des charmanten Geländes ist unberührtes Naturgebiet mit saftig-grünen Wiesenlandschaften, Bäumen und Gräsern.

Das hügelige Terrain und teils auch der Wind bieten selbst geübten Golfern spannende Herausforderungen. Gleichzeitig fühlst Du Dich wie in ein Märchen hineinversetzt: Den Eingang des Golfclubs markiert ein großes Tor, während des Spiels laufen Dir Wildhirsche über den Weg und Du passierst ein Jagdschloss, das Du mit Voranmeldung besichtigen kannst. Ein Muss für jeden, der ein einmaliges Golferlebnis sucht.

Greenfee: 450 DKK (60 €) ganztägig, Ermäßigungen für Clubmitglieder und Kinder
Pay & Play: Nicht möglich, den Nationalpark und das Schloss kannst Du aber besichtigen.
Kontakt: Københavns Golf Klub, Dyrehaven 2, 2800 Kgs. Lyngby, + 45 3963 0483, www.kgkgolf.dk


2. Great Northern Golf Course: Design und starke Winde

Einer der neuesten Golf-Resorts Dänemarks hat es sich zum Ziel gesetzt, Golfweltgeschichte zu schreiben – und zwar nicht nur mit dem 18-Loch-Platz, der von Nicklaus Design entworfen wurde, sondern auch mit dem architektonisch anspruchsvollen Edel-Clubhaus und der Hotelanlage. Der Besitzer des Great Northern Golf Course in Kerteminde an der Ostsee ist übrigens Kirk Kristiansen, einer der Erben des Lego-Unternehmens. Den Bau des Golfressorts hat er sich viel kosten lassen, die Preise sind für dänische Verhältnisse ungewöhnlich hoch. Eine besondere Herausforderung auf dem Great Northern-Golfplatz: die unberechenbaren Winde der Ostsee – insbesondere bei den höher gelegenen Löchern. Auch diverse Hindernisse des Parcours richten sich eher an Profis als an absolute Anfänger.

Greenfee: ab 900 DKK (ca. 120 €), Ermäßigungen möglich
Pay & Play: /
Kontakt: Great Northern, Great Northern Avenue 1, 5300 Kerteminde, +45 3333 7711, www.greatnorthern.dk


3. Golfklubben Hvide Klit: Golfspiel am Kattegat

Der nördlichste Golfkurs Dänemark liegt an der Spitze Jütlands in einer Dünenplantage nahe dem Kattegat. Seit der Gründung in den frühen 1970er Jahren hat sich der kleine, feine Platz mit insgesamt 27 Löchern (zwei Parcours) zu einem der besten Dänemarks gemausert. Wie auch bei den anderen Golfplätzen an der Ostsee fordert die Meeresbrise von den Golfspielern Konzentration und Geschick. Auf dem Golfgelände findest Du außerdem ein Putting Green, einen Pro-Shop und ein Café.

Greenfee: ab 350 DKK (ca. 47 €), Ermäßigungen möglich
Pay & Play: 100 DKK /ca. 13 €) ganztägig
Kontakt: Golfklubben Hvide Klit, Hvideklitvej 28, 9982 Ålbæk, +45 9848 9021, www.hvideklit.dk


4. Golfklub Falster: Waldidyll auf der Insel

Der Golfclub auf der Ostseeinsel Falster liegt zwar nicht direkt am Meer, aber wird als einer der schönsten Dänemarks gehandelt. Ein 18-Loch-Anlage und ein Par-3-Platz mit neun Löchern im abwechslungsreichen Waldgebiet bieten sowohl Profis als auch Anfängern geeignete Herausforderungen. Trainingseinrichtungen, eine 250 Meter lange Driving Range und professionelle Golftrainer helfen Dir dabei, Dein Handicap zu verbessern.

