Ferienhäuser in Dänemark erfreuen sich großer Beliebtheit. Immer mehr Urlauber strömen in das kleine Land zwischen Nordsee und Ostsee, um erholsame Ferien in der Natur zu verbringen. All jene, die dem Massentourismus im Süden entfliehen wollen, finden in Dänemarks Ferienhäusern die ersehnte Ruhe. Nicht umsonst kann sich Dänemark mit dem Titel “Europäisches Land mit den meisten Ferienhäusern” schmücken. Vieles spricht für Dänemark als Urlaubsziel: Die Küste mit einer Gesamtlänge von 7.300 Kilometern lädt zu langen Strandspaziergängen und erfrischenden Bädern ein. Die Landschaften sind malerisch schön und vielseitig: Heide, Marschland, Wattenmeer und Wälder locken mit einer individuellen Tier- und Pflanzenwelt.

Doch auch Dänemarks Ferienhäuser selbst laden zum Verweilen ein. Mit der oft typisch dänisch-hyggeligen Einrichtung sind sie richtige Wohlfühl-Oasen. Die Grundstücke sind häufig großzügig bemessen, sodass genügend Platz für ruhige Lesewiesen oder trubelige Grillfeiern vorhanden ist. Viele Ferienhäuser Dänemarks liegen in Küstennähe, einige warten mit Meerblick auf, andere mit eigenem Swimmingpool, Whirlpool oder Sauna. Manche exklusiven Ferienhäuser Dänemarks sind so groß, dass sie auch Gruppen beherbergen können. Viele Ferienhausbesitzer heißen zudem Hunde herzlich willkommen, sodass einem schönen Urlaub mit dem vierbeinigen Freund nichts im Wege steht. Vor allem aber ist der Urlaub in Dänemark beliebt bei Familien. Viele auf Kinder ausgerichtete Aktivitäten im Umkreis und die Fülle an zu entdeckenden Orten rund um den Ferienort versprechen ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm.

Meine Reise nach Dänemark
Die Anreise gestaltet sich unproblematisch und ist auf verschiedenen Wegen möglich.

  1. Mit dem Auto gelangst Du über die A7 bei Flensburg über die Grenze und kommst nun in den Genuss der gut ausgebauten und weniger stark befahrenen Straßen. Beachte, dass die Höchstgeschwindigkeiten leicht abweichen und auch tagsüber das Fahren mit Licht vorgeschrieben ist. Außerdem wird für das Überfahren der Brücken Storebaelt und Øresund eine Maut erhoben. Einige Inseln wie Rømø und Fünen sind leicht mit dem Auto über einen Damm beziehungsweise eine Brücke zu erreichen.
  2. Mit der Fähre gelangst Du auf die anderen Inseln. Einige Fährverbindungen führen von der deutschen Küste direkt auf die dänischen Inseln. Die größten Fährgesellschaften sind Scandlines und Færgen. Diese transportieren auch Autos
  3. Besonders bei jungen Leuten beliebt ist das Reisen per Mitfahrgelegenheit, beispielsweise mit dem dort ansässigen Anbieter GoMore und der internationale Mitfahrzentrale BlaBlaCar. Natürlich kann man sich auch ein Auto mieten. Der Vorteil einer Reise mit dem Auto ist, dass Du beliebig viel Gepäck mitnehmen kannst.
  4. Wenn Du allerdings schon an Deiner Haustür mit dem Urlaub starten willst, bietet sich eine Reise mit dem Zug an. Das Schienennetz in Dänemark ist gut ausgebaut und bringt Dich in alle Urlaubsregionen. Mit dem Eurocity gelangst Du sogar ohne umzusteigen von Hamburg nach Kopenhagen. Auch andere Direktverbindungen von nördlichen deutschen Städten sind möglich. Tickets gibt’s am Automaten am Bahnhof oder online. Die rechtzeitige Reservierung der Tickets kann Dir hier einige Sparvorteile bringen, Jugendliche und Senioren können weitere Rabatte erhaschen. Dies gilt übrigens auch für Züge.
  5. Eine günstige Alternative zum Reisen stellen zudem Fernbusse dar. Die Busgesellschaft Abildskou und auch Flixbus fahren von Deutschland aus zahlreiche Haltestellen in Dänemark an.
  6. Mit dem Flugzeug kannst Du ebenfalls nach anreisen. Ryanair fliegt ab 10 Euro von Berlin nach Billund und ab 13 Euro von Köln nach Kopenhagen, Easyjet fliegt ab 34 Euro von Berlin nach Kopenhagen. Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele weitere Verbindungen von verschiedenen deutschen Städten aus, viele sind jedoch mit einem Zwischenstopp verbunden.

