Ferienhaus in Nordjütland

Traumurlaub zwischen Nord- und Ostsee

Nordjütland wird oft als "Lysets Land" bezeichnet. Übersetzt heißt das "Land des Lichts". Der Grund: Die Gegend hat mehr Sonnenstunden zu bieten als andere Regionen Dänemarks. Das besonders helle Licht zieht jeden in seinen Bann. Ein echtes Paradies also für Künstler und Träumer. Aber nicht nur Romantiker und Maler lieben Nordjütland, auch Familien, Paare und Singles, Hundehalter, Sportler und Natur-Freunde genießen Jahr für Jahr die landschaftliche und kulturelle Vielfalt im hohen Norden Dänemarks.

Nordjütland ist die nördlichste Region Dänemarks, zu ihr gehören auch kleine Inseln wie etwa Læsø und Vendyssel-Thy. Gleich zwei Meere umspülen das beliebte Feriengebiet: Nordsee und Ostsee treffen an der Landspitze Grenen bei Skagen aufeinander. Freu Dich auf das unvergessliche Erlebnis, mit einem Bein in der Ostsee und mit dem anderen in der Nordsee zu stehen! Die Mischung aus Entspannung, Ruhe, Abenteuer und Spaß ist das beste Argument für eine Ferienhausbuchung in Nordjütland.

Entdecke die Natur Nordjütlands

Die Natur und Landschaft Nordjütlands werden Dich durch ihre Vielseitigkeit begeistern. Breite Sandstrände, Wanderdünen und eindrucksvolle Steilküsten sorgen für maritimes Flair. Weidelandschaften und saftige Wiesen ziehen sich durchs Binnenland und laden zu erholsamen Spaziergängen ein. Dabei stößt Du immer wieder auf urige Reetdachhäuser und landestypische Windmühlen. Im Limfjordland bilden hügelige Landschaften, fruchtbarer Boden und zahlreiche Buchten ein abwechslungsreiches Gesamtbild.

Natur und Kultur vermischen sich in Nordjütland auf faszinierende Weise. Abgesehen von Stränden, Fjorden, Küsten- und Binnenwäldern befinden sich in diesem Teil des Landes unter anderem Hügelgräber aus der Bronzezeit sowie viele Überreste aus der Wikingerzeit. Ein beliebtes Ausflugsziel ist zum Beispiel der Wikinger-Friedhof Lindholm Høje nordwestlich von Aalborg.

Dem Strand ganz nah im Ferienhaus in Nordjütland

An der Ostseeküste gibt es viel Grün, an der Nordseeküste weite, weiße Strände. Nur knapp drei Stunden Fahrt liegen zwischen der deutsch-dänischen Grenze und der Nordseeküste Dänemarks. In der Nähe des Strandes reihen sich Städtchen, Dörfer und Badeorte idyllisch aneinander. Von der nördlichen Stadt Skagen bis hin zum südlich gelegenen Aggen findest Du zahlreiche Badeparadiese.

Verschiedene Strandabschnitte werden allen Bedürfnissen gerecht. In kinderfreundlichen Bereichen können Eltern mit ihren Kindern im flachen Wasser und bei minimalem Wellengang plantschen. Tipp: Wenn Du einen kinderfreundlichen Strand in Nordjütland suchst, dann buche ein Ferienhaus in Bratten an der Ostsee. Auch die Orte Fischerdorf Lønstrup, Løkken oder Saltum an der Jammerbucht sind bestens geeignet. Von Saltum aus ist es übrigens nur ein Katzensprung zum Fårup Sommerland, dem beliebten Freizeitpark in Blokhus. Auch am Limfjord findest Du viele Strandgebiete, an denen Deine Kleinen sich austoben und im flachen Wasser baden und plantschen können. In der Nähe ist das zu Løkken gehörige Nørre Lyngby, das Urlauber mit einer Steilküste verzaubert.

Starke Brise und höhere Wellen: Andere Küstenregionen in Nordjütland lassen Surferträume wahr werden. Willst Du zur Ruhe kommen und die Seele baumeln lassen, findest Du an unbelebten Abschnitten Entspannung. Lange Strandspaziergänge mit Blick auf die Weite des Meeres sind ein wunderbarer Energiequell für Körper, Geist und Seele.

Natürlich sind die Strände Nordjütlands auch in den kühleren Monaten attraktiv. Was gibt es Schöneres, als sich dick eingepackt den Kopf vom nordischen Wind frei pusten zu lassen und anschließend im kuschlig-warmen Urlaubsdomizil heiße Schokolade am Kamin zu trinken? "Hygge" ist der passende dänische Begriff für dieses Lebensgefühl von Glück und Gemütlichkeit. Besonders intensiv kannst Du das im Herbst und Winter in einem Ferienhaus in Nordjütland erleben.

Nordjütland – ein Paradies für Bernsteinsammler

Wenn Du in der kühlen Jahreszeit einen Ferienhausurlaub in Nordjütland verbringst, stößt Du am Strand vielleicht auf Bernstein. Bei Stürmen im Herbst werden oft Bernsteinklumpen an Land gespült. Insbesondere Frühaufsteher mit reichlich Geduld finden verborgen im Tang zuweilen etwas vom Gold des Meeres.

Durch verschiedene Tests kannst Du herausfinden, ob es sich bei Deinem Fund tatsächlich um Bernstein handelt. Wenn Du den Stein mit einem Wolltuch abreibst, sollte es sich elektrostatisch aufladen und Haare anziehen. Doch egal, ob Deine Bernstein-Suche von Erfolg gekrönt ist, ein spannendes Abenteuer für Groß und Klein ist sie allemal!