Greenfee: ab 350 DKK (ca. 46 €, gilt ganztägig, freie Golfbälle inklusive), Ermäßigungen möglich
Pay & Play: 100 DKK (ca. 13 €)
Kontakt: Falster Golfklub, Virketvej 44, Køllegaarden, 4863 Eskilstrup, + 45 5443 8143, www.falster-golfklub.dk


5. Gudhjem Golfklub: anspruchsvoller Fels-, Wald- und Küstenparcours

Der Gudhjem Golkklub auf der Ostseeinsel Bornholm hat zwei 18-Loch-Plätze, beide sind außergewöhnlich und erfordern Geschick: Auf dem neuen Platz musst Du den Ball zwischen Steinbrüchen, Schluchten, Seen und Wäldern navigieren und hast auf den ersten acht Löchern freien Ausblick auf die Ostsee – und teilweise auf die Schäreninsel Christiansø. Der alte Platz ist ebenfalls anspruchsvoll und führt Dich durch die Bornholmer Hochheide mit ihren Seen und Bächen, durch Wälder und Felslandschaften. Schwingst Du dort Putter und Eisen, pack am besten genügend Golfbälle ein, denn in dem abwechslungsreichen Terrain gehen bestimmt einige verloren. In Nordbornholms Golfclub findest Du außerdem eine Driving Range, ein Putting Green, ein Café, einen Pro-Shop und kannst Unterricht nehmen.

Greenfee: ab 350 DKK (ca. 47 €), Ermäßigungen möglich
Pay & Play: 100 DKK (ca. 13 €)
Kontakt: Gudhjem Golfklub, Spellingevej 1, 3760 Gudhjem, +45 5648 4050, www.roegolfbane.dk

Dänemark – Events auf dem Golfplatz

Viele Golfplätze in Dänemark haben auch noch andere Freizeitangebote. Selbst wenn Du der einzig Golfbegeisterte Deiner Reisetruppe bist, gibt es in vielen Clubs Alternativen für Deine Familie und/oder Freunde. Und falls Dein favorisierter Platz Deine Lieben tatsächlich nicht mit anderen Aktivitäten locken kann, gibt es im Umland garantiert etwas Passendes: Freizeitparks und Museen, Sportangebote für Reiter, Surfer oder einfach nur ein bezauberndes Örtchen, das es zu entdecken gilt.

Golf & Fun Park auf der Insel Falster

Auf der Insel Falster erwartet Dich ein Golferlebnis der besonderen Art: Der Golf & Fun Park ist der größte Golf-Freizeitpark Dänemarks und hat für Menschen jeglichen Alters viel zu bieten: Dein Können kannst Du beim Disco- beziehungsweise Frisbee-Golf oder auf der Driving Range testen. Die Fußballgolfbahnen sind bis zu 168 Meter lang. Die phantasievollen Hindernisse beim Adventure-Golf kannst Du unter anderem auf einer 47 Meter langen Bahn meistern. Außerdem hat der Golf & Fun Park unter anderem einen Batting Cage und eine Segway Bahn.

Kontakt: Golf & Fun Park, Bøtø Ringvej 2E, 4873 Væggerløse, +45 5413 0130, www.golffunpark.dk

Grillen und Angeln im Tollundgaard Golf Park

Der jütländische Tollundgaard Golf Park nahe Silkeborg verfügt nicht nur über Ferienunterkünfte, sondern auch einen Put & Take-Angelsee, auf dem Du mit Deinen Lieben grillen kannst. Im Umland findest Du außerdem Naturwege, die perfekt für Rad- und Wandertouren geeignet sind. Sie führen durch Heide- und Waldlandschaften, entlang von Seen und Wäldern.

Kontakt: Tollundgaard Golf Park, Tollundvej 3, 8600 Silkeborg, +45 8685 1008, www.tollundgaard.dk

Weihnachtsmarkt auf Fünens H. C. Andersen Golfplatz

Hast Du auf einem Golfplatz schon mal einen Weihnachtsmarkt besucht? Alljährlich öffnet der Golfclub H. C. Andersen Golf zwei Tage lang seine Tore, um den größten Weihnachtsmarkt der Insel Fünen zu beherbergen. Teil des Programms sind Pferdekutschfahrten, Lagerfeuer, Live-Musik und natürlich zahlreiche Stände. Der nächste Termin: der 17- und 18. November 2018 (Eintritt frei).

