Ferienhaus in Blåvand

Abwechslungsreicher Urlaub für Groß und Klein

Willkommen im westlichen Dänemark, an der idyllischen Nordseeküste Jütlands! Im quirligen Badeort Blåvand und in der Region gibt es alles, was das Urlauberherz begehrt: Eine fantastische Auswahl an privaten Ferienhäusern, gemütliche Restaurants und Pubs sowie verschiedene Sehenswürdigkeiten wie Museen, einen Leuchtturm und historische Kirchen. An den langen, kinderfreundlichen Stränden werden sich vor allem Familien wohlfühlen: Geschützt vor Wind und gefährlichen Strömungen können Sie hier mit Ihren Lieben entspannt planschen. Hunde sind ebenfalls herzlich willkommen. Im Winterhalbjahr können Sie Ihren Vierbeiner am Strand sogar ganz ohne Leine tollen und baden lassen. Die Hundewälder bei Oksby und Oksbøl bieten weitere Möglichkeiten, Ihrem Hund während des Urlaubs freien Auslauf zu gewähren.

Urlaub in Blåvand: Große Auswahl an bezaubernden Ferienhäusern

Die Auswahl an gut ausgestatteten Ferienhäusern ist in Blåvand wirklich einzigartig: Über 2.000 verschiedene Immobilien, vom kleinen reetgedeckten Häuschen mit nur einem Schlafzimmer bis hin zum geräumigen Bungalow für größere Gruppen, können hier gemietet werden. Wer im Urlaub das Besondere sucht, sollte sich ein Ferienhaus mit Pool, Whirlpool und Sauna gönnen. Vor allem Familien mit Kindern finden in Blåvand ein gemütliches Zuhause auf Zeit. Aber auch Paare, Aktivurlauber und Singles werden sich in dieser Ferienhaussiedlung wohlfühlen. Apropos Singles: Alleine bleiben Sie hier bestimmt nicht lange, denn das kleine dänische Nordseebad Blåvand ist vor allem bei deutschen Urlaubern beliebt. Gute Nachrichten gibt es auch für Hundebesitzer: In viele der schönen Ferienhäuser Blåvands dürfen Sie Ihren Liebling mitbringen.

Ferienhaus Blåvand: Entdecken Sie Ihren Urlaubsort

Blåvand ist ein lebhafter Urlaubsort an der dänischen Nordseeküste, der inzwischen fest mit dem Nachbarort Oksby verwachsen ist. Hier ist das ganze Jahr über was los: Es locken unzählige Cafés, Restaurants, Pubs und Geschäfte. Besuchen Sie beispielsweise die Bernsteinschleiferei oder stöbern Sie in der örtlichen Töpferei, Glasbläserei oder im Kerzengeschäft nach handgefertigten Souvenirs. Der familienfreundliche Badeort hat auch für die Kleinen viel zu bieten: Der Mini-Zoo, der Trampolin-Park und die Minigolf-Anlage sorgen dafür, dass Ihren Kindern hier niemals langweilig wird. Gewusst? Die Landzunge bei Blåvand wird Blåvands Huk genannt und bildet den westlichsten Punkt Jütlands. Hier erhebt sich der mächtige Leuchtturm Blåvandshuk Fyr, der seit 1900 Schiffe vor den vorgelagerten Sandbänken des Horns Rev warnt. Seit 2002 wird das Horns Rev als Standort für die Windräder eines Offshore-Windparks genutzt.

Aktivitäten in und um Blåvand

Sportler und Aktivurlauber finden in Blåvand zahlreiche Möglichkeiten, um sich so richtig auszupowern: Das 300 Quadratmeter große Fitnesscenter „Sportspark Blåvandshuk“ hat das ganze Jahr über geöffnet und bietet für Urlauber günstige Einmaltickets und Wochenkarten an. Im Blåvand Bowling Center finden Sie neben zwölf Bowlingbahnen mehrere Poolbillardtische und einen Indoor-Spielplatz für die Kleinen. Bei schlechtem Wetter ist auch das Blåvand Badeland eine gute Adresse: Wasserrutschen, ein Unterwasseraquarium, eine schön gestaltete Grotte und zwei Planschbecken für die Jüngsten sorgen dafür, dass Familien auch bei Regen einen erlebnisreichen Urlaubstag verleben können. Golfspieler kommen in der Ho Bucht auf ihre Kosten: Der Golfplatz „Blåvandshuk Golfbane“ ist nur vier Kilometer vom Stadtzentrum Blåvands entfernt und bietet sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen die Möglichkeit, zwischen malerischen Dünen und Seen ihr Handicap zu verbessern. Kindern wird ein Ausflug ins Jegum Ferieland Freude bereiten: Der große Spielplatz mit Hüpfkissen und Schwebebahn sowie mehrere Ballspielfelder laden zum Spielen und Toben ein.