Nordjütland-Urlaub für Sportler und Action-Fans

Nordjütland bietet eine Vielzahl an Freizeit- und Bewegungsmöglichkeiten. Wandern ist zu jeder Jahreszeit eine gute Idee. Dank des temperaturausgleichenden Meeres wird es in diesem Teil des Landes im Sommer nicht zu heiß, und im Winter sinkt das Thermometer tagsüber nur selten in den Minusbereich. Zwar ist in Dänemark mit wechselhaftem Wetter und kräftigen Winden zu rechnen, aber lange Dürreperioden und Dauerregen sind nicht zu erwarten.

Neben den Badegästen zieht es auch zahlreiche Windsurfer und Segler nach Jütland Nord. Angler auf Fischerbooten im Meer warten auf ihren nächsten großen Fang oder gehen ihrer Lieblingsbeschäftigung an einem der vielen Binnenseen und Flüsse im Landesinneren nach. Letztere eignen sich übrigens auch wunderbar zum Kanu- oder Kajakfahren. Ausgestattet mit einer Picknickdecke und Proviant kannst Du das Land zu Wasser erkunden und an besonders schönen Plätzen eine Pause einlegen.

Wer Radausflüge mag, trifft mit Nordjütland als Urlaubsziel eine gute Wahl. Das nordische Fleckchen Erde durchziehen zahlreiche abwechslungsreiche Radwege durch malerische Hügellandschaften, Küstenstriche und weites Flachland.

Ausflüge und Abenteuer für Groß und Klein

Wenn Du von in Nordjütland Deinen Urlaub verbringst, lockt die Umgebung mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Schlösser und Herrensitze, mittelalterliche Kirchen und altertümliche Stätten laden zu einer Reise in Dänemarks Vergangenheit ein. Neben vielen anderen Bauten sind beispielsweise Schloss Dronninglund auf der Insel Vendsyssel-Thy oder das Herrenhaus Sæbygaard eine Besichtigung wert. Der Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr – ein dreiundzwanzig Meter hohes Bauwerk mit Aussichtsplattform – ist besonders für Familien mit Kindern ein spannendes Ausflugsziel.

Ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, Architekturfans, Partygänger und historisch Interessierte ist die Hauptstadt Nordjütlands, das zentral gelegene Aalborg. Einst als Arbeiterstadt bekannt, hat es sich zu einer lebhaften, spannenden Kulturstadt entwickelt. Bummele durch die belebte Fußgängerzone, schlendere mit einem Eis am Hafen entlang und stärke Dich zwischendurch in den heimeligen Cafés und feinen Restaurants. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehört unter anderem das Jens Bang Stenhus. Das Kaufmannshaus gilt als eines der größten und wohl auch schönsten Renaissance-Bürgerhäuser Europas.

Wenn Dein Ferienhaus nicht im beliebten Skagen liegt, solltest Du dem nördlichsten Ort des Landes zumindest einen Besuch abstatten. Mit seinen Restaurants und Kunstmuseen gilt die Stadt als überaus kultiviert, fasziniert jedoch gleichzeitig durch ihr herbes Nordsee-Flair.

Der Freizeitpark Fårup Sommerland in Blokhus ist ein ganz besonderes Highlight für Familien mit Kindern. Kleine und große Wasserratten können sich dort im Aqua-Park austoben, den Kitzel wilder Achterbahnfahrten genießen oder im Kinder-Vergnügungspark Karussell fahren, spielen und toben.

Schlemmen in Nordjütland

Gourmets kommen in Nordjütland in den Genuss regionaler Delikatessen. Diese gehen zurück auf traditionelle Rezepte und einfache Gerichte, die über Generationen hinweg in diesem Teil Dänemarks gekocht wurden. Typische nordjütländische Zutaten prägen den Geschmack der beliebten nordischen Küche. Serviert wird zum Beispiel frisch gefangener Fisch aus der Nord- und Ostsee sowie Miesmuscheln und Kaiserhummer. Auf der Speisekarte steht aber auch Vegetarisches: Köstlich sind regionale Speisepilze, Pfifferlinge und Champignons oder Vildmose-Kartoffeln, die in der Torfmullerde Limfjords ihren feinen Geschmack entwickeln.

Wer mag, bestellt zum Menü ein Bier, das in einer der zahlreichen Mikrobrauereien hergestellt wurde. Es lohnt sich also, hin und wieder auf das selbstständige Kochen im Ferienhaus zu verzichten, um sich von den Gerichten des Nordens ausgiebig verwöhnen zu lassen.

Willkommen im Land der Glücklichen

Wenn Du Nordjütland bereist, wirst Du die sympathische Mentalität der Bewohner schnell kennen und lieben lernen. Zahlreiche Studien und Berichte, wie etwa der World Happiness Report, zeichnen Dänemark als das Land der glücklichsten Menschen weltweit aus. Spürbar ist dies auch im Umgang mit der dänischen Bevölkerung, welche als überaus liebenswert und herzlich gilt. Bemerkenswert ist auch die dänische Gelassenheit, die sofort auf die Besucher des Landes abfärbt. Wenn das nicht die besten Voraussetzungen für einen entspannten und glücklichen Urlaub sind!

Die Anreise zum Ferienhaus in Nordjütland

Dein Ferienhaus in Nordjütland kannst Du mit verschiedenen Verkehrsmitteln erreichen: Dänemark ist beispielsweise problemlos mit der Fähre von Rostock oder Puttgarden aus zu erreichen. Auch Züge fahren mehrmals am Tag von Deutschland nach Århus oder Kopenhagen. Wenn Du Dein Auto mitnimmst, aber auf eine anstrengende Fahrt verzichten möchtest, ist der Autoreisezug eine Option. Nach Kopenhagen und Billund bestehen Flugverbindungen. Einen Leihwagen kannst Du dann nach der Landung problemlos vor Ort mieten.