Dein Ferienhaus in Deinem Lieblingsland
In Dänemark angekommen, steht der Einzug in Dein Ferienhaus auf dem Plan. Was erwartet Dich in einem dänischen Ferienhaus? Entspannung pur ganz nach dänischer Art! Die Dänen lieben es, ihren Urlaub mit der Familie in gemütlichen Ferienhäusern an den Küsten zu verbringen, und tun dies schon seit Generationen. Deshalb sind ihre Ferienhäuser auch liebevoll in dänischem Design eingerichtet und bestens ausgestattet. Vollständige Kücheneinrichtung, Waschmaschine, Geschirrspüler, Mikrowelle – es sollte Dir in Deinem Ferienheim an nichts fehlen. Die meisten Ferienhäuser in Dänemark haben schöne Terrassen und Gärten, sodass Du viele Sonnenstrahlen einfangen und genießen kannst. Für kältere Tage verfügen einige Häuser neben gemütlichen Sofas und flauschigen Decken auch über Sauna und Kamin. Wäre es nicht hyggelig, im Ferienhaus in Dänemark Silvester zu feiern oder für Weihnachten in Dänemark ein Ferienhaus als den Ort der Feierlichkeiten auszuwählen?

Dein Haus für den Dänemarkurlaub sollte natürlich in erster Linie Deinen individuellen Wünschen entsprechen. Wie gut, dass die Dänen wahre Profis darin sind, kleine und große Ferienhäuser für ihre Besucher optimal herzurichten. Hier eine kleine Auswahl an günstigen und luxuriösen Möglichkeiten:

  • Dänemark-Ferienhaus für zwei Personen: In trauter Zweisamkeit lassen sich in Dänemark wunderbare Urlaube in Dänemark genießen – einige Ferienhausvermieter gewähren Paaren zu ausgewählten Zeiten sogar Rabatte.
  • Große Ferienhäuser in Dänemark: In Dänemark gibt es viele große Häuser mit mehreren Schlafzimmern, die auch Gruppen ganz bequem beherbergen können. Im Ferienhaus in Dänemark 20 Personen unterzubringen, ist also kein Problem.
  • Ferienhäuser in den Dünen Dänemarks: Näher am Wasser geht nicht. In Holmsland Klit ist genau das möglich. Dort steht Dein Ferienhaus mitten in den Dünen.
  • Dänische Ferienhäuser mit Booten: Über ganz Dänemark verstreut kannst Du ein Ferienhaus mit Boot mieten. Die Ferienhäuser liegen entweder am Meer, an einem Fjord oder See und bieten Dir verschiedene Möglichkeiten für Ausflüge zu Wasser.
  • Rollstuhlgerechte Ferienhäuser in Dänemark: Verschiedene Anbieter im ganzen Land haben ihre Ferienhäuser rollstuhlgerecht hergerichtet und versprechen erholsame und unkomplizierte Ferien.

Wenn Du nicht allzu viel Zeit hast, steht Dir auch die Möglichkeit offen, im Ferienhaus Dänemark einen Kurzurlaub zu buchen. Ferienhäuser für einen Zeitraum von drei bis fünf Tagen findest Du vorwiegend in der Nebensaison.

Viele regelmäßig wiederkehrende Urlauber würden gerne ein Ferienhaus in Dänemark kaufen. Leider ist es ausschließlich den Dänen vorbehalten, die Ferienhäuser in ihrem Land zu erwerben. Diese Regelung löst sowohl auf der dänischen als auch auf der deutschen Seite Frustration aus. Ein erneuter Versuch, die Regeln aufzuweichen, ist im Sommer 2016 gescheitert. Als ausländischer Dänemark-Fan kannst Du jedoch versuchen, eine Sondergenehmigung zu erwirken. Dafür musst Du nachweisen, dass Du eine besondere Bindung zu dem Land hast, regelmäßig dort Urlaub machst, familiäre Beziehungen im Land hast und Dich mit Dänemark sprachlich und kulturell verbunden fühlst. Überzeugen musst Du in jedem Fall das dänische Justizministerium. Dort erhältst Du gegebenenfalls eine Sondererlaubnis, die Dir den Kauf eines Ferienhaus in Dänemark ermöglicht. Sollte dies nicht klappen, hast Du als Mieter auch viele Vorteile: Du kannst von Zeit zu Zeit ohne großen Aufwand den Ferienort wechseln und Dir andere schöne Teile des Landes anschauen. Es sei denn natürlich, Du hast Dich inzwischen schon so sehr mit dem Besitzer Deines Ferienhauses angefreundet, dass er es Dir jedes Jahr für Deine Lieblingsurlaubszeit reserviert.