Die schönsten Strände rund um Blåvand

Die kilometerlangen weißen Sandstrände der Region sind natürlich das beste Argument für ein Ferienhaus in Blåvand. Besuchen Sie beispielsweise den wunderschönen Hvidbjerg Strand im Südosten, der aus gutem Grund als der kinderfreundlichste Strand der dänischen Nordsee gilt: Hier erwarten Sie sanfte Wellen, gefährliche Strömungen oder Untiefen gibt es nicht. Dieser Strand darf sich sogar mit der Blauen Flagge schmücken, einem Qualitätssiegel für besonders saubere Küstenabschnitte, die zudem wichtige Umweltauflagen erfüllen. Sonnenbaden, Planschen, Sandburgenbauen und Beachvolleyball: All dies ist an den windgeschützten Stränden südlich von Blåvand gefahrlos möglich.

Aber auch Wassersportler kommen nicht zu kurz: Die sanfte Brise ermöglicht es vor allem Anfängern, hier ihre Fähigkeiten im Windsurfen und Segeln zu erproben und zu verbessern. Abwechslung gefällig? Dann schauen Sie im 30 Kilometer entfernten Henne Strand vorbei: Kleine Kioske, Boutiquen und Imbisse sorgen für einen abwechslungsreichen Strandtag. Extra-Tipp: Die traumhafte Aussicht von der 64 Meter hohen Wanderdüne Blåbjerg sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Aber auch das kleine Städtchen Vejers Strand ist einen Besuch wert: Hier können Sie nicht nur zwischen sanften Dünen entspannen, sondern sich auf dem Rückweg in der örtlichen Bonbonfabrik mit dänischen Süßigkeiten eindecken.

Naturparadies Westjütland: Ausflugsziele für die ganze Familie

Entdecken Sie die hügeligen Heidelandschaften und die ausgedehnten Waldgebiete rund um Blåvand! Bei erholsamen Spaziergängen, leichten Wanderungen, Fahrradtouren oder Ausritten können Sie zur Ruhe kommen und die Schönheit Westjütlands auf sich wirken lassen. Tipp für Tourengeher: Bei Blåvandshuk beginnt der Wanderweg „Kyst til Kyst Stien“, der Jütland von Westen nach Osten auf 120 Kilometern durchquert. Halten Sie bei Ihren Ausflügen Ausschau nach Tieren: In den Plantagen bei Blåvand ist Dänemarks größter Rothirschbestand zuhause, viele Tiere sind sehr zutraulich. Vogelfreunde sollten das Naturschutzgebiet Filsø oder die Halbinsel Skallingen besuchen: Hier können Sie zahlreiche Arten beim Brüten oder bei ihrer Rast auf dem Weg ins Winterquartier beobachten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine geführte Wattwanderung zur Insel Langli in der Ho Bucht, die von Mitte Juli bis Mitte September angeboten wird.

Geschichte und Kultur rund um Blåvand

Das Bunkermuseum Tirpitz-stillingen an der Straße von Blåvand nach Ho informiert über ein dunkles Kapitel der europäischen Geschichte: Hier wollten die deutschen Besatzer während des Zweiten Weltkriegs einen bedeutenden Teil des Atlantikwalls errichten, konnten diesen jedoch nicht mehr fertigstellen. Auch am Strand in der Nähe des Blåvandshuk Leuchtturms finden sich noch mehrere Betonbunker. Einige von ihnen hat der britische Künstler Bill Woodrow mithilfe stählerner Köpfe und Schwänze in dekorative Maulesel verwandelt. Ob er sich gerade diese Tiere ausgesucht hat, weil sie sich nicht fortpflanzen können und damit dem Kriegstreiben ein Ende setzen? Historisch und kulturell interessierte Urlauber sollten auch in der nahegelegenen Stadt Oksbøl vorbeischauen: Die romantische Aal-Kirche aus dem 12. Jahrhundert beeindruckt durch guterhaltene Wandmalereien. Im Bernsteinmuseum erfahren Sie mehr über die Herkunft, die Verarbeitung und den Handel mit den gelblichen Schmucksteinen aus fossilem Harz. Lohnenswert ist auch ein Abstecher nach Varde: Das sogenannte Minibyen zeigt die historische Altstadt des Ortes im Maßstab 1:10 als Modell. Nach einem aufregenden Tag voller Kultur und Natur kehren Sie dann mit neuen Eindrücken in Ihr gemütliches Ferienhaus in Blåvand zurück.