Kontakt: H.C. Andersen Golf, Kristianlundsvej 15, 5400 Bogense, +45 6343 3030, www.hcagolf.dk

Golf im Ferienhausurlaub – das richtige Zubehör für Anfänger

Falls Du noch überlegst, ob der Rasensport überhaupt etwas für Dich ist, macht es natürlich keinen Sinn, gleich Hunderte von Euro für Golf-Equipment auszugeben. Es ist natürlich trotzdem wichtig, dass Du nicht komplett ohne Vorbereitung das Green betrittst und beispielsweise Sonnencreme und Trinkwasser dabei hast. Im Folgenden findest Du deshalb eine Auflistung der wichtigsten Utensilien.

Die richtige Kleidung fürs Pay & Play-Golf in Dänemark

Der Vorteil von Dänemarks Pay & Play-Plätzen: Du kannst auch komplett ohne Equipment spielen und Dir vor Ort Schläger und Bälle ausleihen. Du brauchst einfach nur geeignete Kleidung. Besonders wichtig ist Dein Schuhwerk, schließlich läufst Du damit mehrere Kilometer über das Gelände. Im Idealfall sind die Schuhe bequem, lauftauglich und wasserfest. Je nach Wetterlage ist es sinnvoll, auch Sonnenschutzcreme und eine Kopfbedeckung dabeizuhaben. Eine Flasche Wasser und ein Snack zur Stärkung haben die meisten Golfer ebenfalls dabei. Auf vielen Golfplätzen im hyggeligen Dänemark gibt es übrigens keinen Dresscode.

Golf Kleidung in Dänemark Putter, Eisen & Co. – welche Golfausrüstung brauchen Anfänger?

Hast Du Dich dazu entschieden, regelmäßig Zeit auf dem Grün zu verbringen, möchtest Du Dir wahrscheinlich eine eigene Ausrüstung zulegen. Dabei gilt: Weniger ist mehr. Es ist besser, ein paar weniger Schläger zu kaufen, die qualitativ hochwertig sind, als einen ganzen Satz an minderwertigen Schlägern, die Dich in der Verbesserung Deines Spiels vielleicht langfristig behindern. Hierauf solltest Du achten:

Golf Ausrüstung in Dänemark
  • Unverzichtbar für Anfänger sind Putter & Co.: Einige Golfschläger sind auch mit Handicap 54 essenziell. Dazu gehören ein Putter, einige Eisen (z. B. Eisen 8), ein Sand-Wedge bzw. Pitching-Wedge und ein Fairway-Holz.
  • Die Länge des Golfschlägers: Die Länge muss zu Deiner Körpergröße passen, damit Rücken und Haltung nicht leiden.
  • Der Griff des Golfschlägers: Es ist nicht wichtig, ob der Griff aus Gummi ist oder nicht. Wichtig ist, dass er sich in Deiner Hand gut und richtig anfühlt.
  • Der Schaft des Golfschlägers: Frauen greifen häufig auf Zubehör mit Grafitschaften zurück, Männer auf Schläger mit Stahlschaft. Es gibt auch Mischformen.
  • Golfhandschuhe: Mit Handschuhen hast Du besseren Halt und kannst Deine Schläge dementsprechend präzisieren.
  • Golf-Trolley: Ein Golf-Trolley schont Deinen Rücken. Das Gewicht der Golftasche auf längeren Strecken wird von Anfängern oft überschätzt.
  • Golfbälle: Viele Anfänger verzichten zunächst auf Bälle mit Spin. Hab auf jeden Fall immer ein paar Ersatzbälle dabei. Viele Anfänger unterschätzen, wieviele Bälle tatsächlich verlorengehen.
  • Pitchgabel: Mit diesem Gerät "reparierst" Du den Rasen, wenn das Grün durch einen senkrecht aufschlagenden Ball lädiert wird. Wenn Du nicht genau weißt, wie man die Pitchgabel nutzt, frag am besten einen der freundlichen Mitgolfer.