Gut zu Wissen - Der Quickcheck für Dänemark
Wenn Du vor Ort Fragen hast, die Touristeninformation oder ein Restaurant anrufen möchtest, denk an die dänische Vorwahl. Sie lautet +45 und muss bei jedem Anruf vor der eigentlichen Rufnummer gewählt werden. In Dänemark bezahlst Du mit dänischen Kronen (DKK). In großen Städten oder beliebten Feriengebieten wird auch der Euro akzeptiert, wobei Du das Wechselgeld in Kronen ausgezahlt bekommst. Es ist jedoch kein Problem, sich dänische Kronen am Geldautomaten oder in einer Bank zu besorgen. In Dänemark setzt sich die Zahlung mit EC- und Kreditkarten immer mehr durch, oft auch schon bei kleinen Beträgen. Prüfe am besten vorher bei Deiner eigenen Bank, welche Gebühren mit Deiner Karte gegebenenfalls anfallen, sei es beim Geldabheben oder der Kartenzahlung. Von der Nutzung von Reiseschecks wird abgeraten.

Während Deines Urlaubs in Dänemark kannst Du Deine freie Zeit vielseitig gestalten. Du findest dort etwas für jeden Geschmack.

  • Kultur erleben in Aarhus: Die Stadt wurde ganz frisch zur europäischen Kulturhauptstadt 2017 gewählt und hat ein vielfältiges, meist kostenloses Programm entwickelt, um alle Besucher zu erfreuen.
  • Outdoor-Aktivitäten: Freunde von Outdoor-Betätigungen haben die Qual der Wahl: Radfahrer können beispielsweise den Ostsee- oder Nordseeküstenradweg befahren oder entlang der Panorama-Routen den Ausblick genießen. Verschiedene Routen ziehen sich quer durch Dänemark, zusammengenommen machen sie über 3.500 Kilometer Strecke aus.

Eine weitere beliebte Freizeitbeschäftigung in Dänemark ist das Angeln. Passende Gewässer gibt es in jeder Größenordnung; abwechslungsreich sind auch die Fischarten. Angeln ohne Angelschein können Personen unter 18 beziehungsweise über 65 Jahren. Alle anderen müssen sich einen Angelschein kaufen. Dieser ist online und für verschiedene Zeiträume erhältlich: Es gibt sowohl Tages-, Monats- als auch Jahreskarten.

In Dänemark kannst Du am Strand entlang galoppieren oder im Wald wunderschön gewundenen Reiterpfaden folgen. Reitanfänger und Fortgeschrittene, Kinder und Erwachsene, Pferdebesitzer und Besucher der zahlreichen Reiterhöfe erfreuen sich an der Natur des Landes auf den Rücken der Pferde. Grundsätzlich darfst Du überall auf öffentlichem Gelände reiten, in einigen Gegenden und in privaten Wäldern gibt es allerdings Einschränkungen. Habe einfach ein offenes Auge für Beschilderungen und kaufe Dir gegebenenfalls eine ridekort, also Reitkarte.

Auch zu Fuß kannst Du Dich in Dänemark wunderbar auf Wanderschaft begeben. Zwei der europäischen Fernwanderwege (E1 und E6) führen beispielsweise durch Dänemark. Darüber hinaus gibt es viele weitere Routen für kurze und lange Wanderungen.

Wer sich gerne Skier an die Füße schnallt, findet bei Hvide Sande am Ringkøbing Fjord eine große Wasserski-Anlage. Weitere Wassersportarten, die sich bei Urlaubern in Dänemark großer Beliebtheit erfreuen, sind Segeln, jegliche Art des Surfens sowie Kanu- und Kajak-Fahrten. Im Winter begeben sich viele Sportbegeisterte auf künstlich angelegten Skipisten, unter anderem bei Rødovre, Bornholm, Kolding und Aarhus in Ostjütland. Die größte, modernste und umweltfreundlichste Skipiste soll 2018 in Kopenhagen eröffnet werden – auf dem Dach einer Müllverbrennungsanlage. Etwas schräg? Schau’s Dir an und probier es einfach mal aus!


Ferienhaus Dänemark Nordsee

Urlaub an der rauen Küste

Urlaub im Ferienhaus an der dänischen Nordsee hat einen ganz eigenen Charme: Meerblick, endlose Sandstrände, flaches Land, raues Klima – ein Paradies für Naturliebhaber, große und kleine Abenteurer. Der Wind lockt viele Sportler an die dänische Westküste, denn hier kannst Du nach Herzenslust Surfen, Kiten und Drachensteigen. Surfer haben die dänische Nordsee für sich entdeckt und ihrer Lieblingsregion kurzerhand den Spitznamen Cold Hawaii verpasst. Die Surfer schwärmen zum Beispiel von Klitmøller und Vorupør im nördlich gelegenen Nationalpark Thy. Doch auch Hvide Sande im Westen beziehungsweise die Insel Fanø im Süden begeistern viele Besucher. Allerdings sind dort fortgeschrittene Kenntnisse hilfreich, denn die See kann sehr rau werden.

Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, kann sich auf spannende Wattwanderungen zwischen den Wattenmeerinseln begeben oder es sich am Strand gut gehen lassen. Wattwanderungen starten beispielsweise von den Nordseeinseln Fanø, Rømø und Mandø im Nationalpark Wattenmeer. Der Aufenthalt am Strand ist in Dänemark übrigens überall kostenlos, eine Kurtaxe wie in Deutschland gibt es nicht. Besonders beliebt ist der Badestrand im Ferienort Søndervig. Auch dort finden sich für alle Altersgruppen zahlreiche Freizeitaktivitäten und Attraktionen. Gerne gereist wird zudem in ein Ferienhaus in Blåvand in Dänemark, denn in dem quirligen Ort ist immer etwas los.


Ferienhaus Dänemark Ostsee

Entspannung pur am Wasser

Die Ferienhäuser an Dänemarks Ostseeküste liegen in idyllischer und ruhiger Umgebung und sind ideale Anlaufstellen für Erholungssuchende. Die ruhige See lädt rund um die Uhr zum Baden ein, ohne dass Du Dir über Ebbe und Flut Gedanken machen müsstest. Während des Badeurlaubs kannst Du auch erste Versuche auf dem Surfboard unternehmen. Milde Winde und gemäßigtes Wetter sorgen für optimale Bedingungen, um viel Zeit am Strand zu entspannen – und das kostenlos. Mit einem Ferienhaus an der Ostsee hast Du einen tollen Ausgangspunkt für Tagesausflüge nach Kopenhagen, Schweden und auf die vielen Inseln der dänischen Ostseeküste. Am besten reist Du mit der Fähre, beispielsweise nach Seeland, Møn und Lolland-Falster. Einen Fährplan findest Du unter anderem auf der Homepage von Scandlines.


Ferienhaus Dänemark mit Hund

Erholungsurlaub mit Deinem Vierbeiner

Viele Reisende sehnen sich nach einem erholsamen Urlaub in einem Ferienhaus in Dänemark mit Hund. Eine großartige Idee, schließlich können die Haustiere dort nach Herzenslust herumtoben. Dänemark gilt als ein besonders hundefreundliches Land, nicht zuletzt, weil die Ferienhäuser oft großzügig bemessene Grundstücke haben, die den Tieren viel Platz bieten. In der Zeit von Oktober bis März können die Vierbeiner ohne Leine am Strand herumtollen. Außerdem gibt es viele Freilaufflächen, oft in der Nähe der Ferienhäuser, auf denen sich die Hunde ohne Leine bewegen dürfen. Eine Karte dieser Hundewälder findest Du hier. In den anderen Wäldern von Dänemark gilt ganzjährig Leinenpflicht. Bis auf einige wenige Ausnahmen, die zumeist Kampfhunde betreffen, kannst Du mit allen Hundearten problemlos ins Land einreisen. Dein Liebling braucht dafür lediglich einen europäischen Heimtierausweis, eine gültige Tollwutimpfung und einen Chip zur Identifizierung. Im Jahr 2014 wurde das Hundegesetz in Dänemark entschärft, sodass sich der Urlaub im Ferienhaus noch sorgenfreier genießen lässt. Dennoch ist darauf zu achten, stets Rücksicht auf andere Personen und Tiere zu nehmen. Detaillierte Informationen über Urlaub mit Hund in Dänemark stellt auch das dänische Außenministerium zur Verfügung.

Um ein Ferienhaus zu finden, in das Du mit Hund reisen darfst, wählst Du am besten in der Suchmaske unter “weitere Merkmale” die Option “Haustier” aus. Zehntausende Optionen stehen Dir zur Verfügung – einige davon erlauben sogar das Mitbringen von zwei, drei oder mehreren Hunden. Noch ein Hinweis für Hundebesitzer: In Restaurants ist das Mitbringen von Hunden meist untersagt.


Ferienhaus Dänemark mit Pool

Badespaß und Erholung in den eigenen vier Wänden

Träumst Du von einem Dänemarkurlaub in einem Ferienhaus mit Pool, so kann dieser Traum nun endlich wahr werden. Über die Filterfunktion in der Suche nach dem besten Haus kannst Du “Dänemark Ferienhaus mit Pool” auswählen und schon findest Du eine große Auswahl an Häusern mit wunderbaren Wellness-Optionen. Ob Du Dich nun im Innenpool aufwärmen oder im Außenpool abkühlen möchtest, es ist bestimmt ein Ferienhaus dabei, das genau zu Dir passt. Die Wasserqualität und -temperatur werden vom Vermieter beziehungsweise von Fachkräften meist wöchentlich kontrolliert. Der Swimmingpool ist bei Deiner Anreise beheizt; Du musst Dich also um nichts kümmern und kannst direkt entspannen. Am besten liest Du Dir trotzdem die Bestimmungen und Baderegeln aufmerksam durch, damit dem sorgenfreien Planschen nichts im Wege steht.


Ferienhaus Dänemark privat

Heimische Gemütlichkeit in der Ferne

Die meisten dänischen Ferienhäuser sind privat. Das hat den Vorteil, dass Du den Preis direkt mit dem Eigentümer ausmachen und eine Menge Geld sparen kannst. Besonders schön ist auch die persönliche Note, die jedem Haus durch die individuelle Gestaltung und das typisch dänische Design gegeben wurde. Schließlich verbringen die Ferienhausbesitzer selbst gern Zeit in ihren Häusern, weshalb das Wohlfühlpotenzial besonders hoch ist. Außerdem hast Du absolute Gestaltungsfreiheit, was Deine Freizeit angeht. Sicher gibt Dir der Vermieter auf Wunsch auch private Geheimtipps, was genau Du in der Umgebung alles erkunden kannst. Statt ein Ferienhaus privat zu organisieren, kannst Du ein Ferienhaus in Dänemark natürlich auch über eine Agentur buchen. Die unkomplizierte und schnelle Online-Buchung ist hierbei ein Pluspunkt.


Ferienhaus Dänemark günstig

Preiswerte Angebote fast das ganze Jahr über

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Ferienhaus in Dänemark günstig zu mieten und einen preiswerten Urlaub zu erleben. Alternativ kannst Du mit einem festgelegtem Budget länger Urlaub machen als in anderen Ländern. Dein Ferienhaus in Dänemark last minute zu buchen, kann Dir Preisersparnisse von bis zu 30 % einbringen. Natürlich gilt auch in Dänemark, dass Du außerhalb der Hochsaison besonders günstig Urlaub machen kannst. Manchmal gibt es dann Angebote, bei denen Du beispielsweise für 14 Tage Dein Ferienhaus mietest, jedoch nur für zehn Tage bezahlst. Günstige Angebote gibt es sogar während der Sommerferien in Deutschland. Die Hauptsaison in Dänemark ist nur drei Wochen lang und liegt im Juli und August. Außerhalb dieses Zeitraums kannst Du bereits mit Nebensaisonpreisen rechnen. Die Signalwörter für Deinen günstigen Dänemarkaufenthalt sind demnach Kurzurlaub, Sparurlaub und Last Minute-Ferienhäuser. Auch Familienangebote und Sparangebote für Paare sind möglich. Die Durchschnittspreise für eine Woche Dänemarkurlaub im Ferienhaus unterscheiden sich stark in Abhängigkeit von Zeitraum und Ausstattung der Ferienhäuser. Die Preise reichen von 100 Euro pro Woche für zwei bis vier Personen (ein einfaches Ferienhaus) über 300 bis 400 Euro für vier bis sechs Personen (moderne Varianten) bis hin zu Luxusferienhäusern für zehn Leute oder mehr, die dementsprechend etwa 1.500 Euro pro Woche kosten.


Luxus Ferienhaus Dänemark

Urlaub der Extraklasse im luxuriösen Feriendomizil

Urlaub der Extraklasse ist in Dänemark auch möglich. Die Luxusvarianten sind meist deutlich größer als die herkömmlichen Ferienhäuser und bieten einen hohen Komfort. Neben einem Innenpool umfasst die Ausstattung meist eine Sauna, einen Kamin und einen Whirlpool. An kälteren Tagen kannst Du also gemütlich im Ferienhaus verweilen und Dir einen richtigen Wellnessurlaub gönnen. Der Wohnbereich der Luxus-Ferienhäuser ist meist geräumig, es gibt mehrere Schlafzimmer, Badezimmer sowie eine vollständige und hochwertige Küchenausstattung. Im Luxus-Ferienhaus in Dänemark finden mehrere Familien und Generationen Platz. Ein großartiges Urlaubserlebnis ist also so gut wie sicher.


Dänemark Ferienhaus am Meer

Seeluft schon zum Frühstück

Das Meer ist in Dänemark nie weit weg, nirgendwo im ganzen Land ist der Weg zum Strand länger als 50 Kilometer. Wem auch das noch zu weit ist, findet natürlich auch wunderschöne Ferienhäuser direkt am Meer. In Henne Strand beispielsweise gibt es Ferienhäuser am Strand, Du kannst das Wasser von Deinem Feriendomizil aus sogar sehen. Gibt es im Urlaub einen schöneren Ausblick? Allgemein werden all jene Häuser als Strandhäuser bezeichnet, die bis weniger als 500 Meter vom Strand entfernt liegen. Dem morgendlichen Sprung in die See oder dem gemütlichen Spaziergang nach dem Essen in Deinem Ferienhaus steht also nichts mehr im Wege. Ob Du Dich an der Nordsee oder der Ostsee wohler fühlst, hängt natürlich von Deinen Erwartungen ab. Möchtest Du beispielsweise Surfen lernen, miete Dir in Dänemark ein Ferienhaus mit Blick auf die Ostsee. Bist Du bereits ein Surfprofi, so findest Du sicher in den Dünen der Nordsee ein passendes Ferienhaus.


Dänemark Ferienhaus mieten

Wenig Regeln für viel Urlaubsvergnügen

Du möchtest Dir für den nächsten Urlaub in Dänemark ein Ferienhaus in Dänemark mieten und überlegst, was es dabei zu beachten gibt? Zusätzlich zur Miete solltest Du damit rechnen, dass Kosten für Strom, Heizung und Telefon nach Verbrauch berechnet werden und eine Kaution erhoben wird. Auch eine Endreinigung kann oder muss je nach Vermieter in Anspruch genommen werden. In der Regel übergibt man das Haus sauber.

Allgemein gilt: Lies Dir die Informationen zu Deinem Ferienhaus Dänemark genau durch, da die Ansprüche der einzelnen Hausbesitzer stark voneinander abweichen können. Das Mindestalter für die Anmietung eines Ferienhauses ist 18 Jahre, doch gelten alle unter 25-Jährigen als der “Jugendgruppe” zugehörig. Einige Anbieter vermieten nicht an Jugendgruppen, bei anderen müssen sie mit höheren Kosten rechnen. Solltest Du Schäden im Haus oder in der Ferienwohnung bemerken oder versehentlich verursachen, ist unverzüglich Dein Ansprechpartner vor Ort zu kontaktieren. Lass Dir in jedem Fall die Schäden dokumentieren oder dokumentiere sie auch selbst. So verhinderst Du auch, dass Dir nach Deiner Abreise ein eventueller Schaden “untergejubelt” werden kann.

Ein bisschen Planung gehört zu jedem Urlaub dazu, doch wenn Du Dich rechtzeitig über alles Wichtige informierst, kannst Du Deinen Ferienhausurlaub in vollen Zügen genießen.